Länder Städte

World Sustainability Survey - rund 2000 Artikel-Links zum Thema «Länder / Städte und ihre Nachhaltigkeit» ab dem Jahr 2015 (ältere Einträge siehe >>> hier):   
  1. Der Trump, den sie riefen: Viele kalifornische Bauern haben Donald Trump gewählt. Sie sind aber abhängig von Exporten nach Mexiko und haben Angst davor, dass ihre Mitarbeiter ausgeschafft werden. Auf kalifornischen Farmen arbeiten viele Immigranten aus Mexiko > srf.ch/news 24.2.17.
  2. In Hanois Labyrinth: In kaum einer Stadt kann man sich so gut verirren wie in Hanoi. Anstatt zu verzweifeln, sollte man sich einfach treiben lassen und über das kreative Chaos staunen > Zeit 24.2.17.
  3. Plötzlich vogelfrei – Enteignungen in der Türkei: Der türkische Staat enteignet systematisch zehntausende Menschen. AKP-Funktionäre bereichern sich vorübergehend daran. Das hat verheerende Folgen – nicht nur für die Betroffenen > Frankfurter Allgemeine Zeitung 24.2.17.
  4. ORS - Profiteure des Elends: Wenn beim warmen Wasser für Flüchtlinge im Kanton Zürich gespart wird, profitieren LehrerInnen in Kalifornien: Die Firma ORS, die für den Kanton Zürich Notunterkünfte betreibt, gehört einer Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in London. Derzeit verweigert die ORS als Kollektivstrafe allen RechtsberaterInnen den Zutritt zu ihren Zentren > WoZ 23.2.17.
  5. Jetzt sind Gebäude-Fassaden an der Reihe: Die neue interaktive Anwendung sonnenfassade.ch zeigt, wie geeignet die Fassaden der eigenen Immobilie sind, um Solarenergie zu produzieren. Rund die Hälfte des Gebäudebestands ist bereits auf sonnenfassade.ch erfasst. Bis Mitte 2019 werden alle Hausfassaden der Schweiz online abrufbar sein > Solarmedia 23.2.17.
  6. Ras al-Khaimah will hoch hinaus: Um mehr Touristen ins Emirat zu holen, setzt Ras al-Khaimah auf seine Vielfalt an Natur, Geschichte und Kultur. Erst kürzlich ist an den steinigen Flanken des Jebel Jais der erste Klettersteig der Region eröffnet worden > NZZ 22.2.17.
  7. Verschwendung von Kartoffeln in Schweiz besonders gross: Weltweit geht etwa ein Drittel aller Nahrungsmittel auf dem Weg in die Mägen der Menschen verloren. Bei Schweizer Kartoffeln ist es sogar die halbe Ernte. Welche Massnahmen helfen, Verluste zu reduzieren, und wie wirken sie sich aus > ETH-Zukunftsblog 20.2.17?
  8. Bio-Markt in Europa wächst weiter: Der Bio-Markt in Europa legte 2015 um 13 % auf knapp 30 Milliarden Euro zu - so das Schweizer Forschungsinstitut für Biologischen Landbau > sonnenseite.com 20.2.17.
  9. Lasst Sonne nachts scheinen! In Kalifornien scheint immer die Sonne. Mit der weltgrößten Speicheranlage für Solarstrom wird das – indirekt – nun auch nachts so sein. Noch ist nicht sicher, ob es sich rechnet. Möglich wurde die Errungenschaft durch den rapiden Preisverfall bei Batterien, angetrieben von Tesla > klimaretter.info 19.2.17.
  10. Weniger ist mehr - ein Leben ohne Abfall: «Zero Waster» kaufen ihre Produkte unverpackt und reduzieren ihren Besitz aufs Wesentliche – so wie Tara Welschinger in Zürich. Von einem Workoholic mit leerem Kühl- und vollem Kleiderschrank wurde sie zu einer Initiantin des Lifestyles > srf.ch/news 18.2.17.
  11. AKW Leibstadt schon wieder vom Netz: Kurz nach Inbetriebnahme ist das AKW Leibstadt in der Nacht auf Samstag wieder abgeschaltet worden > srf.ch/news 18.2.17.
  12. Zu Hause auf den Ozeanen: Der Meeresspiegel und die Grundstückspreise steigen. Warum nicht auf die Ozeane ausweichen? In schwimmenden Städten könnten Tausende Menschen leben - vielleicht sogar als eigenständige Nation > Spiegel 17.2.17.
  13. AKW Leibstadt kann noch nicht wieder anfahren: Die Betreiber des AKW Leibstadt müssen ihren Termin für das Wiederanfahren der Anlage verschieben. Die Bewilligung der Atomaufsicht für den Betrieb steht noch aus > NZZ 15.2.17.
  14. Strahlung in Fukushima selbst für Roboter zu hoch: Im Reaktor 2 des vor fast sechs Jahren havarierten japanischen Unglückskraftwerks Fukushima hat ein Roboter die bislang höchste Strahlung entdeckt. Die 650 Sievert würden einen Menschen binnen Sekunden töten. Selbst der Roboter hielt nur zwei Stunden durch > cleantech.ch 13.2.17.
  15. Wie die Schweiz 2050 Strom beziehen könnte: Das Labor für Energiesystem-Analysen des Paul Scherrer Instituts PSI untersucht, wie die Schweizer Stromversorgung bis zum Jahr 2050 unter verschiedenen Bedingungen aussehen könnte. Auf Basis der Berechnungen können die Forschenden des Labors Aussagen über zukünftige Entwicklungen treffen  > psi.ch 13.2.17.
  16. Grundeinkommen in der Schweiz - wie weiter: Am 5. Juni 2016 hat die Schweizer Stimmbevölkerung zum ersten Mal über die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens abgestimmt. Wie erwartet wurde die Vorlage abgelehnt. Und trotzdem hat sie die Welt verändert >  medium.com 13.2.17.
  17. Exon an der Macht - US-Aussenpolitik für wen: Das Geschäftsmodell von Exxon Mobil, dem grössten Ölkonzern der USA, ist schon länger bedroht. Was liegt näher, als den Einfluss auf die US-Politik zu erhöhen > Wochenzeitung 13.2.17?
  18. Vier Weltstädte wollen Dieselautos verbannen: Paris, Madrid, Athen und Mexiko-Stadt wollen bis zum Jahr 2025 sämtliche Dieselfahrzeuge aus ihren Städten verbannen. Es sei ihr Beitrag zur Verringerung von Luftverschmutzung und Treibhausgasen, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung vom Dezember 2016 > orf.at 12.2.17.
  19. Dubai nimmt grössten Solarpark der Welt in Angriff: Das arabische Emirat Dubai treibt den Ausbau der Photovoltaik weiter voran. Noch in diesem Monat sollen die Arbeiten am dritten Bauabschnitt des Mohammed-bin-Raschid-Al-Maktum-Solarparks in Dubai beginnen (klimaretter.info 10.2.17).
  20. PV-Ausschreibung drückt Kilowattstunde auf 6 Cent: Die Photovoltaik-Ausschreibungen in Deutschland drücken den Preis für Solarstrom weiter. Dies belegen die neuesten Zuschlagswerte der Bundesnetzagentur > solarbranche.de 9.2.17.
  21. Vorurteile über Solarenergie entkräftet: In der Schweiz scheint zu wenig die Sonne, um wesentliche Mengen Solarstrom produzieren zu können - dieses und weitere Vorurteile lassen sich leicht entkräften > Solarmedia 8.2.17.
  22. Solarindustrie ist grosser Treiber für US-Wirtschaft: Die nationale Photovoltaik-Jobzählung der Solar Foundation ergab, dass einer von 50 neuen Arbeitsplätzen 2016 in den USA in der Solarindustrie entstand. Es gab einen Anstieg um 51.000 Jobs oder 25 Prozent gegenüber 2015 > pv-magazine.de 8.2.17.
  23. Amnesty wirft Syriens Assad Vernichtungspolitik vor: Das Regime von Bashar al-Asad hat nach Angaben von Menschenrechtlern in einem Militärgefängnis bei Damaskus Tausende von Personen bei Massenhinrichtungen getötet und Folter ausgeübt. Amnesty spricht von einer gezielten Kampagne > NZZ 7.2.17.
  24. Finanzprobleme bei britischem AKW Hinkley Point: Toshiba zieht sich aus dem milliardenschweren Atomgeschäft in Großbritannien zurück, sagen Insider. Offenbar ist Londons symbolträchtige und europaweit umstrittene Investition in die Atomkraft finanziell nicht mehr tragbar > industriemagazin.de 7.2.17.
  25. Warum Lenkungsabgaben Papiertiger bleiben - im Gegensatz zu Förderabgaben: Ende Januar lehnte die Energiekommission des Nationalrats eine Energielenkungsabgabe ab. Hier die Analyse dazu – geschrieben 2012 - von Hanspeter Guggenbühl > infosperber 5.2.17.
  26. Magnet für schwerreiche Propheten des Untergangs: Einst litt Neuseeland unter seiner Abgeschiedenheit. Gerade diese verhilft dem Inselstaat jetzt zu einem umstrittenen Boom > Tages-Anzeiger 5.2.17.
  27. Die Folgen entfesselter US-Banken: Trump ordnet die Aufweichung der scharfen US-Finanzmarktregeln an. SRF-Korrespondent Soltermann zu den Auswirkungen > srf.ch/news 4.2.17.
  28. Wettlauf der Windenergie-Giganten: Der Wettlauf um die leistungsstärkste Windkraftanlage ist in vollem Gange. Siemens Wind Power hat im dänischen Windtestzentrum Østerild eine riesige Offshore-Windenergieanlage installiert. In unmittelbarer Nähe stehen weitere Großturbinen anderer Hersteller, die für den Einsatz auf dem Meer vorgesehen sind > offshore-windindustrie.de 4.12.17.
  29. Ligurien - Lärmpegel auf Null: Die Badeorte an der italienischen Riviera sind meist überlaufen. Macht nichts! In den Bergdörfern im Hinterland (Ligurien)  ist es eh viel schöner > Zeit 3.2.17.
  30. Mehr Wertschätzung für's Essen bitte! Von wegen ungenießbar: Im Restaurant Restlos Glücklich in Berlin (und Kopenhagen) werden gerettete Lebensmittel kreativ verarbeitet. 80 Ehrenamtliche arbeiten an dem Non-Profit-Projekt mit > Zeit 3.2.17.
  31. Warnung vor Inbetriebnahme AKW Leibstadt: Obwohl die Ursache für die Oxidationen an mehreren Brennelementen nicht geklärt ist, soll das AKW Leibstadt in zwei Wochen wieder ans Netz gehen. Für die Umweltorganisation Greenpeace und die Aargauer Grünen ist dies unverantwortlich – sie kritisieren die Kraftwerksbetreiber und die Atomaufsicht > Aargauer Zeitung 3.2.17.
  32. Überschüssiger Strom produziert Gas: Dieser Tage nimmt die Gasversorgung von Zürich eine Anlage in Betrieb, mit der die Produktion von Biomethan aus Biomasse stark gesteigert werden kann. Ökostrom lässt sich damit in einen speicherbaren Energieträger umwandeln > NZZ 3.2.17.
  33. Weg von atomaren Luftschlössern: Die Energiestrategie schliesst den Bau neuer Atomkraftwerke aus. Dieses «Technologieverbot» ist zwar intellektuell falsch, aber irrelevant. Neue AKW gängiger Bauart haben in der Schweiz ökonomisch und politisch keine Chance. Und AKW neuer Bauart, in denen eine Kernschmelze ausgeschlossen ist, sind noch auf Jahrzehnte hinaus illusorisch. Von Helmut Stalder > NZZ 2.2.17.
  34. Dank Ökostrom senkt Deutschland Treibhausgase: Der Treibhausgasausstoß in Deutschland ist dank Ökostrom-Ausbau erneut leicht gesunken, berichtet das Umweltbundesamt. Allerdings macht der Verkehrssektor Experten Sorgen. Dort nahmen die Emissionen zu > Spiegel 1.2.17.
  35. Brexit verteuert Bau neuen britischen AKW's: Der Brexit könnte den Bau neuer Atomkraftwerke wie Hinkley Point verzögern oder gar verhindern, denn die Regierung Grossbritanniens will nicht nur aus der EU, sondern auch aus dem Euratom-Vertrag aussteigen, der 1957 die Gründung der Europäischen Atomgemeinschaft besiegelte > klimaretter.info 31.1.17.
  36. ZKB belohnt Nachhaltigkeit von KMU: Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) hat die Nachhaltigkeitsbestrebungen kleiner und mittlerer Unternehmen in der Schweiz mit ihrem ZKB KMU-Preis gewürdigt. Dabei wurden 150.000 Franken ausgeschüttet. Das Entsorgungsunternehmen Schwendimann hat den Hauptpreis gewonnen > cleantech.ch 30.1.17
  37. Städte verschlingen Ackerland: Durch die zunehmende Urbanisierung geht viel Agrarfläche verloren. Gerade Asien und Afrika sind davon stark betroffen. Die Ernährung von Hunderten Millionen Menschen ist bedroht. Stadtplaner können die Entwicklung mit entsprechenden Maßnahmen verhindern > cleantech.ch 30.1.17.
  38. Trumps Politik bedroht Millionen Arbeitsplätze - im Ausland: Der globalisierungsfeindliche Kurs des neuen US-Präsidenten könnte gravierende Folgen für Deutschland haben, sagen Ökonomen. Vor allem die Exportindustrie sei gefährdet > Zeit 29.1.17
  39. Der französische Arbeitsmarkt bewegt sich doch: Der Arbeitsmarkt in Frankreich ist streng reguliert. Doch in der Provinz tut 
sich Erstaunliches, um Langzeitarbeitslose in Jobs zu bringen > brandeins 29.1.17.
  40. Pestizidverbot stellt Demokratie auf die Probe: In der Südtiroler Gemeinde Mals (Italien) hat sich das Volk für ein Pestizid-Verbot ausgesprochen. Regierung und Bauern passt das gar nicht > infosperber.ch 29.1.17.
  41. Kalifornien will kein Zahnrad in Trumps Abschiebemaschinerie sein: Kalifornien rüstet sich dafür, die Rechte von Einwanderern und den Klimaschutz zu verteidigen. Mit eigenen Gesetzen und zivilem Ungehorsam will der Staat die Politik des neuen US-Präsidenten untergraben > Süddeutsche Zeitung 27.1.17.
  42. Reich der Mitte steht unter Strom: Der Anteil der Erneuerbaren an der weltweiten Energieerzeugung wird bis 2035 enorm zunehmen, stellt der neue BP-Report fest. Allein die Zahl der Elektrofahrzeuge werde in den nächsten 20 Jahren rund um den Globus auf 100 Mio. Einheiten anwachsen > srf.ch/news 26.1.17.
  43. Hier verdienen Verwaltungsräte am besten in Europa: Rund 3,6 Millionen Euro verdient ein Vorstandschef in Europa im Schnitt. Dabei bekommt ein britischer CEO fast dreimal so viel wie ein schwedischer. Deutsche Vorstandschefs stehen gar nicht so schlecht da - und die Schweizer Verwaltungsräte am allerbesten > Spiegel 26.1.17.
  44. Europas Strom wurde 2016 klimafreundlicher: Die Energieorganisationen Agora Energiewende und Sandbag stellen ihren Jahresrückblick auf das EU-Stromsystem vor: Erneuerbare Energien wachsen leicht, Gaskraftwerke legen deutlich zu, Kohle verliert > Solarmedia 25.1.17.
  45. Frankreich schaltet Uralt-AKW Fessenheim nun doch ab: Frankreichs ältestes AKW wird abgeschaltet: Bis 2018 sollen die Reaktoren nahe der deutschen Grenze vom Netz. Der Strokonzern EDF wird üppig entschädigt > Spiegel 25.1.17).
  46. Trumps Finanzminister will Banken das Zocken erleichtern: Donald Trump will die Bankenbranche der USA deregulieren. Jetzt macht sein US-Finanzminister ernst: Er will die nach der Finanzkrise beschlossenen Maßnahmen zurückfahren und Banken wieder mehr Spekulation auf eigene Rechnung erlauben > Spiegel 25.1.17.
  47. Erfurt, du hast mir gefehlt: Der Schriftsteller Finn-Ole Heinrich ist nach Erfurt zurückgekehrt. Eine Liebeserklärung an Thüringens Hauptstadt, ihre Schönheit und ihre Brüche > Zeit 24.1.17.
  48. 80 Unternehmen und Verbände für ES2050: Die Allianz Schweizer Wirtschaft für die Energiestrategie 2050 umfasst 80 national und international tätige Unternehmen und Verbände. Sie sind sich sicher, dass die Energiestrategie 2050 gut für die Schweiz ist > cleantech.ch 23.1.17.
  49. Japans grösstes Korallenriff stirbt: Jetzt teilten die Umweltbehörden von Japan mit, dass Zweidrittel des mit 400 Quadratkilometern größten Riffs des Inselstaats tot sind. Schuld sind die anhaltend hohen Wassertemperaturen im Sommer. Eine Besserung ist nicht in Sicht > cleantech.ch 23.1.17.
  50. ArbeitnehmerInnen, die mitbestimmen, sind gut für die Wirtschaft: Der EuGH befindet demnächst über die deutsche Mitbestimmung. Ein negatives Urteil könnte aus nüchtern ökonomischer Sicht eine schlechte Nachricht sein > Zeit 22.1.17.
  51. Mal eben Klimawandel gelöscht: Trump war noch keine Stunde im Amt, da änderte sich die Website des Weißen Hauses. Der Kampf der USA gegen den Klimawandel wurde ersetzt durch einen "America-First-Energieplan" > Zeit 21.1.17.
  52. Hier irrt US-Präsident Trump: „Ich weiß eine Menge über Solarenergie“, sagt Donald Trump. „Ich liebe sie. Aber sie hat ein Problem: Sie ist so teuer.“ Stimmt nicht, sagt jetzt die Weltagentur für erneuerbare Energien, IRENA > taz.de 20.1.17.
  53. 5 Gründe, trotz Trump nicht zu verzweifeln: Der neue Präsident der USA ist Fan von fossilen Energien, sein Außenminister war bis vor kurzem Chef eines globalen Ölkonzerns und der neue Energieminister leugnet den Klimawandel. Trotzdem wird Donald Trump den globalen Klimaschutz nicht aufhalten > utopia.de 19.1.17.
  54. Genf setzt vollständig auf Erneuerbare: Die Genfer Stadtwerke SIG liefern seit Jahresanfang nur noch Strom aus erneuerbaren Quellen. Für gebundene Kunden im Monopolbereich kommt er zudem vollständig aus der Schweiz > cleantech.ch 19.1.17.
  55. Steuerreform ist Betrug am Mittelstand - von Rudolf Strahm: Die Reform der Unternehmenssteuer ist ein gigantisches Subventionsprogramm für Grossunternehmen. Besonders leiden werden die finanzschwachen Kantone > Tages-Anzeiger 18.1.17.
  56. Portugal wie im Zeitraffer: Mittelalterliche Wehrdörfer sicherten in Portugal einst das Land entlang der Grenze zu Spanien. Heute sind sie ideal für Reisende, die hemmungslos nur eines wollen: Nichtstun > Süddeutsche Zeitung 18.1.17.
  57. PV in USA beschäftigt 374'000 Personen: Die Solarindustrie in den USA konnte im vergangenen Jahr ihren Status als größte Arbeitgeberin unter den Stromerzeugungsbranchen behaupten und weiter ausbauen. Dies zeigt ein aktueller Bericht des Energieministeriums in Washington > pv-magazine.de 17.1.17.
  58. Norwegen ist das lebenswerteste Land der Welt: Norwegen ist laut einem Ranking des Weltwirtschaftsforums das lebenswerteste Land der Welt, vor Luxemburg und der Schweiz. Deutschland kommt auf Platz 13  - ein Aufstieg gegenüber dem vergangenen Jahr > Spiegel 16.1.17.
  59. Arabische Emirate wollen Erneuerbare fördern: Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) setzen auf Ökostrom. Laut Premierminister Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum soll der größte Ölproduzent der Golfstaaten bis 2050 mit rund 44 Prozent beinahe die Hälfte seines Energiebedarfs aus Erneuerbaren beziehen > sonnenseite.com 15.1.17.
  60. Finnland und Niederlande testen Grundeinkommen: Finnland überweist 2.000 arbeitslosen Menschen Geld aufs Konto, in den Niederlanden sind es immerhin 250. Wie viel Geld bekommen die Teilnehmer*innen? Und was erhoffen sich die Initiator*innen? Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Tests > Zeit 15.1.17. 
  61. Frankreich leidet unter mangelhaften AKW: Frankreich droht eine Kältewelle - und ein Stromkollaps. Schuld sind mangelhafte Atomkraftwerke. Die Energieministerin berief eine Krisensitzung ein. Im Notfall müssen ganze Regionen stundenweise im Dunkeln sitzen > tagesschau.de 14.1.17.
  62. China zensiert App zur Messung der Luftqualität: Nach tagelangem Ausharren unter der Glocke des düsteren Smogs knipst die Regierung von China nun ein Tool zur Verbreitung unabhängiger Informationen aus: Die App "Air Matters" musste vor der Internetzensur kapitulieren > sonnenseite.com 14.1.17.
  63. Stromkongress spöttelt laut NZZ über Albert-Rösti-Graben: Die Strombranche gibt dem Referendum geringe Chancen und stellt sich auf die Energiestrategie 2050 ein. Der Wandel sei vor allem technologisch getrieben und komme sowieso. Und er biete auch Chancen > NZZ 13.1.17.
  64. Echtes Flugzeug aus Wallis ist billig und lärmfrei: Ein elektrisch angetriebenes Flugzeug, das Kunstflüge bewältigen und über eine Stunde in der Luft bleiben kann – was nach Zukunftsmusik klingt, setzt ein Oberwalliser Jungunternehmen in die Realität um. Die Unternehmer sehen viel Potenzial für Elektroflugzeuge > watson.ch 13.1.17.
  65. Good bye to the best First Lady ever: Noch ein Abschied - Ein letztes Mal trat Michelle Obama am Mittwoch als First Lady der USA in der "Tonight Show" im amerikanischen Fernsehen auf. Ihr Besuch bei Moderator Jimmy Fallon fiel hoch emotional aus > Spiegel Video 12.1.17.
  66. Indien betreibt grösstes Solarkraftwerk der Welt: Indien war lange Zeit Nachzügler, wenn es um erneuerbare Energien ging. Inzwischen hat Indien eines der ambitioniertesten Ausbauprogramme der Welt – und betreibt seit kurzem sogar das größte Solarkraftwerk der Welt > Handelsblatt 12.1.17.
  67. Österreich soll Umwelt-Modellstaat werden: Bis 2030 sollen 40 Milliarden Euro in erneuerbare Energien und Energieeffizienz gesteckt werden. Österreichs Kanzler will einen revolutionären Umbau des Energiesystems > Zeit 12.1.17.
  68. Afrika's Energiezukunft liegt bei den Erneuerbaren: Sinkende Kosten für erneuerbare Energiequellen könnten vielen Ländern Afrika's den Sprung in eine saubere Zukunft ermöglichen. Den Umweg über schmutzige Energie kann sich der Kontinent sparen > spektrum.de 12.1.17.
  69. Ypsomed für spezielle Arbeitsmodelle ausgezeichnet: Das Medizinaltechnikunternehmen Ypsomed erhält den Solothurner Unternehmerpreis 2017. Der Preis honoriert Leistungen zur Förderung des Produktionsstandortes. Ypsomed zeichne sich diesbezüglich durch besonders moderne Arbeitsmodelle aus > srf.ch/news 11.1.17.
  70. Smog in Polen - schlimmer als in Peking oder New Dehli: In Warschau ist die Luft derzeit verschmutzter als in Peking und Delhi. Ein Grund ist die politisch einflussreiche Kohleindustrie, die den Klimaschutz im Land bremst > NZZ 11.1.17.
  71. Endlich wieder eine (touristische) Zukunft für Kolumbien: Viele Regionen von Kolumbien galten lange als nicht bereisbar. Nun herrscht Frieden und Aufbruchsstimmung. Gründe für einen Besuch gibt es genügend > Süddeutsche 10.1.17.
  72. Futurzwei Zukunftsalmanach 2017/18 erschienen: Alternativlos? Gibt es nicht. Der dritte FUTURZWEI-Zukunftsalmanach, herausgegeben von Harald Welzer, Dana Giesecke und Saskia Hebert, erzählt in über 50 Geschichten von gelebten Gegenentwürfen zur Leitkultur des Wachstums und der Verschwendung und von der Entwicklung der Stadt > sonnenseite.com 9.1.17.
  73. AKW-Subventionen - Blochers Plan kann nicht aufgehen: Der Abstimmungserfolg der Atomlobby hilft den AKW-Betreibern kaum weiter. Sie schreiben jährlich Verluste in Milliardenhöhe. Retten will sie die SVP (Volkspartei der Schweiz) mit Subventionen. Ausgerechnet. Ein Kommentar von Rudolf Rechsteiner > TagesWoche 9.1.17.
  74. Good & Bad News zur deutschen Energiewende: Die Jahresauswertung von Agora Energiewende zeigt - Erneuerbare Energien legten in Deutschland zu, während Kohleverstromung und Energieverbrauch sanken. Das Tempo reicht jedoch nicht, um die Klima- und Effizienzziele 2020 zu erreichen > Solarmedia 9.1.17.
  75. Vergessener Krieg in Jemen ist humanitäre Katastrophe:
    Ronald Kremer koordiniert die Arbeit von Ärzte ohne Grenzen im Jemen. Er arbeitet in der Stadt Taiz. „Es ist ein humanitäres Desaster“, sagt er > taz.de 8.1.17.
  76. Vorbild Superwoman: Ieshia Evans weiß, dass sie im Recht ist – und das macht sie unangreifbar. Warum eine New Yorker Krankenschwester zur Ikone wurde > Zeit 7.1.17.
  77. Ausgediente Akku - vom Auto ans Stromnetz: Nissan haucht den Batterien seiner E-Mobile ein zweites Leben ein – damit kann sogar ein Fussballstadion in Amsterdam versorgt werden > NZZ 6.1.17.
  78. China macht das grosse grüne Geschäft: China will zur weltweiten Führungsmacht für grüne Energie aufsteigen. Nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen haben chinesische Konzerne dafür 2016 mehr als 32 Milliarden Dollar im Ausland investiert > Spiegel 6.1.17.
  79. Das andere Afrika: Der ganze Kontinent Afrika modernisiert sich in atemberaubendem Tempo. Europa könnte davon lernen > brandeins 6.1.17.
  80. Rollende Restenküche rettet Lebensmittel vor dem Müll: Durch Frankfurt soll künftig ein Foodtruck fahren, der Essen verkauft, das sonst auf dem Müll landen würde. Gleichzeitig wollen die Macher über Lebensmittelverschwendung aufklären > Wirtschaftswoche Green 6.1.17.
  81. Reallöhne ziehen in Deutschland stark an: Beschäftigte in Deutschland haben mehr Geld in der Tasche - dank der niedrigen Inflation. 2016 stiegen die Reallöhne im Schnitt um 1,8 Prozent. Das ist allerdings langsamer als in den Vorjahren > Spiegel 5.1.17.
  82. Das schwedische Experiment mit dem 6-Stunden-Tag: Ein Altersheim in Schweden testete die 30-Stunden-Woche. Die Resultate sind beeindruckend, den Mitarbeitern geht es wesentlich besser. Doch es gibt ein grösseres Problem > Tages-Anzeiger 5.1.17.
  83. Sie wollte Ärztin werden - Folgen der Kinderehe: Abaynesh aus Äthiopien ist 14 Jahre alt, verheiratet - und schwanger. Damit teilt sie das Schicksal von fast 700 Millionen Frauen weltweit, die als Kind geheiratet haben. Wie hat die Ehe ihr Leben verändert > Spiegel 4.1.17?
  84. Zahl der Arbeitslosen in Deutschland auf Rekordtief: Der Arbeitsmarkt in Deutschland läuft so gut wie seit 1991 nicht mehr. Die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung sollen trotzdem unverändert bleiben > Zeit 4.1.17.
  85. Blochers Energie hat keine Zukunft: Mit Christoph Blochers Strategie nimmt die Abhängigkeit der Schweiz vom Ausland zu, nicht ab - von Bastien Girod > Tages-Anzeiger 3.1.17.
  86. Die besonderen Geschäfte von Lissabon - eine Fotoreportage: Portugals Hauptstadt Lissabon ist voller kleiner Läden, die große Geschichten erzählen können. Der Fotograf Sebastian Erras porträtiert die schönsten Geschäfte und ihre Besitzer > Spiegel 2.1.17.
  87. Die ganze Stadt als Quelle der Solarenergie: Jens Mühlhaus geht davon aus, dass die Stadt München künftig überwiegend mit Solarstrom versorgt wird > Süddeutsche Zeitung 30.12.16.
  88. Ungarns Atompläne beunruhigen Europa: Ministerpräsident Orbán will Atommeiler mit russischer Hilfe errichten, ein entsprechender Deal von Ungarn steht wohl kurz bevor > Süddeutsche Zeitung 30.12.16.
  89. Keine Angst vor Trumps Kohlepolitik: Ein Energieminister, der den Klimawandel leugnet, ein Faible für Braunkohle und Pläne für mehr Fracking. Donald Trumps Klimapolitik klingt nach Rückschritt. Doch die Ökoenergie ist kaum zu stoppen > Frankfurter Allgemeine Zeitung 29.12.16.
  90. 1500 TextilarbeiterInnen nach Streik in Bangladesh entlassen: Eine Woche lang mussten viele Textilfabriken in Bangladesch wegen Streiks der Näher schließen. Die Polizei reagierte mit Festnahmen, die Firmen mit Massenentlassungen > Zeit 28.12.16.
  91. Druckluftbatterie in den Alpen: Strom aus Druckluftkraftwerken könnte einen wichtigen Beitrag zur Energiestrategie leisten. Ein Tessiner Unternehmen und Schweizer Forscher testen in Biasca erfolgreich eine Pilotanlage > Tages-Anzeiger 27.12.16.
  92. Strombarone von Axpo & Co. haben versagt: Das kommende Jahr ist in der Schweiz energiepolitisch das Jahr der Wahrheit - von Rudolf Strahm > Tages-Anzeiger 27.12.16.
  93. Die Verwicklungen der CS in Moçambique: Die CS ist in Mosambik in einen grossen Kreditskandal verwickelt. Jetzt hofft die Bank, dass die dortige Bevölkerung dafür blutet > infosperber.ch 26.12.16.
  94. Japan gibt Projekt eines schnellen Brüters auf: Nach jahrelanger Zwangsstilllegung und Kosten in Milliardenhöhe gibt Japan seinen Atomreaktor Monju auf. Die Regierung beschloss heute, den Prototyp eines Schneller-Brüter-Reaktors in Tsuruga an der Westküste des Landes endgültig stillzulegen > orf.at 24.12.16.
  95. Die unbekannten Börsenlieblinge: 2016 war an der Schweizer Börse kein guter Jahrgang. Doch es gab Aktien, mit denen man trotzdem richtig Geld verdienen konnte. Es sind überraschende Titel > Tages-Anzeiger 24.12.16.
  96. Plötzlich arm im reichen Zürich: Und dann hätten 326 Franken im Monat ausreichen sollen. Eine interaktive erzählte Geschichte des Abstiegs in die Armut, die für Tausende ähnliche Fälle in Zürich steht > Tages-Anzeiger 23.12.16.
  97. Verlust dem Staat - Gewinn privat : Im alten Stromgeschäft erleidet die Axpo Milliarden-Verluste. Das neue rentable Geschäft will sie jetzt privaten Investoren öffnen - von Hanspeter Guggenbühl > infosperber.ch 22.12.16.
  98. Solarstrom - lohnend sogar in Grönland: Wenn es stimmt, was viele Kinder glauben, lebt der Weihnachtsmann auf Grönland. Er betreibt in Uummannaq sein Weihnachtspostamt. Was aber sicher stimmt: Solarstrom rechnet sich dort über das Jahr > pv-magazine.de 22.12.16.
  99. Steuerwettbewerb ist zur Religion geworden: Die Bieler Finanzdirektorin Silvia Steidle (FDP) kämpft zuvorderst gegen die Unternehmenssteuerreform III, über die Anfang Februar in der Schweiz abgestimmt wird. Sie fordert von ihrer Partei eine Rückkehr zu liberalen Werten > WoZ 22.12.16.
  100. Obama ärgert Trump beim Umweltschutz: Es ist eine seiner letzten Amtshandlungen. USA-Präsident Obama schafft neue Meeresschutzgebiete in Arktis und Atlantik. Amtsnachfolger Trump dürfte es schwer haben, den Beschluss rückgängig zu machen > Spiegel 21.12.16. 
  101. Luftverschmutzung chinesischer Städte sprengt alle Grenzwerte: Eine halbe Milliarde EinwohnerInnen in China sind derzeit giftigem Smog ausgesetzt. «Smog-Flüchtlinge» verlassen die betroffenen Regionen > Tages-Anzeiger 21.1.16.
  102. Alte Männer verhinderten das Ende der Atomkraft: Eine Studie der Universität St. Gallen kommt zum Schluss: Junge Frauen haben in der Schweiz für den Atomausstieg votiert, alte Männer haben die Vorlage aber versenkt > Handelszeitung 20.12.16.
  103. Kambodscha erhält Mikrokredite für Erneuerbare: Kambodschas Mikrofinanz-Anbieter Prasac bekommt eine Kreditlinie aus einem Fonds von responsAbility. Sie dient der Finanzierung von Projekten für Energieeffizienz und den Einsatz von erneuerbaren Energien > cleantech.ch 19.12.16.
  104. Angst vor Fukushima-Bazillen: Mehr als 20.000 Kinder mussten nach dem Atomunfall in Fukushima ihre Heimat verlassen. Viele stießen auf ähnliche Vorurteile wie einst Atombombenüberlebende. Jetzt erschüttert ein Junge mit seiner Leidensgeschichte die Nation > cleantech.ch 19.12.16.
  105. Finnisches Experiment mit breiter Beachtung: Es ist ein Versuch. 2000 BewohnerInnen in Finnland erhalten zu Weihnachten ein besonderes Geschenk: ein bedingungsloses Grundeinkommen > srf.ch/news 18.12.16.
  106. Nachhaltigkeit für Stadtplaner immer wichtiger: Der Flughafen Stuttgart und die Hamburger HafenCity werden nach ökologischen Kriterien weiterentwickelt. Davon profitieren nicht nur die Anwohner > wiwo.green.de 17.12.16.
  107. Fukushima kostet 180 Mrd. €: Japan hat die Schätzung der direkten Kosten der Reaktor-Katastrophe von Fukushima 2011 auf 22 Billionen Yen bzw. knapp 180 Milliarden Euro verdoppelt. Besonders in einem Bereich wurden die Kosten bislang völlig unterschätzt > iwr.de 16.12.16.
  108. PV in Entwicklungsländern stark im Aufwind: Ein neuer Bericht von Bloomberg New Energy Finance zeigt auf, dass Entwicklungsländer mehr in erneuerbare Energien investieren als die OECD-Staaten. Dabei profitieren sie von den sinkenden Kosten von Photovoltaik > pv-magazine.de 15.12.16.
  109. NZZ, SVP, FDP - den Tabakkonzernen zu Diensten: Die Rückweisung des Tabakgesetzes erlaubt es Tabakkonzernen, die Schweiz weiterhin als Basis für ihr Treiben zu missbrauchen - von Urs P. Gasche > infosperber.ch 15.12.16.
  110. Wieder Giftgasangriffe in Syrien? Eine Hilfsorganisation berichtet von einem Giftgas-Angriff nahe der Stadt Hama in Syrien. 93 Menschen seien gestorben, darunter viele Kinder > infosperber.ch 15.12.16.
  111. Adventskalender - Nachhaltige Entwicklung für die Gemeinde: Fair Trade Town zeichnet Schweizer Städte und Gemeinden aus, die sich für den Fairen Handel engagieren. Egal ob Lehrer, Studentin, Verkäufer, Unternehmerin oder Gemeindeverwalter – jeder und jede kann den ersten Anstoss geben, damit eine Stadt oder Gemeinde zur Fair Trade Town wird > online-adventskalender.info 14.12.16.
  112. Studie zu Umweltzielen von CH-Unternehmen: Ein interdisziplinäres Forschungskonsortium nahm im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) eine Bestandsaufnahme der Umweltziele Schweizer Unternehmen vor > Bundesamt für Umwelt 14.12.16.
  113. 348 JournalistInnen weltweit im Gefängnis: Vor allem in der Türkei wird die Lage für die Medien schwieriger. International sind derzeit sechs Prozent mehr Reporter in Haft als noch vor einem Jahr. Jetzt möchte Reporter ohne Grenzen die UN einschalten > Spiegel 14.12.16.
  114. Smog-Wolke über Paris: Dicke Luft in Frankreichs Hauptstadt - seit Tagen liegt Smog über Paris. Doch Einschränkungen im Autoverkehr funktionieren nicht, Behörden warnen vor einer Gesundheitskrise > Spiegel 11.12.16.
  115. Südamerika hat beste Voraussetzung für 100 % Erneuerbare: Viele Entwicklungs- und Schwellenländer setzen beim Ausbau ihrer Stromversorgung inzwischen auf erneuerbare Energien. Nun zeigt eine aktuelle Studie auf, dass diese Option für ganz Südamerika die deutlich günstigere Lösung ist. Stromspeicher sind dazu kaum erforderlich > Solarmedia 10.12.16.
  116. Wind- überholt Atomstrom in Deutschland: Nach Berechnungen des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) lag die Produktion aus Windkraft in Deutschland von Januar bis Anfang Dezember bei 74,25 und die aus Atomenergie bei 73,75 Terawattstunden > klimaretterinfo.org 9.12.16.
  117. Tourismus in Island wird Geister nicht mehr los, die er rief: In Island haben sich die Besucherzahlen in 15 Jahren von 296'000 auf 1.4 Millionen Touristen fast verfünffacht. Das hat einen wirtschaftlichen Aufschwung gebracht. Zunehmend wehrt sich die Bevölkerung gegen ein Business, das ihr das Leben schwer macht > fairunterwegs.org 9.12.16.
  118. Der Nahe Osten kämpft ums Wasser: Der Durst der Städte, Kriege und Krisen trocknen von Syrien bis zum Iran ganze Flüsse aus. Zugleich baut die Türkei Staudamm um Staudamm. Eine Region in der Wasserkrise > Zeit 8.12.16.
  119. Wer liess Umweltschützerin in Honduras töten? Berta Cáceres kämpfte gegen ein umstrittenes Wasserkraftwerk in Honduras. Eine deutsche Firma sollte Turbinen zuliefern. Hat sie fürs Geschäft Menschenrechte ignoriert > Zeit 7.12.16?
  120. EU lanciert Freiwilligendienst für Jugendliche: Unterstützung für Flüchtlinge oder Hilfe bei Erdbeben: In einem neuen Programm sollen junge Menschen sich EU-weit engagieren können > Zeit 7.12.1
  121. In der Schweiz umstritten - in Afrika auf Vormarsch: Nach Südafrika will auch Ghana ein Atomkraftwerk bauen. Um seine Stromengpässe zu überwinden. Das gefällt nicht allen > srf.ch/news 7.12.16.
  122. Kein Schweizer Geld für Waffenfirmen: Die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) will dem Schweizer Finanzplatz Investitionen in die Rüstungsindustrie verbieten. Dazu wird demnächst eine Initiative lanciert > Tages-Anzeiger 7.12.16.
  123. In der Einfachheit liegt manch touristischer Reiz: Anfang des Jahres begannen Gruppen chinesischer Touristen fotografierend durch Kidlington bei Oxford zu ziehen. Was machte einen Ort, an dem absolut nichts ungewöhnlich ist, zum internationalen Tourismusziel > Spiegel 7.12.16?
  124. Das wird aber teuer - Steuerreform für drei Milliarden: Der Streit um die Unternehmenssteuerreform III ist vor allem ein Streit um die Kosten. Diese sind noch nicht im Detail bekannt. Eine vorläufige Zusammenstellung der Zahlen aus elf Kantonen ergibt Mindereinnahmen von rund 1.9 Milliarden Franken > watson.ch 6.12.16.
  125. Effiziente LED-Leuchten gewinnen Marktanteile: Der Marktanteil der stromsparenden und langlebigen LED-Leuchtmittel lag 2015 in der Schweiz bei 19% (2014: 11%). Diese Zunahme ist auf das wachsende Angebot und die sinkenden Preise zurückzuführen. Das meistverkaufte Leuchtmittel ist nach wie vor die weniger effiziente Halogen-Glühbirne > Bund 5.12.16.
  126. Stromkrise nach AKW-Ausfällen in Frankreich: Frankreich setzt bei der Stromerzeugung noch auf die Atomenergie. Der Ausfall zahlreicher Atomkraftwerke führt in diesem Winter zu gravierenden Engpässen. Der Stromimport nimmt rasant zu, wie aktuelle Daten zeigen > iwr.de 3.12.16.
  127. China investiert 100 Milliarden in Windenergie: China ist bereits der mit Abstand größte Windenergie-Markt der Welt. In den kommenden Jahren soll die Windkraft nochmals massiv ausgebaut werden. Es geht um 100 Milliarden Dollar an Investitionen > windbranche.de 3.12.16.
  128. Die Reichen werden in der Schweiz noch reicher: Jährlich publiziert die «Bilanz» eine Liste mit den 300 Reichsten der Schweiz. Deren Vermögen ist stärker gewachsen als im Vorjahr > srf.ch/news 2.12.16.
  129. Was bei Energiewende auf dem Spiel steht : Die SVP will die Energiestrategie 2050 bodigen. Ist sie erfolgreich, werden die energiepolitischen Bemühungen des Bundes geschwächt – sie enden aber nicht - von Stefan Häme > Tages-Anzeiger 1.12.16.
  130. So schlimm wie noch nie: Dem grössten Korallenriff der Welt sterben die Korallen weg - der Klimawandel macht dem Great Barrier Reef vor der Ostküste Australiens schwer zu schaffen > srf.ch/news 29.11.16.
  131. Atomruine verschwindet - nicht aber Probleme: Ein Stahlbogen verschliesst den Unglücksreaktor Tschernobyl. Doch der gefährlichste Teil der Sanierung steht noch bevor > srf.ch/news 29.11.16.
  132. Solar-Ausschreibung mit 5-Euro-Cent-Angebot in Deutschland: Der Preis liegt damit rund zwei Cent pro Kilowattstunde unter den bisherigen Photovoltaik-Ausschreibungen in Deutschland. Insgesamt fünf Gebote mit 50 Megawatt Leistung - allesamt aus Dänemark - haben einen Zuschlag von der Bundesnetzagentur erhalten > pv-magazine.de 29.11.16.
  133. Hier blicken ParteipräsidentInnen in Zukunft - mit Video: Die Präsidentenrunde zur Abstimmung über den Atomausstieg zeigt die Konfliktlinien in der Energiepolitik auf: Die bürgerlichen Parteien SVP, FDP und CVP begrüssen das Nein des Volkes als ein «Ja zur CO2-freien Stromproduktion in der Schweiz». SVP-Präsident Rösti begrüsst das «klare Nein zu einem Technologieverbot» > srf.ch/news 28.11.16.
  134. Trotz Nein ist Energiewende nicht zu stoppen: Warum die Ökorevolution ein knallhartes Geschäft geworden ist und sich die erneuerbaren Energien in diesem Markt über kurz oder lang durchsetzen werden > watson.ch 28.11.16.
  135. Was Rechtspopulisten schwächt: Fast überall in Europa erstarken rechte Parteien. Ihr Erfolg beruht auf ähnlichen Strategien. Gegensteuern ist gar nicht so schwer, wie die Vergangenheit zeigt > Zeit 24.11.16.
  136. 12 AKW-Reaktoren in Frankreich abgestellt: In mindestens 18 Kraftwerken in Frankreich steckt minderwertiger Stahl. Auch die Atomaufsicht zeigt sich „beunruhigt“. Sie hätte das Problem kennen müssen > taz 24.11.16.
  137. Die Sonne schafft es! Die Schweiz verfügt über ein Potenzial an Dachflächen von über 400 km2, konservative Schätzungen attestieren einem guten Viertel davon, also über 100 km2, eine gute bis sehr gute Basis für Fotovoltaik-Anlagen. Das Potenzial für die Stromerzeugung liegt mit dieser Fläche bei einem Jahresertrag von 16 Terrawattstunden Strom oder 27 Prozent des landesweiten Stromverbrauchs > Tages-Anzeiger 22.11.16.
  138. 45 Länder wollen aus fossiler Energie aussteigen: Es ist ein bedeutender Beschluss auf der Uno-Klimakonferenz in Marokko - mindestens 45 Staaten möchten ihre Energieversorgung komplett auf erneuerbare Energien umstellen. Die Tagung endet euphorisch > Spiegel 20.11.16.
  139. Fürchtet Euch - von Kai Strittmatter! Trump, Xi Jinping und Putin regieren die Welt. Wiegt euch nicht in Sicherheit. Nehmt sie beim Wort, die grössenwahnsinnigen Egomanen > Tages-Anzeiger 19.11.16.
  140. Obama untersagt Ölbohrprojekte in Arktis: In seinen letzten Wochen als US-Präsident hat Obama einen Verzicht auf Bohrgenehmigungen angeordnet. Die Republikaner wollen unter Trump den Entscheid rückgängig machen > Tages-Anzeiger 19.11.16.
  141. Gemeinde setzt auf Nullenergiehäuser: Die kalifornische Stadt Santa Monica ist die weltweit erste Gemeinde, die bei neuen Einfamilienhäusern die Nullenergiebauweise vorschreibt > cleantech.ch 19.11.16.
  142. So fliesst Strom ohne AKW: Der letzte Winter zeigt, wie sich das Schweizer Versorgungsnetz in heiklen Situationen stabilisieren lässt – selbst wenn die Atomreaktoren Beznau I und II ausser Betrieb sind > Tages-Anzeiger 18.11.16.
  143. Weltweiter CO2-Ausstoss steigt kaum noch: Trotz des starken Wirtschaftswachstums ist der CO2-Ausstoss weltweit stabil, zeigt eine neue Studie. Dies ist vor allem dem geringeren Kohleverbrauch in China zu verdanken. Ob die Stabilität weiter anhält, hängt auch von der künftigen Klimapolitik der USA ab >  cleantech.ch 17.11.16.
  144. Spaniens Mode will nachhaltiger werden: Die Textil- und Modehersteller in Spanien kontrollieren ihre Zulieferer in Zukunft stärker. Sie wollen zur Verbesserung der sozialen Standards in ihrer weltweiten Produktion beitragen. Allein Inditex hat 1725 Zulieferer in 50 Ländern > cleantech.ch 17.11.16.
  145. Klimafreundliche Investitionen zahlen sich aus: Wer sein Geld in klimafreundliche Unternehmen investiert, macht in den meisten Fällen einen guten Schnitt. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie des Bundesamts für Umwelt, die Anlagestrategien verglichen hat. Vor Jahresfrist hatte der Bund vor den Klimarisiken im Schweizer Aktienmarkt gewarnt > srf.ch/news 10.11.16.
  146. Indien auf Weg zur Solarnation: Vor allem Indien legt einen beeindruckenden Kurs pro Solar- und Windstrom sowie saubereren Verkehr hin. Wobei der deutsche Lobbyeinfluss auch Sinnvolles verhindern kann > energiezukunft.eu 10.11.16.
  147. Deutschlands Gabriel tritt Klimaschutz in die Tonne: Der SPD-Chef und Wirtschaftsminister in Deutschland kuscht vor Lobbygruppen und stoppt den Klimaschutzplan. Das Signal: Wenn es hart auf hart kommt, zählt die Wirtschaft mehr als Kohlendioxid > Süddeutsche 9.11.16.
  148. Trump-Wahl ist Katastrophe für PV in den USA: Die Ergebnisse der Präsidentschafts- und Senatswahlen in den USA sind das schlechtmöglichste Szeanario für die heimische Solarindustrie. Keine weitere Unterstützung auf Bundesebene ist damit sicher > pv-magazine.de 9.11.16.
  149. Argumente für Ausstieg: r atomare Abwärme gibt es solaren Ersatz: Mit einer Ausserbetriebnahme der beiden Reaktorblöcke von Beznau fällt die Energiequelle für den Wärmeverbund REFUNA für rund 2600 Kunden im unteren Aaretal weg. Untersuchungen zeigen, dass dieser Wärmeverbund vollständig mit Wärme aus Holz und Sonne ersetzt werden könnte > Solarmedia 8.11.16.
  150. Aufbau West - im ostdeutschen Leipzig: Tief im Westen ist Leipzig im Höhenflug. In Plagwitz und Lindenau treffen sich die Hipster, hier gründen Kreative ihre Start-ups, schicke, neue Stadthäuser entstehen gleich neben alten Hallen. Das Beste: Es ist noch Platz für Experimente > Zeit 8.11.16.
  151. Rekordausbau bei Solarenergie - China buchstabiert zurück: 2015 wuchs der globale Photovoltaik-Markt erneut. Der PV-Zubau betrug 51 Gigawatt. Damit stieg die global installierte PV-Leistung auf über 228 GW, womit über 1,2 % des Welt-Strombedarfs bedient werden können. Unterdessen meldet China einen Rückgang der anvisierten Solarziele > Solarmedia 8.11.16.
  152. Klimawandel geht tief in Schweizer Seele: Das Antlitz der Schweiz verändert sich dramatisch, sagt Klimaforscher Thomas Stocker – Zeit für ein radikales Umdenken > srf.ch/news 8.11.16.
  153. Sonne ersetzt Stromnetz: Das Stromnetz in Kenia ist unzuverlässig. Viele der ärmeren Quartiere selbst in der Hauptstadt Nairobi sind nicht angeschlossen, ebenso ländliche Regionen. Solarstrom bietet nun eine Alternative – der Preisverfall bei Solarmodulen macht es möglich > cleantech.ch 7.11.16.
  154. Ausbeutung in der europäischen Schuhbranche: In den ärmsten Ländern Süd- und Osteuropas stehen Arbeiterinnen für uns am Fliessband. Zu Tiefstlöhnen > workzeitung.ch 7.11.16.
  155. Chinesische Randsteine mischen Politik in Basel-Land auf: Der Kanton Baselland setzt nicht auf heimische Steine auf den eigenen Strassen. Im Nachbarkanton Basel-Stadt hingegen verbaut man nur Steine aus der Schweiz > srf.ch/news 7.11.16.
  156. Hohe Erwartungen an Klimakonferenz von Marrakesch - von Klaus Ammann: Die Schweizer Delegation wird zu den Ehrgeizigen gehören – obschon die Klimapolitik hier derzeit kaum vorankommt > srf.ch/news 7.11.16.
  157. Smog-Alarm in Indiens Hauptstadt: Wegen einer gefährlich hohen Luftverschmutzung haben die Behörden in Neu Delhi Notfallmassnahmen angekündigt. So werden etwa die Schulferien um drei Tage verlängert > srf.ch/news 6.11.16.
  158. Annahme der Atom-Ausstiegs-Initiative schafft Arbeitsplätze: Eine neue Studie der ZHAW Wädenswil vergleicht die Beschäftigungseffekte der Atomausstiegsinitiative mit jenen der Energiestrategie 2050 und dem energiepolitischen Status quo. Resultat: Die Atomausstiegsinitiative schneidet am besten ab. Eine Annahme am 27. November 2016 generiert innert kürzester Zeit 5'000 bis 6'000 neue Arbeitsplätze > Solarmedia 6.11.16.
  159. Trump, Putin und die Herrschaft des weissen Mannes: Nicht nur Zynismus und der Wille zur Macht verbinden Donald Trump und Wladimir Putin. Es ist auch der gemeinsame Glaube an die Herrschaft des weissen Mannes und eine neue faschistische Internationale - von Philipp Löpfe > watson.ch 5.11.16.
  160. Mit 2 GW grösste Solaranlage der Welt in China: In der Region Ningxia im Nordwesten des Landes werden auf einer Fläche von 4.607 Hektar insgesamt 6 Millionen Solar-Panels installiert. Wenn der Solarpark in Betrieb geht, beträgt seine Kapazität 2 Gigawatt – mehr als beispielsweise alle Solaranlagen Thailands zusammen > energyload.eu 5.11.16.
  161. Welchen Strom anstelle von atomarem importieren? Kann Atomstrom nur durch «Dreckstrom» ersetzt werden oder reicht Ökostrom? Antworten zwischen Schönfärber- und Schwarzmalerei  - von Hanspeter Guggenbühl > infosperber.ch 4.11.16.
  162. JedeR Vierte in Europa ist von Armut bedroht: Rund 16,1 Millionen Menschen in Deutschland müssen in Angst vor Armut oder sozialer Ausgrenzung leben. In der Europäischen Union trifft es fast jeden Vierten > Zeit 3.11.16.
  163. Den AKW droht die finanzielle Kernschmelze: In einer neuen Studie kommt ETH-Dozent Rudolf Rechsteiner zum Schluss, dass die beiden AKW-Betreiber Axpo und Alpiq mit ihren Meilern massive Verluste einfahren. Im Durchschnitt waren es in den letzten fünf Jahren 637 Millionen Franken pro Jahr > Blick 3.11.16.
  164. Fragwürdige Behauptungen im Abstimmungsbüchlein: Die Vereinigung NWA hat Aussagen des Bundesrats im Abstimmungsbüchlein zur Atomausstiegs-Initiative kritisch durchleuchtet. Ein Faktencheck zu den Behauptungen im Abstimmungsbüchlein des Bundesrats > Solarmedia 2.11.16.
  165. Über Food-Bridge Lebensmittel spenden: Die Online-Spendenplattform „Food Bridge“ trägt dazu bei, dass mehr Lebensmittel gespendet anstatt weggeworfen werden > schweizertafel.ch 2.11.61.
  166. PV-Gigawatt-Anlagen auch für die Schweiz: Photovoltaik-Gigawattanlagen - klar, in großen Ländern wie China, aber doch nicht in Deutschland! Falsch gedacht. Solche Kraftwerke erzeugen sehr günstig Strom, noch dazu in Kombination mit Windkraft. Sie sind gut für die Energiewende und helfen Regionen, die, egal was passiert, einen Strukturwandel durchlaufen werden > pv-magazine.de 2.11.16.
  167. Alpiq fordert wie Axpo Milliarden: Sollte die in der Schweiz die Atomausstiegs-Initiative Ende November angenommen werden, wären die wirtschaftlichen Schäden für den Energiekonzern Alpiq gross. Darum fordert das Unternehmen in einem solchen Falle eine Entschädigung – und folgt damit seinem Konkurrenten Axpo > srf.ch/news 1.11.16.
  168. Erste Schweizer Bank schafft Bankgeheimnis ab: Wer ein Konto bei der genossenschaftlichen WIR Bank eröffnen will, muss aufs Bankgeheimnis verzichten. Auch bestehende Kunden in der Schweiz sind bald nicht mehr geschützt > Tages-Anzeiger 1.11.16.
  169. Fragwürdige Legalisierung gescheiterter Aufräumarbeiten bei Schweizerhalle: Beim Brandplatz in Schweizerhalle wurden die meisten der 1989 festgelegten Sanierungsziele nie erreicht. Trotzdem gibt es keine weiteren Aufräumarbeiten. Wie geht das? Indem eine damals an der verpatzten Sanierung beteilige Person rund 20 Jahre später für die Behörden eine neue Wegleitung verfasst. Sie bildet die Basis für einen neuen, jetzt 40'000 Mal höheren Grenzwert für ein Pestizid > martinforter.ch 1.11.16.
  170. Klimawandel erfordert Anpassungen des Waldes: Bäume, die heute keimen, werden aufgrund des Klimawandels im mittleren Alter in einem stark veränderten Klima leben. Das dürfte ihnen zusetzen und in den kommenden Jahrzehnten in der Schweiz Waldleistungen gefährden. Mit entsprechender Bewirtschaftung soll die Anpassungsfähigkeit des Lebensraums Wald erhöht werden > wsl.ch 1.11.16.
  171. Erfolgreiches Programm für Energieeffizienz: Das Genfer Effizienzprogramm éco21 spart den Strombedarf von 40.000 Haushalten ein. Gleichzeitig wurden Investitionen von 127 Millionen Franken ausgelöst. Aus der Sicht Stadtwerke von Genf, des Kantons und der Universität ist das Programm ein klarer Erfolg > cleantech.ch 31.10.16.
  172. AKW-Betreiber mit Rücken zur Wand: Im Fokus der Sonntagspresse steht die Axpo, die mit Beznau I das älteste AKW der Welt betreibt und dort die Sicherheit untergraben will. Namentlich hinsichtlich der Erdbebensicherheit geht der Atomkonzern rechtlich gezielt gegen geltende Bestimmungen vor. Zugleich droht er unbelegt mit der Einforderung von Milliardensummen  bei Annahme der Ausstiegsinitative - was beweist, wie weit es ein finanziell angeschlagener Stromkonzern zu treiben bereit ist > Solarmedia 30.10.16.
  173. AKW-Betreiber bringen Leuthard in Not: Beznau-Betreiberin Axpo bestreitet die Gültigkeit wichtigster ­Sicherheitsbestimmungen – Politiker sind schockiert und halten die Sicherheitsgarantien der Energieministern für hinfällig > Tages-Anzeiger 30.10.16.
  174. Bundesrätin Leuthard irritiert mit Aussage zu Beznau: Leuthard zweifelt daran, dass Beznau 1 je wieder ans Netz gehen wird. Ihre Aussage sorgt für Irritation > Blick 29.10.16.
  175. Schweden will nur noch Erneuerbare: Schweden will die Stromerzeugung bis 2040 vollständig auf regenerative Energien umstellen. Dabei sieht sich das Land auf einem guten Weg. Das hat jetzt auch die Strommarkt-Aufsicht von Schweden feststellt > iwr.de 29.10.16. 
  176. Das besondere Energiehaus: Es steht in Zürich-Schwamendingen, im einst verpönten Stadtquartier von Zürich-Nord. Dort hat sich eine private Bauherrschaft aufgemacht, die Energiewende ganz konkret vorzuleben und in mancherlei Hinsicht ausserordentliche Lösungen zu präsentieren > Solarmedia 27.10.16.  
  177. Weniger Arbeitslose in Spanien: Die Arbeitslosigkeit in Spanien ist auf den niedrigsten Stand seit 2009 gefallen. Die Quote sank im dritten Quartal auf 18,9 Prozent – und die Wirtschaft soll weiter anziehen > srf.ch/news 27.10.16.
  178. In Frankreich beginnt Bau der ersten PV-Strasse: Sie soll ein Kilometer lang und zwei Meter breit sein. Der Photovoltaik-Wattway in Frankreich soll im Dezember 2016 fertiggestellt sein > pv-magazine.de 27.10.16.
  179. Kosten für Fukushima-Gau steigen dramatisch: Für die Folgen der Atomkatastrophe von Fukushima muss Japans Regierung künftig mehrere Milliarden Euro im Jahr aufbringen. Genau davor hatten Atomgegner immer gewarnt > Spiegel 25.10.16.
  180. Gletscher-Rückgang bedroht Bolivianer: Boliviens Gletscher sind in den vergangenen dreißig Jahren um 43 Prozent geschrumpft. Bis Ende dieses Jahrhunderts werden die meisten der Gletscher in Bolivien verschwunden sein, ihre Fläche könnte dann nur noch zehn Prozent der einstigen Größe ausmachen > klimaretter.info 24.10.16.
  181. Klimaerwärmung schlägt im Aletsch-Gebiet zu: Der Hang von der Moosfluh runter zum Aletschgletscher rutscht bis 80 Zentimeter pro Tag. Die Wanderwege sind gesperrt > infosperber.ch 24.10.16.
  182. Ein Haus wie ein Baum: Im niederländischen Venlo ist mit dem neuen Rathaus eine Ikone grünen Bauens eröffnet worden – ein Haus, das seine eigene Energie produziert, für gute Luft sorgt, den Wasserhaushalt stabilisiert und obendrein später als Rohstoff für neue Gebäude zur Verfügung steht > klimaretter.info 23.10.16.
  183. Fünf AKW in Frankreich ausser Plan ausser Betrieb: Die französische Atomaufsicht überprüft außerplanmäßig mehrere Kernkraftwerke auf die Funktionstüchtigkeit und Stabilität ihrer Dampferzeuger. Betroffen ist auch der Reaktor 1 des AKW Fessenheim, das seit Jahren immer wieder Probleme verursacht > sonnenseite.com 22.10.16.
  184. Warum ist Stilllegung in Schweiz so viel billiger?: Deutschland veranschlagt die Kosten des Atomausstiegs neu auf 60 Milliarden Euro. Das sind zwei Milliarden für jeden grösseren Reaktor. Die Schweiz dagegen will alle fünf Reaktoren für drei Milliarden Franken abbauen können und käme damit dreimal günstiger weg > srf.ch/news 21.10.16.
  185. Sensationeller Zubau an Solarenergie in China: In den ersten neun Monaten des Jahres sind bereits 27 Gigawatt Photovoltaik zugebaut worden – im Gesamtjahr könnte der Zubau in China allein 30 bis 35 Gigawatt erreichen. Die staatliche Energiebehörde geht davon aus, dass die Photovoltaik bis 2025 Netzparität erreicht. Dann will sie die Förderung beenden > pv-magazine.de 21.10.16.
  186. Wald in Kalifornien stirbt - von Priscilla Imboden: In Kalifornien herrscht seit fünf Jahren Dürre. Darunter leiden die Wälder inzwischen stark. Millionen von Bäumen sind im Sierra-Nevada-Gebirge bereits abgestorben. Dies bedroht den Wasserhaushalt und die Klimapolitik Kaliforniens > srf.ch/news 20.10.16.
  187. Schweizer Holz wird zu wenig genutzt: Bessere CO2-Bilanz, nachhaltige Ressource - im Vergleich zu anderen Rohstoffen hat Holz viele Vorteile. Die ETH Zürich plädiert für mehr Holz aus der Schweiz als Baumaterial und Energiequelle > Handelszeitung 19.10.16.
  188. So werden Städte nachhaltiger: Wie können Städte lebenswerter werden? Sieben Beispiele, zur Nachahmung empfohlen > Zeit 17.10.16.
  189. Glarus Nord - die erste faire Gemeinde der Schweiz: Die Fusionsgemeinde Glarus Nord ist die erste «Fair Trade Town» der Schweiz. Doch die Knochenarbeit beginnt erst > Beobachter 16.10.16.
  190. Widerstand entlarvt sie: Die Betreiber von Atomkraftwerken in der Schweiz wollen nicht mehr zahlen - Kommentar von Stefan Häne > Tages-Anzeiger 15.10.16.
  191. Obamas Wirtschaftswunder: Je näher der Abschied rückt, desto klarer wird, wie vorbildlich Barack Obama die USA aus der Wirtschaftskrise geholt hat. Ein Lehrstück für künftige US-Präsidenten - und für deutsche Stabilitätsapostel - von Thomas Fricke > Spiegel 15.10.16.
  192. Auch CETA ist schlechter Deal für Europa: Drei EU-Parlamentarier klagen an - Ceta, das Freihandelsabkommen mit Kanada - schwächt das demokratische Europa. Nicht nur, weil es Umwelt, Verbrauchern und Arbeitnehmern schadet. Der Ruf der EU ist in Gefahr > Zeit 14.10.16.
  193. FKW-Verbot als Schritt nach vorn: In Ruanda hat sich die Staatengemeinschaft auf ein Verbot von Fluorkohlenwasserstoffen geeinigt. Diese tragen erheblich zur Erderwärmung bei > Tages-Anzeiger 14.10.16.
  194. D: Energiewende zahlt sich aus trotz höherer EEG-Umlage: Erneuerbare Energien senken die Importkosten fossiler Rohstoffe in Deutschland um mehr als acht Milliarden Euro. Am Freitag  veröffentlichen die Übertragungsnetzbetreiber die EEG-Umlage für 2017. Wie vorab bekannt wurde, soll sie von 6,35 auf 6,88 Cent pro Kilowattstunde ansteigen. Diesem Zuwachs von rund einem halben Cent stehen sinkende Kosten für den Import fossiler Rohstoffe gegenüber > Solarmedia 14.10.16.
  195. Nur Wind und Sonne versorgen ganze Region: Erneuerbare Energien und Batteriespeicher können durch ein intelligentes Stromnetz so zusammenarbeiten, dass in einer definierten Region (Pellworm in Norddeutschland) auch langfristig eine sichere und stabile Stromversorgung allein auf Basis von Wind und Sonne möglich ist (oder auf der Basis von Wasser und Wind für die Schweiz) > Solarmedia 13.10.16.
  196. Sonne statt AKW - Retten Bauern die Energiewende? Solaranlagen auf Landwirtschaftsbetrieben sollen den Atomstrom kompensieren. Das verlangt der Luzerner Nationalrat Leo Müller. Eine Studie der Solar Agentur Schweiz bestätigt das grosse Energiepotenzial der Bauernhöfe > srf.ch/news 13.10.16.
  197. Kanada will CO2-Preis von 50 Dollar: Die Regierung von Kanada will bis 2022 einen CO2-Preis von 50 kanadischen Dollar durchsetzen. Nur so könne das Land seine Klimaziele einhalten und das Pariser Klimaabkommen erfüllen, so Regierungschef Trudeau > cleantech.ch 12.10.16.
  198. Grüner Strom von der App: Eine neue Strom-App soll private Produzenten und Konsumenten zusammenbringen – und zwar ohne das Elektrizitätswerk als Zwischenhändler. Die Behörden beobachten die Entwicklung mit Interesse > srf.ch/news 12.10.16.
  199. Eier von Käfighühnern immer noch in verarbeiteten Produkten: In der Schweiz gehören diese schrecklichen Bilder seit über 30 Jahren zum Glück der Vergangenheit an. Ganz verschwunden sind solche «Problem-Eier» aber bis heute nicht: Sie stecken in Produkten aus dem Ausland > srf.ch/news 12.10.12.
  200. Die atomare Milliarden-Hypothek: In der Schweiz sollen die AKW-Betreiber bei Atomunfällen zahlen. Die EU zögert bei dem Thema. Kommt nun der Schweizer Alleingang > Der Bund 11.10.16?
  201. Alaska in neuem Ölrausch: In Alaska (USA) sind Ölvorkommen von sechs Milliarden Fass gefunden worden. Mit dem Fund verdoppelt der Staat seine förderbaren Reserven. Doch die Investitionen dürften so hoch sein, dass es für einen rentablen Betrieb einen Ölpreis von 65 Dollar brauchte > cleantech.ch 10.10.16.
  202. Fremdgereist - unterwegs mit Unbekannten: Urlaub mit Unbekannten – kann das funktionieren? Fragte sich Thilo Mischke und flog mit einer Polizistin nach Portugal > Zeit 10.10.16.
  203. Dank Globalisierung nach oben gehangelt: Reich und Arm driften auseinander – so heißt es. Doch wenn man die ganze Welt anschaut, stimmt das überhaupt nicht > Spiegel 10.10.16.
  204. Ritt durch's Abendland - mit dem Rad von Passau nach Wien: Wer den Kopf frei bekommen möchte, sollte Fahrrad fahren. Am besten Langstrecke, im Herbst und über mehrere Tage. Selbst für Ungeübte geeignet ist dabei der Donau-Radweg von Passau nach Wien - ein Trip wie ein Heimatfilm > Spiegel 9.10.16.
  205. Mit Mangroven gegen den Klimawandel: Indonesien ist die Heimat von mehr als einem Fünftel aller Mangroven. Die Wälder im Meer gehören zu den großen Kohlenstoffspeichern der Welt. Werden sie abgeholzt, könnten riesige Mengen Kohlendioxid in die Atmosphäre entweichen. Ihr Schutz ist daher wichtig > cleantech.ch 4.10.16.
  206. Gebäude sanieren für das Klima: Der Gebäudesektor spielt eine wichtige Rolle für die Schweizer Klimaziele. Die Potenziale für mehr Klimaschutz sind gross, das technische Knowhow dazu ist vorhanden. Neubauten sind bereits auf gutem Weg. Die grosse Herausforderung liegt im Bestand. Um die Sanierungsrate zu erhöhen, braucht es einen guten Mix an Auflagen, Fördergeldern und Information > Pusch 4.10.16.
  207. Atomare Kluft bei SVP / FDP: Stecker raus bei den Schweizer AKW, wie die Grünen es fordern? Überraschend ja, sagen die Wähler von SVP und FDP. Entgegen der Partei > Tages-Anzeiger 3.10.16.
  208. Ja zu Energiestrategie - Meilenstein für Solarindustrie: Mit Erleichterung nimmt Swissolar das klare Ja der eidgenössischen Räte zum Massnahmenpaket 1 der Energiestrategie 2050 zur Kenntnis. Innerhalb der dreijährigen Beratungen wurden zwar viele schmerzhafte Abstriche an den ursprünglichen Vorschlägen gemacht, insgesamt bewertet Swissolar die verabschiedete Vorlage jedoch positiv. Auch zumindest ein Wirtschaftsverband begrüsst das Ja > Solarmedia 30.9.16.
  209. Solarenergie in Indien günstiger als Kohlestrom: Nie war Solarstrom in Indien so günstig wie im Moment denn jüngst wurde die ohnehin schon billige Energie aus Kohle unterboten. Das Land hat große Pläne für den Ausbau seiner Erneuer­baren und will bis 2022 über 100 Gigawatt Solar­energie verfügen > energiezukunft.eu 29.9.16.
  210. 560 € einfach so - Finnland testet als erstes Land Grundeinkommen: Finnland testet als erstes Land der Welt ein Grundeinkommen auf nationaler Ebene. Für die Zukunft der Arbeit machen die Finnen damit einen entscheidenden Schritt > Zeit 29.9.16.
  211. Pestizid-Cocktail in Schweizer Äpfeln - da hilft nur Bio: Kritiker und Produzenten in der Schweiz sagen, es werde zuviel gespritzt. Doch: Gross- und Detailhandel verlangen perfekte Qualität > srf.ch/news 28.9.16.
  212. Dank Strassensperrung ewiger Sommer an der Seine: In Paris herrscht mal wieder Revolution - die Vorherrschaft des Autos wird weiter attackiert, eine kilometerlange Strecke mitten in der City in eine verkehrsberuhigte Zone verwandelt. Ein riskantes, aber richtiges Experiment > Spiegel 28.9.16.
  213. Grönlandeis schmilzt noch schneller als erwartet: Im vergangenen Jahrzehnt ist die Eiskappe auf Grönland um sieben Prozent schneller als bisher angenommen geschmolzen. Wissenschaftler gehen davon aus, dass der Anstieg des Meeresspiegels noch Jahrhunderte anhalten wird > cleantech.ch 28.9.16.
  214. Mit einer Steuer gegen Wegwerfkultur: Schwedens rotgrüne Regierung will die Umsatzsteuer für die Reparatur von Gebrauchsgegenständen wie Waschmaschinen und Fahrrädern senken. So soll mehr wiederverwendet und weniger weggeworfen werden > cleantech.ch 26.9.16.
  215. Adieu für Plastik-Wegwerf-Geschirr: Frankreich setzt im Rahmen seines Energiewende-Gesetzes eine klare Regelung - Ein Vorbild für weitere Länder > oekonews.at 26.9.16.
  216. Indien will Weltklimavertrag unterzeichnen: Nach dieser Ankündigung dürfte der Weltklimavertrag dieses Jahr in Kraft treten. Mit Indien will der drittgrößte Produzent von Treibhausgasen dem Abkommen beitreten - damit scheinen genügend relevante Staaten zusammenzukommen > Spiegel 26.9.16.
  217. Einzig mögliche Wirtschaft ist die Grüne Wirtschaft: Die Volksinitiative «Für eine Grüne Wirtschaft»  steht zur Abstimmung. Acht gute Gründe, wieso wir ihr zustimmen sollten > daslamm.ch 24.9.16.
  218. Diesjährige Preisträger des Alternativen Nobelpreises: Die Preisträger verteidigen grundlegende menschliche Werte im Angesicht von Krieg und Unterdrückung  > sonnenseite.com 23.9.16.
  219. 60 Staaten haben Pariser Klima-Pakt unterzeichnet: Das Pariser Klimaabkommen hat eine weitere Hürde genommen: mehr als 55 Länder haben es ratifiziert. In Kraft treten kann es aber noch nicht > taz.de 22.9.16.
  220. Goldmine produziert saubere Energie: Erneuerbare Energien haben es im Kohleland Australien nicht immer leicht. Doch mit einer innovativen Idee werden nun frühere Minen in Oasen erneuerbarer Energie umgewandelt. Eine erste Goldmine in Queensland wird derzeit in ein Pumpspeicherkraftwerk umgewandelt > cleantech.ch 22.9.16.
  221. Mit CO2-Staubsauger gegen Klimawandel: Wissenschaftler wollen in Hinwil (Zürich/Schweiz) Kohlendioxid aus der Atmosphäre entfernen und damit das Klima retten. Doch das "Carbon Capture and Storage"-Verfahren ist hoch umstritten > Süddeutsche Zeitung 21.9.16.
  222. Höhere Löhne gefordert statt mehr Exporte: Deutschlands starke Exportwirtschaft ruft seit Längerem Kritiker auf den Plan, jetzt meldet sich auch der Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank (EZB) Peter Praet zu Wort: Deutschland solle die derzeit günstige wirtschaftliche Lage nutzen, um endlich die Binnennachfrage anzukurbeln > Spiegel 21.9.16.
  223. Frankreich verbietet Plastikgeschirr: Jedes Jahr werfen unsere Nachbarn etwa 4,7 Milliarden Plastikbecher weg, wovon nur ein Bruchteil recycelt wird. Bald ist das Einweg-Geschirr Geschichte > Tages-Anzeiger 21.9.16.
  224. Schweizer Spitzenverdiener sahnen ab: Hiesige Topmanager verdienen am meisten. Das zeigt ein Vergleich der Löhne der Chefs von hundert europäischen Grosskonzernen. Allerdings gilt auch: je höher die Gesamtvergütung, desto höher der Anteil der variablen Lohnbestandteile. Das macht die Grossverdiener verwundbar > NZZ 20.9.16.
  225. Zürich soll nachhaltigste Stadt der Welt sein: Zürich ist nachhaltigste Stadt der Welt, zeigt eine neue Studie. Punkten konnte Zürich vor allem bei der Nachhaltigkeit für Umwelt und Wirtschaft. Auch die Stadt Genf schneidet gut ab > cleantech.ch 19.9.16.
  226. Axpo mit erneutem Milliarden-Abschreiber: Der Energiekonzern Axpo muss die Konsequenzen aus den tiefen Strompreisen ziehen. Er wertberichtigt das Pumpspeicherwerk Limmern im Kanton Glarus um über 500 Millionen Franken und es wird noch teurer für die Axpo > NZZ 19.9.16.
  227. Passivhaus statt Pistenfahrzeug - von Bettina Dyttrich: Eineinhalb Grad, allerhöchstens zwei - so stark darf sich das Weltklima erwärmen, sonst wird es katastrophal. Auf dieses Ziel haben sich 195 Länder an der letztjährigen Klimakonferenz in Paris geeinigt – auch die Schweiz. Zwei Grad, das heisst: Die Menschheit darf spätestens 2050 keinerlei fossile Energieträger mehr verbrennen. Die Grünen haben ein Instrument entwickelt, mit dem die Schweiz ihre Pflicht erfüllen könnte: die Initiative «Grüne Wirtschaft» > WoZ 18.9.16.
  228. AHV ist der 2.Säule überlegen: Nur wenige Ökonomen sagen öffentlich, was viele denken: Die Lohnabzüge für die zweite Säule zu erhöhen, ergibt derzeit kaum Sinn > Tages-Anzeiger 17.9.16.   
  229. Brooklyn Microgrid - Wenn der Nachbar den Strom liefert: Ein Projekt in Brooklyn (New York / USA) könnte die Energiewelt revolutionieren: Bürger versorgen sich untereinander direkt mit Strom - die Konzerne bleiben außen vor > Süddeutsche Zeitung 17.9.16.
  230. Mit 35 grösste Modulfabrik der Schweiz gegründet: Als Schüler legte Markus Gisler in der Garage seiner Eltern den Grundstein für das Unternehmen Megasol. Am Donnerstag weihte er in Deitingen die grösste Schweizer Solarfabrik ein > Der Bund 16.9.16.
  231. Furchtbare Liebe der Briten zur Atomkraft: Die britische Regierung lässt für eine irrsinnige Summe ein Kernkraftwerk bauen. Das ist absurd (Süddeutsche Zeitung 16.9.16).
  232. Was ist daraus geworden? Filme aus der Entwicklungszusammenarbeit: Im Auftrag der DEZA besucht ein Filmteam Menschen, die die Schweizer Entwicklungszusammenarbeit vor Jahren unterstützt hat. Was ist geblieben? Wie leben sie heute? Dies sind die selbstkritischen Fragen, welche fünf Reportagen beantworten > deza.ch 15.9.16.
  233. Gericht in Sambia verurteilt Glencore-Werk: Weil der Rohstoffkonzern giftige Abgase freigesetzt hat, muss das Unternehmen die Familie eines Opfers in Sambia entschädigen > srf.ch 15.9.16.
  234. Einmal Tellerwäscher, immer Tellerwäscher: Wer es zum Millionär bringen will, hat schlechtere Chancen als früher. Die Einkommensmobilität hat auch in der Schweiz abgenommen > infosperber.ch 14.9.16.
  235. Japan fängt wieder Wale:
    Seit 2003 werden in Japan Wale zu „wissenschaftlichen Zwecken“ gejagt. Nach einem erzwungenen Stopp geht der Walfang jetzt weiter > taz.de 14.9.16.
  236. Warum die Schweiz höhere AHV-Renten braucht - von Werner Vontobel: Diskussion um Reform der Altersvorsorge in der Schweiz - vernachlässigte volkswirtschaftliche Aspekte legen Erhöhung der AHV-Renten nahe > infosperber.ch 13.9.16.
  237. Regulierung hat Luft- und Lebensqualität verbessert: Saubere Luft und sauberes Wasser sind auch in der Schweiz keine Selbstverständlichkeit. Sie sind das Ergebnis von staatlicher Regulierung. Fehlende Regulierung kann sogar zu einem Handelshemmnis werden und die Bürokratie verstärken, wie das Beispiel der Holzwirtschaft zeigt > cleantech.ch 13.9.16.
  238. Viele arme Kinder - doch wir wissen wenig über sie: Mehr als 1,9 Millionen Kinder in Deutschland leben von Hartz IV - und ihre Zahl steigt stetig. Die Folgen der Armut sind laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung jedoch nur unzureichend erforscht > Spiegel 12.9.16.
  239. Schottland baut ersten Gezeiten-Kraftwerkspark: Der erste Turbinenpark im Bereich der Gezeiten-Energie ist in Schottland in Betrieb gegangen. Das Gezeiten-Kraftwerk soll noch weiter wachsen. Die zweite von insgesamt drei Turbinen mit einer Leistung von jeweils 100 Kilowatt (kW) ist im August 2016 vom Gezeitenenergie-Spezialisten Nova Innovation installiert worden. Es handelt sich um den ersten Gezeiten-Energiepark weltweit > iwr.de 10.9.16.
  240. Megakraftwerk Limmern - Wüstenhagen sieht Chancen: Die Bauarbeiten am Kraftwerk Linth-Limmern im Kanton Glarus dauerten zehn Jahre, der Stromkonzern Axpo investierte zwei Milliarden Franken in das Projekt. Ob es je rentieren wird, steht allerdings in den Sternen > srf.news.ch 9.9.16.
  241. Elba - Kaiserreich im Mittelmeer: Ein Verbannter als Inselheiliger, Fallen für Mufflons und Konfitüre in exotischen Geschmacksrichtungen: Elba ist anders als die populären Touristenziele Italiens > Tages-Anzeiger 9.9.16.
  242. Drei AKW sind schon ersetzt: Eine neue Studie zeigt: Schweizer Energieversorger haben im Ausland massiv in sauberen Strom investiert. Zusammen mit den Zubauten im Inland sind schon die Hälfte der AKW-Produktion ersetzt. FDP-Nationalrat Christian Wasserfallen ist trotzdem skeptisch > Blick 8.9.16.
  243. Antarktis gefährdeter als gedacht: So viele schlechte Nachrichten gab es schon lange nicht mehr aus der Antarktis, Das Larsen C-Schelfeis könnte auseinanderbrechen. Schmelzwasserseen deuten auf eine beschleunigte Erwärmung hin. Das könnte sogar das Klima der ganzen Welt verändern > cleantech.ch 7.9.16.
  244. Grösster Offshore-Windpark der Welt im Bau: Millionen Briten dürften künftig Strom aus dem Windpark "Hornsea Project Two" beziehen. Es ist das derzeit größte Offshore-Windprojekt der Welt > Wirtschaftswoche Green 6.9.16.
  245. Genf setzt ganz auf Erneuerbare: Der Kanton Genf wird ab 2017 nur noch mit Strom aus erneuerbaren Quellen versorgt. Die Stadtwerke SIG verzichten auf Strom aus einem Gaskraftwerk in Luxemburg. Stattdessen setzen sie auf Wasserkraft und Sonnenenergie > cleantech.ch 6.9.16.
  246. Staatliche Vorgaben und private Initiativen beim Recycling: Die Schweiz hat schon heute eine gut funktionierende Kreislaufwirtschaft. Bei Papier und Glas, bei Elektroschrott und bei den PET-Flaschen ist die Wiederverwertung gut organisiert – eine Mischung aus staatlichen Vorgaben und privater Initiative. Perfekt ist das System noch nicht > cleantech.ch 5.9.16.
  247. Tarifa - wo Afrika in Sicht ist: Diese Schweizer sind dem Reiz des andalusischen Tarifa (Spanien) verfallen und bieten Unterkünfte in der Natur, Walbeobachtungen und Reiten am Strand an > Tages-Anzeiger 5.9.16.
  248. Mission Atomstrom - Netz der Unbeirrbaren: Splittergrüppchen missionieren in der Schweiz für das Atom. Schlagkraft erhalten sie erst durch die SVP, die Weltwoche, die BaZ und die NZZ > infosperber.ch 4.9.16.
  249. Riesenschritt zu Inkrafttreten von Pariser Klimaabkommen: Die Ratifizierung des Abkommens durch die USA und China ist Zeichen der Ernsthaftigkeit und Absicherung gegen politische Unwägbarkeiten. "Dies ist der entscheidende Moment zur Rettung des Planeten", so Präsident Obama > German Watch 3.9.16.
  250. Deutscher Textildiscounter Kik muss vor Gericht: 260 Menschen starben beim Brand in einer pakistanischen Textilfabrik. Einer der Kunden war Kik aus Deutschland. Nun hat ein Gericht den Weg frei gemacht für den Schadensersatzprozess gegen den Textildiscounter - ein Novum > Spiegel 3.9.16.
  251. Schotten gegen Ressourcen-Verschwendung: Die maßlose Nutzung von Rohstoffen ist der Umweltbehörde Schottlands ein Dorn im Auge. Mit einer groß angelegten Initiative will sie nun dagegen vorgehen > Wirtschaftswoche Green 2.9.16.
  252. Initiative zeigt Technikgläubigkeit der Grünen: Die Initiative «Grüne Wirtschaft» verspricht Nachhaltigkeit in der Schweiz dank Technik und Regulierung. Kritiker fordern andere Massnahmen – und stören sich an der grünen Planwirtschaft > Tages-Anzeiger 1.9.16.
  253. So will Bundesrat Klimaziele erreichen: Die Regierung der Schweiz hat die Vernehmlassung zur künftigen Klimapolitik eröffnet. Der Ausstoss von Treibhausgasen soll bis 2030 gegenüber 1990 halbiert werden > Tages-Anzeiger 1.9.16.
  254. Eine grüne Mauer für Afrika: Mit einem 7.000 km langen Waldgürtel wollen elf Länder Afrikas die Ausbreitung der Sahara aufhalten > sonnenseite.com 1.9.16.
  255. Ökologischer Fussabdruck ist heikler Massstab: Die Initiative «Für eine Grüne Wirtschaft» verlangt, dass die Schweiz ihren ökologischen Fussabdruck verkleinert. Das Land soll nur noch so viele Ressourcen verbrauchen, wie ihm im weltweiten Durchschnitt zustehen. Klingt einleuchtend, doch als Indikator ist der ökologische Fussabdruck umstritten > srf.ch 1.9.16.
  256. Druck wegen Plastik-Recycling: In der Schweiz existiert noch kein landesweites System für das Sammeln von Plastik. Nun scheint ein Umdenken stattzufinden > Tages-Anzeiger 1.9.16.
  257. Ja zu Atomausstieg und Grüner Wirtschaft: Der Swissolar-Vorstand hat die Ja-Parole zu zwei Volksinitiativen beschlossen. Die Initiative „Grüne Wirtschaft“ gibt den nötigen Impuls für den Aufbau einer ressourceneffizienten und energiesparenden Wirtschaft und die Atomausstiegsinitiative setzt klare Rahmenbedingungen für die Energiewirtschaft. Solarmedia stellt sich hinter die Ja-Parolen > Solarmedia 30.8.16.
  258. Die coolste Küche Südamerikas: Claus Meyer betreibt mit dem Noma eines der besten Restaurants der Welt. Kann er so etwas auch in einem armen Land hochziehen, etwa in Bolivien? Ja. Wenn da bloß nicht die seltsamen Tücken der Physik wären > Spiegel 30.8.16.
  259. Avocado-Boom führt zu illegaler Abholzung: Ob als Guacamole, als Beilage oder Salatzutat - Avocados erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Beim weltgrößten Produzenten, Mexiko, hat der Boom jedoch auch negative Folgen > Spiegel 30.8.16.
  260. Ressourcen-Effizienz macht die Schweiz erfolgreich: Cleantech ist weltweit ein immer grösserer Wirtschaftsfaktor. Die Initiative „Für eine Grüne Wirtschaft“ helfe der Schweiz, erfolgreich zu bleiben, sagt Matthias Bölke. Der Präsident des Wirtschaftsverbands swisscleantech hält dabei nur massvolle Regulierung für notwendig > cleantech.ch 29.8.16.
  261. China's Seidenstadt atmet durch: Anfang September tagen die Regierungschefs der G20-Länder im ostchinesischen Hangzhou. Damit ihnen die Luft nicht wegbleibt, legen die Fabriken Betriebsferien ein > Spiegel 28.8.16.
  262. 560 Euro monatlich - Finnland lanciert Grundeinkommen: 2000 Personen starten in Finnland einen Test zum bedingungslosen Grundeinkommen. Langfristig will das Land damit sein komplexes Sozialsystem vereinfachen > srf.ch 26.8.16.
  263. Grüne Politik wird zu unrecht verteufelt - von Stefan Häme:   > Tages-Anzeiger 26.8.16.
  264. China dominiert bei Investitionen in Erneuerbare: 2015 investierte China bereits über 100 Milliarden US-Dollar, mehr als doppelt so viel wie die EU > Solarmedia 24.8.16.
  265. Erdgas schmutziger wie Kohle: Erdgas ist in den USA erstmals der Klimakiller Nummer zwei – nach Öl und vor der Kohleverbrennung. Um zehn Prozent überrunden in diesem Jahr die klimaschädlichen Emissionen aus der Erdgasgewinnung- und -verbrennung die aus der Kohleverbrennung > klimaretter.info 23.8.16.
  266. Alaska - ein Dorf flieht vor dem Klimawandel: Das Dorf Shishmaref in Alaska sucht einen neuen Standort. Es zählt zu den Orten, die am stärksten vom Klimawandel betroffen sind. Es wäre die erste Umsiedlung dieser Art innerhalb der USA > klimaretter.info 23.8.16.
  267. Umweltschutz ist nicht freiheitsfeindlich - von Marcel Hänggi: Was liberale Politik in Zeiten der drohenden Klimakatastrophe bedeutet > Tages-Anzeiger 23.8.16.
  268. Demokratisches Nein zu Nestlé-Wasser: Immer mehr Bürger in den USA wollen dem Konzern den Wasserhahn zudrehen. In Oregon treibt ein Projekt für eine kommerzielle Abfüllanlage deshalb einen tiefen Keil in die Bevölkerung > Tages-Anzeiger 23.8.16.
  269. Grossen ökologischen Fussabdruck schneller senken: Die Schweiz muss ihren Ressourcenverbrauch schneller senken als andere Staaten, sagt Mathis Wackernagel, der Vater des Begriffs ökologischer Fussabdruck. Die hohe Abhängigkeit von Importen sei für die Wirtschaft eines kleinen Staates gefährlich > cleantech.ch 22.8.16.
  270. Immer mehr Energie aus Wind und Sonne: Wind- und Solarstrom sind auf dem Vormarsch. In den Staaten der G20, der Gruppe der 20 stärksten Industrie- und Schwellenländer, stieg deren Anteil um 70 Prozent, wie neue Zahlen der Nachrichtenagentur Bloomberg zeigen. Die Schweiz steht bei diesem weltweiten Trend abseits > srf.ch 22.8.16.
  271. In China versinken ganze Städte: In der chinesischen Provinz Shanxi drohen mehrere Gemeinden zu verschwinden. Grund dafür ist der über Jahre hinweg exzessiv betriebene Kohleabbau - eine Fotoreportage > Spiegel 21.8.16.
  272. Grossbritannien führt Softdrink-Steuer ein: Ein Drittel der Kinder des Landes ist zu dick - jetzt will Großbritannien gegensteuern. Eine der Maßnahmen: Für Getränke mit zugesetztem Zucker wird eine Extrasteuer fällig > Spiegel 20.8.16.
  273. Weltweit billigster Solarstrom:  Die Vereinigten Arabischen Emirate bauen einen Solarpark, der mit Kosten von 2,6 Cent pro Kilowattstunde einen Preisrekord aufstellen soll > Wirtschaftswoche Green 19.8.16.
  274. Schottland auf Weg zur Selbstversorgung: Das Land hat seinen Strombedarf erstmals komplett mit Windkraft decken können. Doch der Brexit bremst den weiteren Ausbau > Wirtschaftswoche Green 19.8.16.
  275. Axpo hat Milliarden in den Berg gesetzt: Nächsten Monat wird in der Schweiz das Pumpspeicher-Kraftwerk «Linthal 2015» eingeweiht: Baulich ein Meisterwerk, ökonomisch ein Riesenflop - von Hanspeter Guggenbühl > infosperber.ch 17.8.16.
  276. Demokratie braucht breite Mittelschicht: Die Populisten verdammen die Globalisierung und feiern den Nationalstaat. Das Problem ist aber nicht die Globalisierung an sich, sondern wie sie gesteuert wird > Zeit 17.8.16. 
  277. AKW-Abriss immer teurer: Wann es Endlager für den deutschen Atommüll geben wird, steht in den Sternen. So lange muss der Abriss warten oder die Abfälle müssen anderswo sicher lagern. Das lässt die Kosten geradezu explodieren – wie die für die Beseitigung der AKW der ehemaligen DDR > klimaretter.info 17.8.16.
  278. Schnell-Lader nimmt Betrieb auf: Der erste zukunftsfähige Schweizer Hochleistungsschnelllader für Elektroautos ist in der vergangenen Woche im Tessin in Betrieb gegangen. Das Gerät der ETH-Ausgliederung EVTEC lädt die Batterien mit Strom für 100 Kilometer Reichweite in weniger als zehn Minuten > cleantech.ch 15.8.16.
  279. Für Ende der Ausbeutung in Afrika: Der deutsche Entwicklungsminister wirbt für faire Preise und verstärkte Investitionen in Entwicklungsländer, speziell in Afrika. Andernfalls werde die Flüchtlingskrise ein dauerhaftes Thema bleiben > Zeit 15.8.16.
  280. Italien kämpft gegen Lebensmittelverschwendung: Nach Frankreich verabschiedet Italien als weltweit erst zweites Land ein Gesetz, um gegen die heimische Lebensmittelverschwendung vorzugehen > Wirtschaftswoche Green 12.8.16.
  281. Zwei Stunden täglich mehr leben: Weniger arbeiten, genauso viel verdienen – ein schöner Traum? In Schweden wird er ausprobiert > Zeit 11.8.16.
  282. Ist Wasserkraft so unrentabel wie ihr Ruf?: Die Wasserkraft hat ein Imageproblem. Mit ihr lasse sich nicht mehr viel verdienen, klagt die Branche. Doch Zahlen des Bunds zeigen für die Schweiz: So schlimm ist die Lage nicht > Tages-Anzeiger 11.8.16.
  283. Route 66 wird erste Solarstrasse: Teile der berühmten Highway 66 in den USA werden zur weltweit ersten Solarstrasse umgebaut. Dazu wird eine Teilstrecke mit Solarpanels "gepflastert" > Energy2.0 Magazin 11.8.16.
  284. Weist Schweiz minderjährige Flüchtlinge ab? Minderjährige berichten, die Schweiz lasse sie nicht zu ihren Angehörigen reisen. Das widerspräche der besonderen Schutzwürdigkeit von Kindern auf der Flucht, so Amnesty International > Zeit 10.8.16.
  285. Jedes 6.Kind in der Schweiz ist armutsbedroht: Menschen unter 18 Jahren und Pensionierte sind in der Schweiz besonders armutsgefährdet. Entscheidend sind auch die sozialen Kontakte im Kindesalter > Tages-Anzeiger 9.8.16.
  286. Die reiche Elite bekämpfen: Robert B. Reich zählt zu den einflussreichsten Intellektuellen der USA. Der Politikanalyst sieht Amerika auf dem Weg in eine ungerechte Klassengesellschaft - ein perfekter Nährboden für Demagogen wie Trump > Spiegel 9.8.16.
  287. Haltet die Klappe! Tempo 30 in der ganzen Stadt Zürich würde die lauten Raser stoppen. Von Pete Mijnssen > Tages-Anzeiger 9.8.16
  288. Pariser In-Treff - Bahnsinn: In einem ehemaligen Pariser Bahndepot lockt «Grand Train» mit Bars, Imbissständen und alternativer Kultur. Der ephemere Hotspot zieht in Paris Bobos in das berühmt-berüchtigte Quartier de la Goutte d'Or > NZZ 8.8.16.
  289. Neuem Präsidenten der Philippinen sind Menschenrechte egal: Sicherheitskräfte auf den Philippinen ermorden reihenweise mutmaßliche Drogendealer. Dem Präsidenten Duterte gefällt das: "Mein Befehl lautet zu schießen" > Spiegel 7.8.16.
  290. Grösstes Wasserkraft-Projekt in Brasilien gestoppt: Es ist ein Sieg für die Umweltschützer: Ein gigantisches Wasserkraftwerk im Amazonasgebiet in Brasilien darf nicht gebaut werden. Die Anlage hätte die Leistung von sechs Atomkraftwerken erzielen sollen > Spiegel 7.8.16.
  291. Dramatische Wasserkrise auf Mallorca: Die Balearische Umweltorganisation Grup Balear d'Ornitologia I Defensa de la Naturalesa und Global Nature Fund sagen: „Ökologische Tragfähigkeit Mallorcas ist überschritten > sonnenseite.com 3.8.16!“
  292. KonsumentInnen akzeptieren höhere Preise wegen Mindestlöhnen: Die Erfahrungen mit der Lohnuntergrenze in Deutschland sind positiv, sagt Claudia Weinkopf, Mitglied der Mindestlohnkommission. Ein Problem seien aber noch mangelnde Kontrollen > Zeit 3.8.16.
  293. New York probt Abschaffung der Energieversorger: Im New Yorker Stadtteil Gowanus hat im Frühjahr ein Experiment begonnen. Es könnte die Energiewirtschaft revolutionieren. Allerdings gibt es noch viele unbeantwortete Fragen > faz.net 3.8.16.
  294. Solarzelle wandelt CO2 in Kraftstoff: Forscher in den USA haben eine bahnbrechende Solarzelle entwickelt, die kostengünstig und effizient atmosphärisches Kohlendioxid in nutzbaren Kohlenwasserstoffbrennstoff umwandelt, mit Sonnenlicht als Energiequelle > sonnenseite.com 3.8.16.
  295. Amnesty prangert Türkei an: Tausende Menschen sind nach dem Putschversuch in der Türkei festgenommen worden. Wo sie festgehalten werden, ist unklar. Amnesty kritisiert menschenunwürdige Bedingungen, auch Diplomaten haben keinen Zugang zu den Gefangenen > Spiegel 3.8.16.
  296. Madeira - Insel des immer währenden Frühlings: Auf geht es zur Insel des immerwährenden Frühlings – schon der Anflug ist ein wahres Erlebnis, wenn der Pilot vorwarnt, dass es nach einer engen Rechtskurve bei der Landung etwas wackelig werden könnte. Wir haben auf der Reise schnell gelernt, dass das Wetter auf Madeira jeden Tag aufs Neue eine Überraschung ist und sich fast nie voraussagen lässt > Zeit 2.8.16.
  297. Klimaklage gegen Weltkonzerne: Eine philippinische Regierungskommission hat juristische Schritte gegen 47 Weltkonzerne wegen ihrer Verantwortung für den Klimawandel eingeleitet. Die Kommission für Menschenrechte beschuldigt die Unternehmen aus den Branchen Öl, Kohle, Bergbau und Zement, maßgeblich zur Erderwärmung beigetragen und damit Bürger der Philippinen geschädigt zu haben > klimaretter.info 2.8.16.
  298. EDF für Hinkley Point: Der Streit um den Bau des Atomkraftwerks Hinkley Point C scheint beendet. Der französische Atomkonzern EDF hat den Bau eines neuen Reaktors in Grossbritannien beschlossen > cleantech.ch 29.7.16.
  299. Solare Renaissance in den USA: Solarstrom erlebt in den USA eine Renaissance. Die Zahl der Installationen steigt rasch an. Als Anleger darf man sich von den langfristig guten Aussichten aber nicht blenden lassen > NZZ 27.7.16.
  300. Schweiz in Vorreiter-Rolle: Als eines der ersten Länder präsentiert die Schweiz ihre Massnahmen, die zur Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung beitragen sollen. Diese umfasst mehrere Ziele von der Bekämpfung von Hunger bis zum Schutz der Umwelt > cleantech.ch 27.7.16.
  301. Solar Impulse II gelingt historische Weltumrundung: Nach knapp 510 Stunden und mehr als 40.000 Kilometern in der Luft hat der Schweizer Flieger "Solar Impulse 2" seine Reise um die Welt beendet. Er war ausschließlich mit Sonnenenergie unterwegs > Spiegel 26.7.16.
  302. Kalifornien will CO2-Emissionshandel verlängern: Der demokratische Gouverneur Brown will den Emissionshandel bis 2030 fortsetzen. Die Republikaner und die Wirtschaft bekämpfen das Vorhaben. Und die Handelskammer hat den Staat sogar verklagt. Dabei reicht das System aus Kalifornien inzwischen bis nach Kanada > cleantech.ch 25.7.16.
  303. Schweizer Berufsbildung inspiriert die Welt: Die duale Berufsbildung der Schweiz ist ein Erfolgsmodell. Viele Staaten haben Interesse daran, es bei sich zu etablieren. Dabei scheint ein Export wie etwa von Schokolade unmöglich. Dennoch wird das System durch Schweizer Firmen in die Welt getragen. Davon profitieren alle Seiten > cleantech.ch 25.7.16.
  304. Obama will Solarenergie für ärmere Bevölkerung: Mitte Juli kündigte US-Präsident Obama eine neue Initiative an, die den Zugang zur Photovoltaik erleichtern und Energieeffizienz-Maßnahmen in den USA populärer machen soll, insbesondere in Schichten mit niedrigem Einkommen. Die Regierung will  Photovoltaik-Anlagen mit der Leistung von 1 Gigawatt für Familien fördern > solarserver.de 25.7.16.
  305. Folter in der Türkei: Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat nach eigenen Angaben glaubwürdige Beweise, dass Häftlinge in der Türkei gefoltert werden. Die Regierung weist die Vorwürfe zurück > Spiegel 27.4.16.
  306. Atlantik-Inseln vor Cornwall - ganz schön Scilly: Weit weg vom turbulenten Rest Großbritanniens liegen die Scilly-Inseln im Atlantik. Die größte Berühmtheit ist momentan aber nicht die herrliche Landschaft - sondern ein witziger Polizist > Spiegel 24.7.16.
  307. In Belfast hängen die Sterne tief: Nordirlands Hauptstadt hat ein Pub, das schöner ist als seine Kirchen, ein Museum, das einem gesunkenen Schiff gewidmet ist und Sternerestaurants, die nicht viel kosten > Zeit 23.7.16.
  308. Auf Sand gebaut: Singapur, einer der reichsten Flecken Asiens, wächst weiter - ins Meer. Denn nur dort ist noch Platz. Ein neuer Stadtteil entsteht auf künstlichen Inseln zwischen Singapur und Malaysia > 3sat 22.7.16.
  309. Auf und Ab der Lebensqualität in Deutschland und der Schweiz: Es lässt sich in diesen Ländern so gut leben wie fast nirgendwo sonst auf der Welt: Deutschland ist laut einer Studie in die Spitzengruppe der Wohlfühlländer aufgerückt, die Schweiz hingegen hat deutich verloren > Zeit 21.7.16.
  310. Schatzinsel Juist in der Nordsee: Sonnig, erholsam - und nachhaltig! Die Nordseeinsel Juist will vormachen, wie umwelt- und sozialverträglicher Tourismus aussieht. Kann das gelingen > Spiegel 21.7.16?
  311. Hamburg auf dem Weg zur Velo-Stadt: Die Autostadt Hamburg will zur Fahrradstadt werden. Wie weit ist sie damit gekommen? Ortstermin mit dem Städtebau-Experten und leidenschaftlichen Radler > Zeit 20.7.16.
  312. Neue Jobs vor allem im Niedriglohnsektor: Der ehemalige US-Gewerkschaftsboss Andrew Stern wirbt für ein bedingungsloses Grundeinkommen als neuen amerikanischen Traum. Wie passt das zum Arbeitsethos der USA > Zeit 17.7.16?
  313. Staaten müssen mehr für UNO-Ziele tun: Vor einem Jahr wurden auf einem Sondergipfel in New York die UN-Nachhaltigkeitsziele bis 2030 festgelegt. Darin verpflichten sich erstmals alle UN-Mitgliedsstaaten, gemeinsam zu einer besseren ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklung beizutragen. Die Schweiz belegt Platz 5, Deutschland die 6 im Ranking > sonnenseite.com 16.7.16.
  314. Sardiniens letztes Geheimnis: Promi-Chichi an der Costa Smeralda? Pah! Davon wollen die Insulaer von San Pietro nichts wissen. Sieben Kilometer vor Sardiniens Südküste liegt der Traum eines jeden Italien-Touristen > Spiegel 15.7.16.
  315. Langer Weg zu einer guten Welt: Industriestaaten und Entwicklungsländer sind einer neuen Studie zufolge weit von ihren Nachhaltigkeitszielen entfernt. Deutschland schafft es im Ranking auf Platz sechs > Zeit 14.7.16. 
  316. AKW Hinkley Point  wird Milliarden-Desaster: Laut aktueller Schätzung der Regierung von Grossbritannien belaufen sich die gesamten Laufzeitkosten auf mittlerweile 43 Milliarden Euro, das wären mehr als doppelt so hohe Kosten wie aus einer Hochrechnung noch vor einem Jahr hervorging > sonnenseite.com 13.7.16.
  317. Jung und Alt stimmen oft im Einklang: Die wiederholt erhobene Kritik, die Alten würden die Jungen überstimmen, trifft nicht zu. Das zeigt die Analyse von 135 Abstimmungen in der Schweiz seit dem Jahr 2000 > NZZ am Sonntag 12.7.16.
  318. Wer rechnet, stärkt die AHV: Das 3-Säulen-Vorsorgesystem der Schweiz ist im 20. Jahrhundert konzipiert worden. Und ja, die Menschen werden älter, und die Babyboomer werden bald pensioniert. Dies ist aber kein Grund zur Panik > Tages-Anzeiger 12.7.16.
  319. Auch UBS in Malaysia am Pranger: Nicht nur die Tessiner BSI Bank, sondern auch grössere Privatbanken in Singapur scheinen dem Charme des Staatsfonds 1MDB in Malaysia erlegen zu sein, unter anderem die UBS > NZZ 12.7.16 .
  320. Warnung vor weiterer Finanzkatastrophe: Philipp Hildebrand, heute Vize des grössten Vermögensverwalters der Welt und früherer Chef der Nationalbank, hält Europas und Italiens Bankenkrise für hochgefährlich > Tages-Anzeiger 12.7.16.
  321. CO2-Ausstoss in der Schweiz ist rückläufig: Der CO2-Ausstoss ist 2015 witterungsbereinigt sowohl beim Heizen als auch im Strassenverkehr in der Schweiz weiter gesunken. Bei den Treibstoffen liegt dies grösstenteils an der Abnahme des Tanktourismus > cleantech.ch 11.7.16.
  322. Die Mückenplage als Vorbote des Klimawandels: Mehrere Regionen in der Schweiz leiden unter einer Mückenplage von seltenem Ausmass. Sie gilt als Zeichen für den Klimawandel > NZZ am Sonntag 11.7.16.
  323. TTIP könnte Energiewende abwürgen: Das Freihandelsabkommen TTIP könnte zum Problem für die deutsche Energiewende werden. Die EU will den USA offenbar einen Vorschlag präsentieren, der die beiden zentralen Instrumente der Ökostrom-Förderung bedroht > Spiegel 11.7.16.
  324. Trotz Rekord - Wolken über dem CH-Solarmarkt: Die Markterhebung 2015 zeigt unterschiedliche Bilder für die Anwendungsformen der Solarenergie: Während bei der Photovoltaik (Stromerzeugung) ein Rekordjahr zu verzeichnen war, gab es bei der Solarwärme einen deutlichen Rückgang > Solarmedia 10.7.16.
  325. Schöne Schluchten in der Schweiz: Die Schweiz ist reich an spektakulären Schluchten. Viele sind erschlossen und laden zum Entdecken ein. An heissen Sommertagen lohnt sich das ganz besonders > Beobachter 10.7.16.
  326. Die Sonne scheint jetzt für alle: Solarmodule kann man jetzt in der Schweiz (und einigen anderen europäischen Ländern) sogar im Einkaufszentrum kaufen. Davor sollte man aber ein paar Fragen klären > Beobachter 9.7.16.
  327. Uruguay gewinnt gegen Philipp Morris:  Der Tabakkonzern mit Sitz in der Schweiz unterliegt in einem Gerichtsprozess gegen strenge Rauchergesetze in Uruguay > Tages-Anzeiger 9.7.16.
  328. Solarstrassen und solare Schienenwege: Wissenschafter haben errechnet, dass schon 15 Prozent der Straßen und Schienenwege in Deutschland ausreichen würden, um mit neuartigen Solarzellen, die künftig in Straßen und Schienenwegen installiert werden, Deutschland komplett mit Strom zu versorgen - von Franz Alt > Solarmedia 6.7.16.
  329. Norwegens Traum vom Abgas-Recycling: Mit seinem grossen Petroleumsektor ist Norwegen an Verfahren zur CO2-Abscheidung interessiert. Erdöl und Erdgas würden dadurch umweltfreundlicher. Doch der Optimismus von einst ist verflogen > NZZ 5.7.16.
  330. Schweizer Wirtschaft soll grün werden: Eine breite Allianz von Verbänden und Parteien wirbt für eine nachhaltige Schweizer Wirtschaft. Eine Umfrage zeigt, dass auch die Bevölkerung mehrheitlich hinter Konzepten wie Kreislaufwirtschaft und Umweltschutz steht > cleantech.ch 4.7.16.
  331. Nicht Vergangenheit konservieren - von Claudia Kemfert: Die Energiewende in Deutschland ist allen Unkenrufen zum Trotz eine Erfolgsgeschichte. Der Versuch, die Vergangenheit zu konservieren, wäre ineffizient und teuer > NZZ 4.7.16.
  332. Vorboten den Untergangs vor der Küste der USA: Auf den grünen Inseln vor Florida bedroht der steigende Meeresspiegel begehrte Wassergrundstücke. Mangrovenhaine versalzen und sterben langsam ab > Der Freitag 3.7.16.
  333. Mallorca's Feriengäste zahlen Tourismussteuer: Beschlossen ist sie schon länger, nun tritt sie in Kraft - die Touristensteuer auf den Balearen. Bis zu zwei Euro zahlen Urlauber auf Mallorca künftig pro Person und Nacht > Spiegel 2.7.16.
  334. Brexit gefährdet britische AKW-Pläne: Das geplante neue Atomkraftwerk Hinkley C kämpft ohnehin schon mit großen Problemen. Bedeutet Großbritanniens EU-Ausstieg nun das Aus für das Prestigeprojekt > faz.net 2.7.16?
  335. Jugendgewalt nimmt dank Integration ab: Junge Männer sind in der Schweiz weniger gewalttätig als noch vor fünf Jahren. Der Grund: Jugendliche einer bestimmten Herkunft sind mittlerweile gut integriert > Tages-Anzeiger 1.7.16.
  336. Bund zeigt wie Energiesparen geht: Ende 2015 haben in der Schweiz die zivile Bundesverwaltung, das VBS, der ETH-Bereich und die bundesnahen Unternehmen Post, SBB, Skyguide und Swisscom ihre Energieeffizienz gegenüber dem Basisjahr 2006 im Durchschnitt um 26.7 % gesteigert. Sie stellen damit ihre Vorbildrolle unter Beweis, die sie 2014 in einer Absichtserklärung übernommen hatten > Solarmedia 30.6.16.
  337. Island-Trip mit kleinem Budget: Durch Island reisen, ohne dabei viel Geld auszugeben? Fast ein Ding der Unmöglichkeit. Mit ein paar Tricks klappt es mit dem Sparen trotzdem > Zeit 30.6.16.
  338. Der fischige CS-Deal in Moçambique: Die Credit Suisse hat staatlichen Unternehmen im notorisch korrupten Moçambique Hunderte von Millionen US-Dollar geliehen. Nun droht dem bitterarmen Land der Bankrott. Die BankmanagerInnen schweigen > Wochenzeitung 24.6.16. 
  339. Wiederinbetriebnahme japanischer AKW verhindert: Die Kernkraftwerkseinheiten Takahama-3 und -4 in der japanischen Präfektur Fukui bleiben aufgrund von Anwohnerbedenken über die Sicherheit vom Netz. Dies hat der Otsu District Court entschieden > nuklearforum.ch 24.6.16.
  340. PV-Strom für MieterInnen - in Berlin: Die Bewohner eines Neubaus im Berliner Stadtteil Adlershof können Photovoltaik-Strom jetzt vom Gebäudedach als Mieterstrom beziehen. Betreiber der Anlage ist die Berliner Energieagentur > pv-magazine.de 17.6.16.
  341. Sizilien - eine Reise nach Europa: Ganz im Süden Italiens finden sich intensive Farben, exotische Gerüche, bauliche Schönheiten und Verfall. Vielleicht ist genau diese Vielfalt die beste Form von Europa > Zeit 16.6.16.
  342. Berge sollen Energiespeicher werden: in einem stillgelegten Schutterstollen des Gotthard-Basistunnels soll ein adiabatischer Druckluftspeicher für die Stromspeicherung gebaut werden – eine absolute Weltpremiere im Video > Solarmedia 16.6.16.
  343. Schweizer Banken dürfen sich nicht ausruhen: Die Ungleichgewichte am Schweizer Hypothekarmarkt haben zwar nicht zugenommen, sie bleiben aber hoch. Erhöhte Wachsamkeit ist deshalb weiterhin geboten > NZZ 16.6.16.
  344. Grösste Biogas-Anlage der Schweiz: Der Freiburger Energieversorger Groupe E hat in der Waadtländer Broye die grösste Biogasanlage der Schweiz eingeweiht. Die Anlage versorgt unter anderem die benachbarte Wasserabfüllanlage von Nestlé > cleantech.ch 15.6.16).
  345. Hitzewelle auf Grönland: Das arktische Meereis rund um Grönland steuert auf ein neues Sommer-Minimum zu. Das Verschwinden der polaren Eisdecke kann einschneidende klimatische Prozesse in Gang setzen > NZZ 14.6.16.
  346. Strassenbaupläne gefährden Urwald: Pläne für eine umstrittene neue Strasse könnten den Wald in Nigeria zerstören - und würden gegen internationale Naturschutzvereinbarungen verstossen. Dabei ist sich die nigerianische Regierung selbst nicht einig > cleantech.ch 14.6.16.
  347. Grösstes Solar-Hybrid-Kraftwerk in Australien: Dass Sonnenstrom eine wirtschaftliche Alternative zu konventionellen Energieträgern ist, zeigt ein juwi-Projekt in Down Under > sonnenseite.com 13.6.16.
  348. Günstig in Frankreichs Städten unterwegs: Pastis auf Eis, Kegelbahn in cool - die französische Lebensart ist legendär. Und teuer, eigentlich. Hier sind die besten Tipps, wie Sie die EM-Städte mit wenig Geld genießen > Spiegel 13.6.16.
  349. Am Ende des Tunnels: Die Leventina liegt gleich hinter dem Gotthardpass. Mit dem neuen Basistunnel wird es dort nun noch einsamer - eine Gelegenheit, die Gegend als Ferienziel neu zu erfinden > Süddeutsche Zeitung 12.6.16.
  350. Wenn der Regen nicht mehr fällt: Indiens Dürre ist ein Vorbote neuer Krisen in vielen Schwellenländern. Umgehend hat sich eine "Durst-Wirtschaft" entwickelt – die von der Not profitiert > Zeit 11.6.16.
  351. Südeuropa verarmt: In Europa ist fast jeder Zweite ohne Job langzeitarbeitslos, das sind rund zehn Millionen Menschen. Sie stellen Politik und Marktwirtschaft infrage - wegen ihrer Perspektivlosigkeit. Eine ernste Gefahr, warnt eine Studie > Spiegel 10.6.16.
  352. Shell zieht sich aus Kanadas Arktis zurück: Der Energiekonzern reagiert auf massive Kritik und verzichtet auf Erkundungen in der sensiblen Region. Der niedrige Ölpreis dürfte die Entscheidung erleichtert haben > Zeit 9.6.16.
  353. Zu viel Palmöl in Diesel-Treibstoff: Eine neue Studie zeigt, dass die Hälfte des Palmöls in der EU im Tank landet. Dort schadet es Regenwäldern und Weltklima gleichermaßen > Wirtschaftswoche Green 9.6.16.
  354. Flüsse in Entwicklungsländern zunehmend verschmutzt: Fast zwei Drittel der Flusskilometer in Afrika, Asien und Lateinamerika sind zunehmend verschmutzt, die Trinkwasserversorgung von 300 Millionen Menschen dadurch bedroht > sonnenseite.com 8.6.16.
  355. Pioniersiedlung in Zürich mit PV und Erdwärme: Ab Herbst kann die Wohnsiedlung Kronenwiese in Zürich bezogen werden. Sie wird die erste Minergie-A-ECO Wohnsiedlung dieser Grössenordnung in der Schweiz sein > cleantech.ch 7.6.16.
  356. Schweden zeigt - 6-Stunden-Tag kann lohnen:  In Schweden wurde in einem Versuch der 6-Stunden-Tag getestet – bei vollem Lohnausgleich und mit erstaunlichem Ergebnis > infosperber 6.6.16.
  357. Immer noch massive Geldwäsche in der Schweiz: Der Bestechungsskandal von Brasiliens Ölkonzerns Petrobas reicht weit in die Schweiz. Recherchen der «Rundschau» bleiben ohne Echo > infosperber.ch 6.6.16.
  358. Mit der Bretagne den Drachen umrunden: Der nordwestliche Zipfel Frankreichs kann Segler das Fürchten lehren. Doch er besitzt auch seinen ganz besonderen Zauber - insbesondere mit der Insel Belle-Île > NZZ 5.6.16.
  359. Insel Kos - Aufbruch zum Griechen: Kos war eine Urlaubstrauminsel - dann kamen die Flüchtlinge, und die Touristen blieben weg. Johanna Leuschen will wissen: Kann, darf, muss man nicht gerade jetzt hinfahren > Spiegel 5.6.16?
  360. CH-Masterplan zur Umsetzung des Pariser Abkommens: Seit Verabschiedung des wegweisenden Klimaabkommens in Paris im Dezember 2015 hat der Bundesrat noch keinen kohärenten Plan zu dessen Umsetzung vorgelegt. Die Klimaallianz Schweiz, ein Zusammenschluss von 66 Nichtregierungsorganisationen, legt nun einen ersten, umfassenden Massnahmenplan vor. Darin werden verschiedene politische Instrumente vorgeschlagen, mit welchen die Schweiz die in Paris eingegangenen Verpflichtungen zum Schutz der Menschheit vor der sich anbahnenden Klimakatstrophe erfüllen kann > Solarmedia 3.6.16.
  361. Santiago de Chile's U-Bahn fährt bald mit Solarstrom: Die Hauptstadt von Chile wird pro Jahr 300 Gigawattstunden Strom aus einem nahegelegenen Solarkraftwerk beziehen und damit einen Großteil ihrer Züge betreiben > Wirtschaftswoche Green 2.6.16.
  362. Kapitalismus nein danke: Die Millennials in den USA sind kapitalismusmüde. An den amerikanischen Traum glauben sie nicht mehr. Für die beiden großen Parteien wird das zu einem wachsenden Problem > Zeit 2.6.16.
  363. Rumlümmeln in Südtiroler Luxushort: Aquapark, Ruhezonen mit Wasserbetten und täglich Kuchen à discrétion. Ferien im Edel-Familienhotel in Südtirol verheissen Genuss rund um die Uhr. Mit ein paar Ausnahmen > Tages-Anzeiger 2.6.15. 
  364. Korallen so bleich wie der Tod: In Symbiose mit Algen sind Steinkorallen bunt. Zerbricht das Gleichgewicht, bleibt nur ihr weißes Kalkskelett. Geisterhaft. So sieht es jetzt vor den Malediven aus > Zeit 1.6.16.
  365. Philippinen's neuer Präsident rechtfertigt Journalisten-Morde: Der künftige Präsident der Philippinen hat Morde an Journalisten in manchen Fällen für gerechtfertigt erklärt. "Nur weil du ein Journalist bist, bist du von Attentaten nicht ausgenommen, wenn du ein Hurensohn bist", sagte Rodrigo Duterte > Spiegel 1.6.16.
  366. Atomausstieg nötiger denn je: Ungenügende Ausbauziele für erneuerbare Energien, unsinnige Subventionierung der Grosswasserkraft, keine weiteren Massnahmen zur Effizienzsteigerung und Steuergeschenke für Hausbesitzer – so die Bilanz nach der ersten Differenzbereinigung der Energiestrategie 2050 durch den Ständerat, der kleinen Parlamentskammer der Schweiz. Nun können mit der Initiative für den geordneten Atomausstieg am 27. November klare Rahmenbedingungen für die Energiewende gesetzt werden  > Solarmedia 31.5.16.
  367. In Deutschland ist jedes 7.Kind von Armut betroffen: Die Zahl der Kinder, die in Deutschland von Hartz IV leben, ist gestiegen - auf insgesamt 1,54 Millionen. In Bremen und Berlin ist fast jeder dritte unter 15-Jährige betroffen > Spiegel 31.5.16.
  368. Über 45 Millionen Menschen leben weltweit als Sklaven: Sie werden zur Arbeit gezwungen oder für Sex verkauft: 45,8 Millionen Personen gelten Menschenrechtlern zufolge als moderne Sklaven. Besonders schlimm ist die Lage demnach in Indien und Nordkorea > Spiegel 31.5.16.
  369. Das bedingungslose Einkommen des CS-Brady-Dougan: Wer ein Grundeinkommen für die Schweiz ablehnt, weil es «ohne Erwerbsarbeit kein Geld» gibt, sollte Millioneneinkommen ohne Leistung verhindern - von Urs P. Gasche > infosperber.ch 30.5.16.
  370. Nationalbank soll Schulen und Spitäler finanzieren: Spitzenökonom Stéphane Garelli sagt, niemand verstehe es, warum die Schweiz sparen soll, wenn die Nationalbank über Hunderte Milliarden verfügt > Tages-Anzeiger 30.5.16.
  371. Beste Hotels der Schweiz: Zum 15. Mal präsentiert die «SonntagsZeitung» das grosse Rating mit den besten Hotels der Schweiz. Alle Aufsteiger, Absteiger und Neueinsteiger. Zum Hotel des Jahres wurde das Basler Les Trois Rois gekürt - daneben auch Familien- und Nice-Price-Angebote > SonntagsZeitung 29.5.16.
  372. Peitschenhiebe für feiernde StudentInnen: Sie feierten ihren Abschluss am College - und wurden dafür brutal bestraft. In Iran sind mehr als 30 Studenten ausgepeitscht worden, weil sie sich "unzüchtig verhalten" haben sollen > Spiegel 28.5.16.
  373. Goldschürfen führt zu Notstand in Peru: Goldschürfer haben Teile des peruanischen Urwaldes in eine Mondlandschaft verwandelt, der Notstand wurde ausgerufen. Bilder aus einer zerstörten Region größer als Bayern > Zeit 28.5.16.
  374. Afrika - missverstandener Kontinent: Korruption, Armut, Gewalt – diese Begriffe dominieren unsere Wahrnehmung von Afrika. Aber ist das alles? Ist der «Schwarze Kontinent» tatsächlich ein Hort des Elends? NZZ 28.5.16.
  375. Australien leugnet Umweltschäden: Das Great Barrier Reef ist vom Klimawandel bedroht, wollte die Uno berichten. Doch Australien ließ die Passage streichen. Auch andere Touristenattraktionen des Landes kommen in der Veröffentlichung nicht vor > Spiegel 27.516.
  376. Hybrid-Fähre zwischen Deutschland und Dänemark: Kein Lärm, keine Abgase, kein CO2: Eine dänische Reederei nutzt Diesel nur noch auf offener See > Wirtschaftswoche Green 27.5.16
  377. Tabakkonzerne gefährden Kinder auf indonesischen Plantagen: Schwindel, Übelkeit, Erbrechen - die Gifte auf Tabakplantagen setzen Kinderarbeitern in Indonesien schwer zu. Human Rights Watch fordert die Tabakkonzerne zum Handeln auf > Zeit 25.5.16.
  378. BSI zeigt laut NZZ - CH-Banken verdienen immer noch Geld mit Steuerhinterziehung: Dubiose Praktiken im Korruptionsfall um den malaysischen Staatsfonds 1MDB werden der Tessiner Privatbank BSI zum Verhängnis. Sie verschwindet vom Markt > NZZ 24.5.16.
  379. China baut AKW im Sudan : Saudi-Arabien, Argentinien - und nun Sudan: Die Chinesen wollen mit ihrem Atomkraftwerk Hualong 1 den Weltmarkt erobern, auch im Sudan. Experten warnen vor Sicherheitsrisiken > Spiegel 24.5.16.
  380. Knall auf Tessiner Bankenplatz: Gegen die Privatbank BSI hat die Bundesanwaltschaft ein Strafverfahren eröffnet. CEO Stefano Coduri tritt per sofort zurück, die Bank zahlt eine Busse an den Bund von 95 (!) Millionen Franken > Tages-Anzeiger 24.5.16.
  381. Bodensee kann auch thermisch genutzt werden: Die thermische Nutzung des Bodensees kann einen wichtigen Beitrag zur Wärmewende in Baden-Württemberg leisten. Fast die Hälfte des jährlichen Wärmebedarfs der 11 Mio. Einwohner des Bundeslandes könnte theoretisch durch Bodenseewasser gedeckt werden > sonnenseite.com 23.5.16.
  382. Millionen US-Arbeitsplätze durch Freihandel mit China abgebaut: Billige Importe aus China haben in den USA zu einem gewaltigen Verlust an Jobs in der Industrie geführt, sagt der Zürcher Ökonom David Dorn. Die Betroffenen wählten häufig weit rechts oder weit links > NZZ am Sonntag 22.5.16.
  383. Dunkle Seite des Bleirecyclings: Wenn am Montag in Nairobi die zweite Umweltversammlung der Vereinten Nationen (UNEA) startet, steht eines der neuen großen Umwelt- und Gesundheitsprobleme vieler Länder in Afrika auf der Tagesordnung: das Bleirecycling aus Altbatterien > sonnenseite.com 21.5.16.
  384. Windenergie überholt Atomstrom: Die Stromerzeugung aus Windkraftanlagen an Land und auf dem Meer in Deutschland wird im Jahr 2016 erstmals die Stromproduktion aus Atomkraftwerken überholen. Das geht aus einer ersten Hochrechnung des Internationalen Wirtschaftsforums Regenerative Energien (IWR) auf der Basis aktueller Daten hervor > Solarmedia 21.5.16.
  385. Flüchtlinge, die bleiben und nicht arbeiten, kosten Millionen: Rudolf Strahm empfiehlt Usters (Schweiz) Vorgehen anderen Gemeinden zur Nachahmung. Wer in die Integration investiere, spare später Sozialhilfegelder > Tages-Anzeiger 21.5.16.
  386. Schweiz hat 5 (!) Prozent Erwerbslose: Die Erwerbslosigkeit der Schweiz ist auf den höchsten Stand seit sechs Jahren gestiegen. Das zeigen neue Zahlen des Bundesamtes für Statistik > Tages-Anzeiger 19.5.16.
  387. Wiederaufbau nach Erdbeben in Nepal geht voran: Nach dem verheerenden Erdbeben von April 2015 leistete die Schweiz Nothilfe, und machte sich danach gemeinsam mit der Bevölkerung von Nepal an den Wiederaufbau. Dieser erfordert Geduld und Durchhaltevermögen. Ein Jahr nach der Katastrophe haben Tausende wieder Zuversicht geschöpft, auch wenn der Alltag beschwerlich bleibt > DEZA 18.5.16.
  388. Die wichtigsten Fragen zum Grundeinkommen: Ein bedingungsloses Grundeinkommen für alle hat noch kein Land der Welt richtig ausprobiert. Die Abstimmungsvorlage hat in der Schweiz eine Diskussion mit vielen «Wenn» und «Aber» ausgelöst. cash versucht, konkreter zu werden > cash.ch 18.5.16.
  389. Bei Erneuerbaren gehört Schweiz zu Schlusslichtern: Das Ökostrom-Ranking der Schweizerischen Energie-Stiftung SES zeigt, die Schweiz schneidet bei der pro Kopf-Produktion von Strom aus Sonne und Wind schlecht ab. Sie liegt im Vergleich mit umliegenden europäischen Ländern auf dem letzten Platz > Solarmedia 17.5.16.
  390. US-Bundesstaat Iowa setzt ganz auf Wind: MidAmerican Energy will 3,6 Milliarden Dollar investieren, um in Iowa (USA) ausschließlich Strom aus erneuerbaren Quellen liefern zu können. Der Energieversorger in Des Moines ist schon heute der größte Betreiber von Windkraftanlagen in den USA > cleantech.ch 17.5.16.
  391. Ein Mobility-Auto ersetzt zehn Privatfahrzeuge: Die Carsharing-Anbieterin Mobility zieht ihre ökologische Jahresbilanz: Weil immer mehr Menschen Autos teilen, rollen fast 30’000 Privatautos weniger über Schweizer Strassen. Zudem werden Parkplatzflächen so gross wie 155 Fussballfelder eingespart. Davon profitieren insbesondere Städte wie Zürich, Bern oder Lausanne > Mobility 17.5.16.
  392. Solarkraftwerk liefert zwei Wochen lang Strom: Weltrekord für die Betreiber eines Solarkraftwerks in Bokpoort im Süden Südafrikas. Zwei Wochen lang lieferte es rund um die Uhr Strom. Das ist möglich, weil die 50-Megawatt-Anlage über mehr Wärmespeicherkapazität verfügt als vergleichbare Solarkraftwerke > Wirtschaftswoche Green 16.5.16.
  393. Obama hat das Land gerettet: Das Wort des Predigers Al Sharpton hat großes Gewicht bei Afroamerikanern. Hier verrät er, was er vom Wahlkampf der Demokraten in den USA hält - und was ein Kandidat für schwarze Stimmen tun muss > Spiegel 16.5.16.
  394. Auf dem Weg zur Herrschaft der Reichen: Der Aufstieg der Rechtspopulisten geht einher mit einer schrumpfenden Mittelschicht, sagt Ökonom Branko Milanović. Er sieht gerade in den USA die Demokratie gefährdet > Zeit 15.5.16.
  395. Mix aus Schick und Bodenständigkeit in Ponza: Weiß schimmernde Buchten, türkisfarbenes Wasser, duftende Mittelmeermacchia. Die Pontinischen Inseln wie Ponza im Tyrrhenischen Meer waren jahrelang ein Geheimtipp. Bis heute > Zeit 14.5.16.
  396. Europa soll wilder werden: Rinder und Pferde gestalteten einst die Landschaft und schufen dabei vielfältige Lebensräume. Das versuchen Ökologen heute bei Renaturierungsprojekten in ganz Europa unter dem Schlagwort «Rewilding» nachzuahmen > NZZ 14.5.16.
  397. Dicke Luft in fast allen Grossstädten: Tief durchatmen - das bedeutet in vielen Städten, viel Feinstaub und andere Schadstoffe aufzunehmen. Die Weltgesundheitsorganisation WHO warnt, dass die Luftverschmutzung in urbanen Zentren steigt > Spiegel 13.5.16.
  398. Die vielen Facetten des Muggiotals: Das Mendrisiotto in der Süd-Schweiz ist eine Reise wert, auch wenn es von der Autobahn aus nicht danach aussieht > Tages-Anzeiger 12.5.16.
  399. Bedrohtes Grün in Zürich: Die Stadt Zürich gehört zu den grünsten Metropolen Europas. Doch sie will auch Wirtschaftszentrum sein. Auf Kosten der Parks und Gärten. Ein Essay eines ausgewiesenen Gartenfreundes > Tages-Anzeiger 12.5.16.
  400. Gute Voraussetzungen für Windstromproduktion: In vielen Regionen der Schweiz weht der Wind so stark und regelmässig, dass er zur Stromproduktion genutzt werden kann. Dies zeigt der neue Windatlas Schweiz, der im Auftrag des Bundesamts für Energie entwickelt worden ist. Er gibt Auskunft über die Windrichtung und -stärke an jedem Standort in der Schweiz > Solarmedia 12.5.15.
  401. Der Waldmacher: Der Agrarexperte Tony Rinaudo verwandelt abgeholzte Steppen in grüne Wälder. Seine Methode könnte für Afrika bedeutender werden als Milliarden von Dollar Entwicklungshilfe > Tages-Anzeiger 11.5.16.
  402. D: 95% des Stroms aus Wind und Sonne: Nach Auswertung der Daten haben am Sonntag die Erneuerbaren knapp 95 Prozent des Strombedarfs in Deutschland gedeckt. Die durchlaufenden Braunkohlekraftwerke haben für zeitweise deutlich negative Preise an der Strombörse gesorgt > pv-magazine.de 10.5.16.
  403. Bundesrat will mit Strom-Markt-Öffnung warten: Aufgrund kontroverser Vernehmlassungsantworten will er mit der vollen Öffnung des Strommarkts der Schweiz zuwarten. Der Zeitpunkt  soll im Kontext der aktuellen Entwicklungen bei den bilateralen Verhandlungen zu einem Stromabkommen, der Energiestrategie 2050, des Marktumfelds sowie der geplanten Revision des Stromversorgungsgesetzes festgelegt werden (Bund 9.5.16).
  404. Die Zürcher Bio-Meile: Im Niederdorf in Zürich hat Nachhaltigkeit Hochkonjunktur. Auf knapp 300 Metern sammelt sich eine Vielzahl von Kleider-, Lebensmittelläden und Restaurants, die alle auf Bio setzen > Tages-Anzeiger 9.5.16.
  405. In Europa werden wir ärmer werden: Der Historiker Philipp Blom hat sich mit den Jahren vor den beiden Weltkriegen befasst. Heute, sagt er, stünden Europa grosse Umwälzungen bevor > Tages-Anzeiger 7.5.16.
  406. Brasilien nimmt Mega-Wasser-Kraftwerk in Betrieb: Gegen alle Proteste von Umweltschützern und Indios hat Brasilien die ersten Turbinen des geplanten Wasserkraftwerks im Amazonasgebiet gestartet. Es soll die drittgrößte Anlage der Welt werden > Spiegel 6.5.16.
  407. D: Umweltministerium plant Kohleausstieg: Nach dem Atomausstieg soll nun in Deutschland die Kohle folgen: Das Umweltministerium will rasch raus aus der fossilen Energie (Spiegel 5.5.16).
  408. Pressefreiheit ist universales Menschenrecht: Staatliche Übergriffe, Drohungen, Gewalt, sogar Mord: In vielen Ländern werden Journalisten unterdrückt. Die Lage der Pressefreiheit ist dramatisch schlechter geworden > Zeit 4.5.16.
  409. Milliardenkredite für Griechenland retteten... die Banken: Griechenland kommt trotz aller Hilfsprogramme nicht aus der Krise. Ein Grund dafür: Weniger als fünf Prozent der Milliardenkredite kamen laut einer Studie im Haushalt an - mit dem Rest wurden europäische Banken gerettet > Spiegel 4.5.16.
  410. Finger weg von Staatsanleihen? Die Zeiten, in denen Staatsanleihen sichere Häfen mit anständiger Rendite waren, sind in einer Welt von Tief- und Negativzinswelt passé. Man muss genau hinsehen, ob und wo man Regierungen noch Geld ausleihen soll > cash.ch 3.5.16.
  411. AKW Beznau frühestens Ende 2016 wieder am Netz: Die Axpo braucht länger als geplant für den Sicherheitsnachweis des weltweit ältesten Atomkraftwerks, das sich in Beznau (Schweiz). Das bringt Mehrkosten mit sich (Tages-Anzeiger 3.5.16).
  412. Bretagne zwischen Idylle und schäumender Gischt: Die Bretagne ist reich an Motiven zum Malen. Doch das ist nicht der einzige Grund, weshalb Paul Gauguin nach Pont-Aven gezogen ist > NZZ 2.5.16.
  413. Stromautarkes Haus in Yverdon: Der Energiespeicherhersteller Leclanché hat gemeinsam mit SSFE ein Haus in Waadt realisiert, das nicht an das Energienetz angeschlossen ist. Für die Stromversorgung hat Leclanché ein Stromspeichersystem installiert (cleantech.ch 2.5.16).
  414. Tour of Aargau - Blustwanderung: Im Fricktal blühen derzeit die Kirschbäume. Erholsam und informativ ist der Spaziergang auf dem «Chriesiwäg» im Jurapark > NZZ 2.5.16.
  415. Ökostrom ist in Mitte der Gesellschaft angekommen: Seit der Katastrophe von Tschernobyl ist die Stromwelt vor allem in Deutschland freundlicher geworden. Wir können den (Öko-)Anbieter wählen - und sogar sparen - von Hermann- Josef Tenhagen (Spiegel 1.5.16).
  416. Was würden wir am liebsten arbeiten? Würde uns in der Schweiz ein bedingungsloses Grundeinkommen zu Faulenzern oder zu Unternehmern machen? Es würde uns helfen, das Richtige zu tun, glaubt Daniel Straub > Tages-Anzeiger 29.4.16.
  417. 300-Meter-Wolkenkratzer aus Holz für London: Ein neuer Entwurf lässt hoffen, dass das neu ausgerufene Rennen zu den Wolken vielleicht doch nicht nur mit verspiegelten Stahlbeton-Konstruktionen bestritten werden wird. London im Boom könnte bei allen Risiken und Nebenwirkungen auch Innovationen im grünen Bau fördern > Wirtschaftswoche Green 29.4.16.
  418. Grundeinkommen - die AHV der Zukunft: Die Initiative für ein Grundeinkommen enthält eigentlich nur eine Frage: ob alle Menschen in der Schweiz Anspruch auf ein würdiges Leben haben sollen - von Oswald Sigg > NZZ 28.4.16.
  419. Benvenuti liebe Flüchtlinge: Migranten können auch ein Segen sein, findet ein Bürgermeister in Kalabrien/Italien. Er heißt die Menschen willkommen - und lässt sein Dorf neu erblühen > Spiegel 28.4.16.
  420. 6.6 % der Bevölkerung lebt hierzulande in Armut: Rund 530'000 Menschen in der Schweiz hatten 2014 nur ein Einkommen unter der absoluten Armutsgrenze. Dies sagen Zahlen des Bundesamts für Statistik (BfS). Über eine Million Menschen waren gefährdet, in die Armut abzurutschen > nzz.ch 26.4.16.
  421. Auch Schweiz hat Klimaschutzabkommen unterzeichnet: Das Pariser Klimaabkommen ist aus Sicht von Doris Leuthard ein Fundament für Innovation. Die Bundesrätin hat das Abkommen im Namen der Schweiz unterzeichnet > cleantech.ch 26.4.16.
  422. Entscheid zu Hinkley-Point erneut verschoben: Electricité de France (EDF), der verantwortliche Konzern für das geplante Atomkraftwerks Hinkley Point C in Großbritannien, verschiebt laut Medienberichten seine für Anfang Mai vorgesehene Investitionsentscheidung für den umstrittenen AKW-Bau auf September > Atominfomedia 25.4.16.
  423. Darum strahlt die Atomruine noch lange: Der Super-GAU in Tschernobyl wird die Menschheit noch Jahrhunderte beschäftigen. Denn in der Atomruine lagert ein düsteres Erbe > Spiegel 24.4.16.
  424. Die 19 schönsten Dörfer der Welt: Beim Thema Reisen lohnt sich auch ein Blick abseits der ausgetretenen Pfade durchaus. Und die folgenden kleinen Orte befinden sich bestimmt nicht gerade auf der Liste eurer nächsten Urlaubsziele > Zeit 22.4.16.
  425. Hausfassade liefert mehr Energie als Bewohner brauchen: Der für nachhaltiges Bauen bekannte Architekt Karl Viridén realisiert mitten im Kreis 6 in Zürich ein «Leuchtturmprojekt», das bahnbrechend sein könnte > Tages-Anzeiger 20.4.16.
  426. Stiglitz - Handel ist nicht automatisch gut: Freihandel schadet den Armen in den Industrieländern, sagt der Nobelpreisträger Joseph Stiglitz. Siehe USA: Dort ist der Lebensstandard und die Lebenserwartung gesunken > Zeit 19.4.16.
  427. Drei Viertel befürworten Energiewende: Drei von vier Personen in der Schweiz unterstützen die Energiewende. Die meisten von ihnen halten sie auch für machbar und wünschen sich mehr politischen Einsatz für das Klima, zeigt die neue Univox-Umwelt-Studie > cleantech.ch 18.4.16.
  428. Schweiz ideal für Experimente mit dem Grundeinkommen: Der frühere griechische Finanzminister Giannis Varoufakis wirbt für das bedingungslose Grundeinkommen in der Schweiz > Tages-Anzeiger 18.4.16.
  429. Tausende Schulkinder leiden in Grossbritannien Hunger: Immer mehr SchülerInnen sind in Grossbritannien unterernährt, weil sie zu Hause nicht genug zu essen bekommen. Nun fordern Politiker mehr kostenlose Mahlzeiten für Kinder > Spiegel 17.4.16.
  430. Flussschifffahrt von Berlin nach Stralsund: Seerosenbuchten, Schilf - und ab und zu ein Seeadler. Eine Kreuzfahrt mit der "Mona Lisa" von Berlin gen Rügen ist eine geruhsame Angelegenheit. Bis das Meer stürmisch wird > Spiegel 17.4.16.
  431. Tschernobyl - Grabstätte des Supergaus: Wie viel Gefahr geht noch vom Kernkraftwerk in Tschernobyl aus? Was verbirgt sich unter dem Sarkophag, der den vor nun 30 Jahren havarierten Reaktor von Block 4 umgibt? Und wie geht es dort in Zukunft weiter (spektrum.de 16.4.16)?
  432. Pariser Nachtdemos - aufrecht und planlos: Über zwei Wochen schon dauern die antikapitalistischen Proteste in Paris an. Doch wie geht es weiter? Die Bewegung Nuit debout hat mit vielen Unwägbarkeiten zu kämpfen > Zeit 16.4.16.
  433. Willkommen im Garten Eden: Der Fricktaler Höhenweg ist etwas vom Schönsten im Land. Und gleich kommt ja jetzt die Zeit, in der es im Fricktal und im angrenzenden Baselbiet blüht; man macht den Weg am besten in den nächsten Wochen > Tages-Anzeiger 15.4.16.
  434. Stromproduzierende Heizungen für Energiewende: Eine Machbarkeitsstudie zeigt für drei Schweizer Kantone auf, wie ein Verbund von Wärme-Kraft-Kopplungsanlagen kurzfristige Engpässe überbrücken und Gebäude mit Strom und Wärme versorgen kann (ETH-Zukunftsblog 15.4.16).
  435. Wozu Grundeinkommen gut sind - von Werner Vontobel: Braucht die Schweiz ein bedingungsloses Grundeinkommen? Nein. Noch nicht. Aber wir sollten jetzt schon über das gravierende Problem diskutieren, für das ein Grundeinkommen möglicherweise die beste Lösung ist > cash.ch 12.4.16.
  436. Kohle gegen Korallen in Australien: Australiens größte Kohlemine soll nun doch an den Start gehen. Drei Minen-Pachten wurden am Sonntag genehmigt. Für das Great Barrier Reef, das derzeit die bisher schlimmste Korallenbleiche aller Zeiten durchlebt, könnte die Entscheidung fatal sein (cleantech.ch 11.4.16).
  437. In Deutschland funktioniert's mit der Geothermie: Ab 2019 können zahlreiche Haushalte der Gemeinden Ottobrunn, Hohenbrunn, Neubiberg und Höhenkirchen-Siegertsbrunn mit grüner Fernwärme aus den Geothermie-Kraftwerken Kirchstockach und Dürrnhaar versorgt werden (sonnenseite.com 11.4.16).
  438. Die Verstrahlten von Fukushima: Sie haben Fukushima überlebt. Doch viele verheimlichen ihre Herkunft. Den Menschen aus der Sperrzone begegnet Japan auch noch fünf Jahre nach der Atomkatastrophe mit Angst und Misstrauen > NZZ am Sonntag 10.4.16.
  439. Sardiniens Norden im Frühling: Viel Flair, wenig Touristen - das Frühjahr ist die vielleicht schönste Jahreszeit auf Sardinien. Der Norden der Insel bietet traumhafte Buchten und tolle Wanderwege durch Granithügel > Spiegel 10.4.16.
  440. Die Elektroschrott-Republik: In Ghana boomt der Markt mit Second-Hand-Elektrogeräten aus Industrieländern. Was nicht mehr zu gebrauchen ist, wird ausgeschlachtet - mit katastrophalen Folgen für Umwelt und Gesundheit > Spiegel 9.4.16.
  441. Energiewende liefert Geschäftsideen: Laut einer Studie entwickelt sich die Energiewende zu einem wichtigen Jobmotor in Deutschland. Demnach sollen bis 2050 insgesamt 230.000 zukunftsfähige Arbeitsplätze im Bereich der erneuerbaren Energien entstehen (sonnenseite.com 8.4.16).
  442. Schnell raus aus fossilen Antrieben: Norwegen, Indien und die Grünen in Deutschland denken laut über ein Verbot von Benzin- und Dieselmotoren ab 2025 nach. Wie soll das gehen > Zeit 8.4.16?
  443. Briefkastenfirmen - auf Kosten der Ärmsten: Die Panama Papers zeigen, wie die internationale Geldelite ihr Vermögen vor den Staaten versteckt. Gerade Entwicklungsländer verlieren dadurch Jahr für Jahr Milliarden > Zeit 8.4.16.
  444. Bei Bio ist die Schweiz Spitze: Bioproduktion und -konsum wachsen in der Schweiz. Im europäischen Vergleich reicht es für Spitzenplätze > Tages-Anzeiger 7.4.16.
  445. Vier Millionen Beschäftigte besser bezahlt: Die Befürchtungen zum Start des Mindestlohns in Deutschland sind nicht eingetreten. Statt ihren Job zu verlieren, bekommen Millionen Menschen mehr Geld. Teurer wird es für Verbraucher > Zeit 7.4.16.
  446. Schweiz weiterhin an der Spitze des Schattenfinanz-Index: Der Schattenfinanzindex (Financial Secrecy Index) ist die weltweit größte Untersuchung von Schattenfinanzzentren. Er wird seit 2009 alle zwei Jahre vom Tax Justice Network erstellt > Mitteldeutsche Zeitung MZ 6.4.16.
  447. San Francisco führt bezahlte Eltern-Zeit ein: Sechs Wochen bezahlte Auszeit für Väter und Mütter nach der Geburt ihres Kindes: San Francisco ist die erste Stadt in den USA, die eine gesetzliche Elternzeit bei vollem Lohn einführen wird > Spiegel 6.4.16.
  448. AI-Jahresbericht - Staaten als Henker: 2015 wurden laut Amnesty International so viele Menschen exekutiert wie seit einem Vierteljahrhundert nicht mehr - vor allem in China, Iran, Pakistan und Saudi-Arabien. Aber es gibt auch gute Nachrichten > Spiegel 6.4.16.
  449. Panama-Papers - so tricksen Schweizer Anwälte: Konkrete Fälle aus den Panama-Papieren zeigen, wie Schweizer Anwälte Graubereiche für Hochrisikokunden nutzen > Tages-Anzeiger 6.4.16.
  450. New York und Kalifornien erhöhen Mindestlohn auf 15 Dollar: Gesetzlich vorgeschrieben sind nur 7,25 Dollar pro Stunde. Doch die US-Staaten New York und Kalifornien wollen den Mindestlohn nun mehr als verdoppeln - allerdings schrittweise > Spiegel 5.4.16.
  451. Indien will ab 2030 nur noch E-Autos: Indien will zum weltweiten Vorreiter für die Verbreitung von Elektroautos werden. Bis 2030, so das ambitionierte Ziel, soll der Anteil der Elektrofahrzeuge auf 100 Prozent gesteigert werden. Derzeit liegt der Anteil in Indien erst bei rund einem Prozent (klimaretter.info 4.4.16).
  452. Sklavenhändler verkaufen asiatische Kinder: Ein verdeckter Ermittler wird Zeuge von moderner Sklaverei. Die Opfer sind Kinder aus Nepal und Indien (Tages-Anzeiger 4.4.16).
  453. 13 günstigste Städte in Europa: Eine zum achten Mal erschienene Studie sortiert 35 europäische Städte nach zwölf Kriterien. Darunter fallen beispielsweise: der Preis für ein Drei-Gänge-Menü (für zwei) mit einer Flasche Wein, zwei Nächte in einem Drei-Sterne-Hotel sowie Kosten für den Nahverkehr, Kaffee und vieles mehr > Zeit 3.4.16.
  454. Ein Bulldozer will Tansania den Weg weisen: Kampf gegen Korruption, Wilderer und Cholera: Der neue Präsident John Magufuli will den ostafrikanischen Staat Tansania für alle lebenswert machen - nicht nur für Touristen auf Safari > SonntagsZeitung 3.4.16.
  455. Medellin für nachhaltige Stadtentwicklung ausgezeichnet: Die Millionenstadt Medellín in Kolumbien hat sich gegen 38 Städte durchgeschlagen und den Lee Kuan Yew World City Prize 2016 gewonnen. Die Auszeichnung würdigt die nachhaltige Städteentwicklung und diesbezügliche innovative Lösungsansätze > cleantech.ch 31.3.16.
  456. Noch immer Zwangsarbeit rund um Katar's Fussball-Stadien: Sollte die Fifa nicht «sofort» handeln, werde die Fussball-WM 2022 in Katar «auf dem Rücken ausgebeuteter Arbeitsmigranten ausgetragen», kritisiert Amnesty International > Tages-Anzeiger 31.3.16.
  457. Öl- und Gasförderung lösen immer mehr Erdbeben aus: Menschengemachte Erdbeben bedrohen Millionen Menschen in den USA: In die Tiefe gepumptes Abwasser der Öl- und Gasförderung lässt vormals erdbebenfreie Gebiete immer öfter erschüttern (Spiegel 30.3.16).
  458. Nationales Forschungsprogramm Nachhaltigkeit: Der Bundesrat hat das neue Nationale Forschungsprogramm „Nachhaltiges Wirtschaften“ lanciert. Daraus werden Beiträge für eine nachhaltige Wirtschaft mit effizienterem Ressourceneinsatz und grösserer Ressourcensicherheit für die Schweiz erwartet. Dies soll unter anderem die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft begünstigen und die Wohlfahrt der Bevölkerung fördern. Die Forschungsdauer des Programms beträgt fünf Jahre, das Budget beläuft sich auf insgesamt 20 Millionen Franken > news.admin.ch 30.3.16.
  459. Wasserkrise nicht nur in US-Städtchen Flint: Die Wasserkrise in Flint nahe Detroit ist noch immer nicht gelöst. Das Thema hat aber die nationale Politik erreicht. Die bröckelnde Infrastruktur in den USA wird inzwischen als Problem erkannt. Auch andere Städte leiden unter ungesunder Wasserversorgung > cleantech.ch 30.3.16.
  460. Deutscher Botschafter muss ARD-Satire-Sendung rechtfertigen: Das Außenministerium der Türkei hat scharf auf ein Spaß-Lied über Erdoğan im deutschen TV reagiert. Der deutsche Botschafter musste sich rechtfertigen - mit Link zur umstrittenen Sendung > Zeit 29.3.16.
  461. TeepflückerInnen schuften auf Sri Lanka wie zur Sklavenzeit: Tee ist die wichtigste Einnahmequelle Sri Lankas. Mehr als eine Milliarde Euro kommen dadurch jährlich ins Land. Doch die Plantagenarbeiter gehen leer aus. Sie leben und arbeiten wie vor hundert Jahren > Spiegel 29.3.16.
  462. Schikane gegen Angehörige von Dissidenten in China: Von Deutschland aus kritisiert der Exil-Journalist Chang Ping das Regime in China. Wegen eines Briefs an Xi Jinping wird nun offenbar seine Familie drangsaliert - dabei habe er das Schreiben gar nicht verfasst > Spiegel 29.3.16.
  463. Schweiz intensiviert internationale Zusammenarbeit: Die Botschaft beinhaltet die strategischen Schwerpunkte des Bundesrats im Bereich der internationalen Zusammenarbeit der Schweiz 2017–2020 > eda.admin.ch 25.3.16.
  464. Bundesrat für Pariser Klimaschutzabkommen: An seiner Sitzung hat der Bundesrat dem Pariser Klimaschutz-Abkommen zugestimmt. Es regelt die internationale Klimapolitik nach dem Jahr 2020. Zudem hat der Bundesrat die Eckwerte für die Klimapolitik der Schweiz von 2021 bis 2030 festgelegt. So beabsichtigt er, das CO2-Gesetz zu revidieren. Die Vernehmlassung dazu soll Ende Sommer beginnen > news.admin.ch 24.3.16.
  465. China will 143 GW PV-Kapazität: Die chinesische National Energy Administration (NEA) will die installierte Photovoltaik-Leistung im Laufe der nächsten fünf Jahre verdreifachen, um in China den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid zu verringern und zum weltweiten Vorreiter in Bereich der sauberen Energien zu werden (Sonnenseite 23.3.16).
  466. Strom aus Meeresströmung für Japan: Japanische Forscher wollen AKW durch Turbinen im Meer ersetzen (Wirtschaftswoche Green 23.3.16).
  467. Norwegen will Benzinautos ausbremsen: Die Transportbehörden wollen nach 2025 den Verkauf von allen benzin- und dieselgetriebenen Neuwagen in Norwegen zu Gunsten von Elektroautos verbieten. Die Chancen auf eine Umsetzung stehen gut, obwohl die Elektroautos auch kritisiert werden > cleantech.ch 22.3.16.
  468. Umweltkatastrophe in Bangladesh's Schutzgebiet befürchtet: Nach der Havarie eines Kohlefrachters in den grössten Mangrovenwäldern der Welt vor der Küste von Bangladesh befürchten Ökologen eine massive Umweltverschmutzung > NZZ 22.3.16.
  469. Belgische AKW nach Terror geräumt: Der Betreiber der belgischen Atomkraftwerke hat aus Sicherheitsgründen nach den Terroanschlägen von Brüssel eine Teilevakuierung seiner Anlagen angeordnet > Spiegel 22.3.16.
  470. Wie sich Plastiksack gegen sein Verschwinden wehrt: Eigentlich sollte es in Schweizer Läden längst keine Plastiktüten mehr geben. Doch der Bund setzte das Verbot bislang nicht um. Nun kommt Bewegung in die Sache > Tages-Anzeiger 22.3.16.
  471. US-Kohleförderer stehen vor Pleite: Peabody Energy ist der größte Kohleförderer in den USA. Er hat jetzt Gläubigerschutz beantragt und wird so in die Pleitewelle gezogen, die schon andere Kohlefirmen verschluckt hat. Der Rückgang der Stahlproduktion hat den Kohlepreis in den Keller geschickt > cleantech.ch 22.3.16.
  472. Klimawandel tötet Barrier Reef: Das größte Korallenriff der Welt ist in Gefahr: Extrem hohe Wassertemperaturen sorgen für starke Schäden. Die Behörden in Australien riefen die höchste Alarmstufe aus > Zeit 21.3.16.
  473. Meeresmüll kennt keine Landesgrenzen: Alljährlich schlagen Umweltschützer im Adriastaat Kroatien Ökoalarm - die Winterstürme treiben vor allem auf die südlichen Inseln Unmengen von Müll der südöstlichen Adriaanrainer. Eine kroatische Europaabgeordnete fordert nun von Brüssel einen Aktionsplan > cleantech.ch 21.3.16.
  474. Warum bedingungsloses Grundeinkommen gute Idee ist: Die Schweiz, Finnland und Kanada spielen mit dem Gedanken, das Grundeinkommen einzuführen. Ist das eine gute Idee? Diese drei Menschen haben es bereits ausprobiert > Zeit 21.3.16.
  475. Die gefährlichsten AKW in Europa: Nicht nur in der Ukraine, auch nahe der deutschen Grenze gibt es Probleme mit Atomkraftwerken. Größtes Risiko der insgesamt 128 Anlagen ist ihr hohes Durchschnittsalter (Zeit 11.3.16).
  476. (Offizielles) Japan setzt auf nuklearen Neustart: Fünf Jahre nach der Jahrhundertkatastrophe von Fukushima treibt Japan den nuklearen Neustart voran. Die Atomlobby gibt sich wieder selbstbewusst, musste nun aber einen überraschenden Rückschlag hinnehmen > Spiegel 11.3.16.
  477. Kinder zahlen den höchsten Preis im Syrien-Krieg: „Kinder leben am Rande des Todes. Um zu überleben müssen sie Blätter essen – Brot und Mehl dürfen wir nicht in die belagerten Gebiete bringen“, so Ra’ed, Nothilfe-Mitarbeiter in Moadamiyeh > sonnnenseite.com 9.3.16.
  478. Beim Klimaschutz bräuchte es vor allem auch Europa: Der Pariser Gipfel schrieb Geschichte, weil Industrie- und Entwicklungsländer gemeinsam für das Klima kämpften. Jetzt müssen die Reichen zeigen, dass sie es ernst meinen > Zeit 9.3.16.
  479. Indiens Gewässer sterben: Massen toter Fische, weiße Schaumteppiche, stinkende Gasblasen - in Indiens Großstädten verdrecken Seen und Flüsse auf extreme Weise. Die Regierung begegnet der Chemiebrühe mit Zäunen - Anwohner erkranken > Spiegel 8.3.16.
  480. Prueft den Inländer-Vorrang - von Rudolf Strahm: Um den Zugang zum Arbeitsmarkt der Schweiz zu steuern, gibt es bessere Methoden als die Kontingentierung > Tages-Anzeiger 8.3.16.
  481. Geht Fessenheim bereits 2016 vom Netz?  Ein vertuschter Vorfall im Kernkraftwerk Fessenheim setzt Paris unter Druck. Anders als zunächst angekündigt, soll die Anlage an der deutsch-französischen Grenze nun doch 2016 vom Netz gehen (Spiegel 7.3.16).
  482. Wir haben eine Gerechtigkeitslücke - in Deutschland und anderswo: Die Rechten sind auf dem Vormarsch in Deutschland. Ihr Erfolg ist auch eine Antwort der Gesellschaft auf eine Krankheit des Kapitalismus, die von den etablierten Parteien ignoriert wird. Und die hat mit den Flüchtlingen nichts zu tun - von Jakob Augstein > Spiegel 7.3.16.
  483. Dürre in Afrika entwickelt sich zur Katastrophe: In Südafrika herrscht eine Trockenheit, wie sie das Land seit Jahrzehnten nicht mehr erlebte. Das führt bei Bauern zu gigantischen Ausfällen – und trifft die sowieso schon geschwächte Konjunktur > Tages-Anzeiger 7.3.16.
  484. Hohe Akzeptanz der Energiewende: Der Ausbau der Erneuerbaren Energien genießt in Europa ebenso wie in Nordamerika, Australien und Neuseeland hohe Akzeptanz. Das geht aus einer Analyse einschlägiger Umfragen hervor, die die Deutsche Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) erstellt hat > Solarmedia 6.3.16. 
  485. Furcht ist in China zurück - von Kai Strittmatter: Staats- und Parteichef Xi Jinping setzt der jahrzehntelangen Öffnungspolitik ein Ende. Nicht nur im Volkskongress, der ab heute tagt – auch sonst werden nur noch Jasager geduldet > Tages-Anzeiger 5.3.16.
  486. Wie sieht es fünf Jahre nach dem Gau in Fukushima aus? Am 11. März vor fünf Jahren ereignete sich am Kernkraftwerk Fukushima Daiichi die zweitschwerste zivile Nuklearkatastrophe nach Tschernobyl. Mit den Folgen wird die Region noch über Generationen beschäftigt sein > Zeit 5.3.16.
  487. So hoch sind die Mindestlöhne in Europa: : Die meisten EU-Länder haben ihre Mindestlöhne erhöht, im Schnitt um fast fünf Prozent. Deutschland liegt jetzt mit 8,50 Euro pro Stunde hinter allen westeuropäischen Staaten > Spiegel 4.3.16.
  488. AKW-Unfall 2014 in Fessenheim ausser Kontrolle : Erst jetzt weiss man, wie dramatisch ein Zwischenfall im französischen AKW Fessenheim wirklich war. Eine normale Abschaltung war bereits unmöglich > Tages-Anzeiger 4.3.16. 
  489. Sogar UBS sieht Solarenergie im Aufschwung: Grundlage des Strom-Mix in der Schweiz wird die Wasserkraft bleiben. Die neuen erneuerbaren Energien dürften jedoch am stärksten wachsen, allen voran die Solarenergie mit 16% bis 2050 > Solarmedia 4.3.16.
  490. Alarmwerte auf Spitzbergen: Wissenschaftler messen auf Spitzbergen Methanwerte auf Rekordhöhe. Fracking könnte ein Grund sein. Welche Rolle tauende Permafrostböden spielen, ist unklar > tageszeitung 4.3.16. 
  491. Insel Borkum wird zu Beispiel für die Energiewende: Mit verschiedenen Speichern und mehr Erneuerbaren will Borkum energieautark werden – und EU-weites Vorbild > Wirtschaftswoche Green 3.3.16.
  492. Für sonnige Zukunft Griechenlands: Statt neue Wege zu gehen und Lösungen mit Zukunft anzustreben, plant die Regierung ein neues Ölkraftwerk. Greenpeace startete deshalb ein Crowdfunding für die Solarisierung Griechenlands > Solarmedia 29.2.16.
  493. Anklage gegen Top-Manager von Fukushima: Drei frühere Topmanager des Betreibers des Atomkraftwerks Fukushima sind wegen des Gaus angeklagt worden. Betroffene erhoffen sich von dem Prozess vor allem Aufklärung > Zeit 29.2.16.
  494. Glarus-Nord ist erste Fair-Trade-Town: Der Präsident von Swiss Fair Trade, Tobias Meier, hat vergangene Woche dem Gemeindepräsidenten von Glarus Nord, Martin Laupper (FDP), die Auszeichnung Fair Trade Town überreicht. Damit honoriert der Dachverband der Fair Trade Organisationen der Schweiz das Engagement der Gemeinde für den Fairen Handel > fairunterwegs.org 28.2.16.
  495. Pestizide in deutschem Bier: Trinken Sie gerne Bier aus Deutschland? Denken Sie bei der nächsten Stange gut darüber nach. Was ein Umweltinstitut in deutschen Bieren gefunden hat, ist alles andere als toll > Tages-Anzeiger 26.2.16.
  496. Mit dem Solar-Bus durch Afrikas Städte:  Der Automobilkonzern KMC aus Uganda hat den ersten solarbetriebenen Bus in Ostafrika entwickelt. Der Kayoola kann mit seinen zwei Batterien bis zu 80 Kilometer weit fahren. Er soll den Nahverkehr revolutionieren und Arbeitsplätze schaffen > cleantech.ch 22.2.16.
  497. In Sydney tragen SchülerInnen Uniformen aus alten Plastikflaschen: Die Schüler der Hazelbrook Primary School bei Sydney tragen neuerdings eine ganz besondere Uniform. Sie wird unter anderem aus Polyester hergestellt, das aus recycelten Plastikflaschen gewonnen wurde > Spiegel 21.2.16.
  498. Die Schule des Solarmönchs: Eine Schule in Thailand lebt komplett von eigenerzeugtem Solarstrom und selbstgepflanztem Gemüse > Wirtschaftswoche Green 19.2.16.
  499. USA werden zum Sonnenstaat: Plötzlich lichtet sich der Nebel über der amerikanischen Solarbranche. Den Durchbruch gebracht hat unter anderem die Verlängerung des 30prozentigen Steuerkredits für Solarinvestitionen, die Präsident Obama noch Ende 2015 durchs Parlament peitschte  - sowie die unterdessen erreichte Kostengünstigkeit des Solarstroms > Solarmedia 17.2.16.
  500. Wohngenossenschaft setzt auf Mobility-Car-Sharing: Die Siedlungsgenossenschaft Sunnige Hof will nachhaltige Mobilität fördern. In Zürich erhalten Mieter daher Zugriff auf Autos des Carsharingunternehmens Mobility. Die Autos werden direkt in den Wohnüberbauungen platziert > cleantech.ch 16.2.16.
  501. Japanisches Dorf will Müll zu 100 Prozent wiederverwerten: Die Einwohner von Kamikatsu in Japan haben für hiesiges Wiederverwerten nur ein müdes Lächeln übrig. Bei ihnen bedeutet Recycling 34 verschiedene Tonnen zu nutzen > Wirtschaftswoche Green 15.2.16.
  502. Die besten Hostels weltweit: Spiegel 15.2.16.
  503. Traumbude für 25 € die Nacht in Paris: Paris für 25 Euro pro Nacht? Das geht - und zwar mit reichlich Chic und Charme. Drei weit gereiste Franzosen haben an der Seine ein Boutique-Hostel aufgemacht: sauber, szenig und mit Dachterrasse > Spiegel 15.2.16.
  504. Netzparität in 20 US-Bundesstaaten erreicht: Da die Kosten für Photovoltaik-Anlagen sinken und die Stromkosten steigen, werden private Solarstrom-Anlagen in den USA wirtschaftlich immer attraktiver > solarserver.de 14.2.16.
  505. So verbraucht Stadt Zürich Strom: Der Stromverbrauch in Zürich hat 2015 wieder zugenommen. Eine Karte zeigt, wo am meisten Elektrizität verschlissen wird. Wahre Stromfresser sind das SRF und die ETH > Tages-Anzeiger 14.2.16.
  506. Rettet die Mini-Wale: Keine hundert Vaquitas leben mehr – warum schöpfen Tierschützer plötzlich Hoffnung > Zeit 13.2.16?
  507. Tomaten aus Konfliktgebiet mit verschleierter Herkunft: Verschwendung von Wasserreserven und Unterdrückung des Volkes - Tomaten und Melonen in Schweizer Detailhändler-Regalen stammen teilweise aus der Westsahara. Einige Detailhändler verschleiern dies jedoch auf der Verpackung > srf.ch 11.2.16.
  508. Regierung sieht zwei Drittel deutscher Skigebiete als verloren: Nur eines von zehn Skigebieten in Alpen und Mittelgebirgen wird künftig schneesicher sein - das erwartet die Bundesregierung. Demnach ist selbst Kunstschnee keine Rettung > Spiegel 10.2.16.
  509. Delinquierende Ausländer raus - aber Göring verstehen: –Chef hat in der ersten Ausgabe des neuen Jahres ein launiges Edito­rial über die Lektüre in seinen Weihnachts­fe­rien geschrieben, ohne mit einem Wort auf #kölnhbf einzu­gehen. Allein, seine Lektüre führte ihn dennoch nach Deutsch­land. Eine von der Forschung längst überholte Biogra­phie über den Nazi-Reichsmarschall Hermann Göring, verfasst vom engli­schen Journa­listen Leonard Mosley 1975 – materi­al­reich, aber analy­tisch schwach, wie die FAZ seiner­zeit notierte –, fand das wortreiche Wohlwollen Köppels > Jetzt aber 9.2.16.
  510. Erneuerbare halten Afrikaner von Flucht ab: Nur wenige der Flüchtlinge, die nach Europa kommen, stammen aus Subsahara-Staaten. Der Ausbau erneuerbarer Energien kann verhindern, dass noch mehr Afrikaner fliehen > Zeit 8.2.16.
  511. Tiefer Ölpreis soll helfen, Infrastruktur zu finanzieren: Barack Obama will den niedrigen Ölpreis nutzen, um in den USA mit einer Mineralölsteuer den Klimaschutz zu fördern und in die Infrastruktur zu investieren. Die Republikaner und die Ölbranche wollen das verhindern. Dabei benötigt das Verkehrssystem dringend Investitionen > cleantech.ch 8.2.16.
  512. Frankreichs Strassen sollen Solarstrom erzeugen: Frankreich will mit Straßen experimentieren, die Solarstrom produzieren. In den nächsten fünf Jahren sollen 1.000 Kilometer mit Fotovoltaik-Paneelen versehen werden (Zeit 7.2.16).
  513. Stromsharing hilft bei Solar-Ausbau in Bangladesh: Das deutsch-bengalisches Startup ME SOLshare entwickelt eine Lösung zum Strom-Sharing. Bangladesch, immerhin der siebtbevölkerungsreichste Staat der Welt, steht einigen Herausforderungen in der Stromversorgung gegenüber: Zwölf Millionen Haushalte haben weder Zugang zu Strom noch eine Solaranlage > Wirtschaftswoche Green 7.2.16.
  514. Die Crevetten-Sklaven: Zwangsarbeiter in Thailand schuften für die Herstellung von Shrimps, die in den Regalen von Migros, Aldi Suisse und Co. landen > Tages-Anzeiger 7.2.16.
  515. Vermeintliche Renaissance der Atomenergie: Mit pausenloser Propaganda versucht die Atomwirtschaft neue Projekte auf den Weg zu bringen und den Eindruck zu erwecken, dass sie in der Lage ist neue Atomreaktoren zu bauen. Als Beleg dienen dabei Beschlüsse von Regierungen und angebliche Projektverwirklichungen - von Hans-Josef Fell > sonnenseite.com 6.2.16.
  516. Ein Licht in Marokkos Wüste: König Mohammed VI. hat heute eines der weltweit größten Solarthermie-Kraftwerke eröffnet. Es wurde mit Hilfe deutscher Kredite gebaut und soll Schule machen in der Region > Wirtschaftswoche 6.2.16.
  517. Erneuerbare in den USA auf dem Vormarsch: In den USA machten erneuerbare Energien im vergangenen Jahr den größten Teil der neuen Stromquellen aus. 18 Gigawatt, oder 68 Prozent allen Stroms, der in neu angeschlossenen Anlagen erzeugt wurde, stammt aus erneuerbaren Quellen > Wirtschaftswoche Green 5.2.16.
  518. Steuerstreit mit USA kostete CH-Banken schon gegen 6 Milliarden: Julius Bär zahlt rund 500 Millionen Dollar an die USA. Wie viel mussten die Schweizer Banken im Steuerstreit schon zahlen? Tagesanzeiger.ch/Newsnet listet die grössten Bussen auf > Tages-Anzeiger 5.2.16.
  519. Sparen bei den Schwachen: Der Trinkwasserskandal in der mehrheitlich schwarzen US-Stadt Flint ist kein Einzelfall. Latinos und Afroamerikaner müssen in den USA viel öfter die Folgen von Umweltverschmutzungen tragen als Weisse > Tages-Anzeiger 5.2.16.
  520. Weiterhin unbewohnbare Gegenden um Fukushima: Die Gefahr für die Bevölkerung ist weiterhin gross. Radioaktive Hotspots gibt es auch ausserhalb der Sperrzonen > Tages-Anzeiger 4.2.16.
  521. Vattenfall legt zwei AKW in Schweden still: Lange setzte Vattenfall auf Kohle, jetzt weiten sich die Verluste des schwedischen Konzerns aus. Greenpeace sieht darin den "tiefroten Beweis", dass Widerstand gegen die Energiewende zwecklos ist > Spiegel 3.2.16.
  522. Geld für wirkliche Freiheit: Ungezügelter Neoliberalismus hat die Idee der Freiheit in Verruf gebracht. Der Kampf für ein bedingungsloses Grundeinkommen könnte den Liberalismus aus der Krise führen > Zeit 3.2.16.
  523. Auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft: Vor 10 Jahren lag der Primärenergiebedarf in der Schweiz bei über 6300 Watt pro Einwohner. Heute bei weniger als 5500 Watt. Dies zeigt die aktualisierte Primärenergiestatistik der Fachstelle der 2000-Watt-Gesellschaft > 2000watt.ch 3.2.16.
  524. SchweizerInnen achten auf Stromverbrauch: 92 Prozent der Bevölkerung waren 2015 mit der Umweltqualität der Schweiz zufrieden. Fast die Hälfte gab zudem an, beim Kauf von Elektrogeräten auf den Stromverbrauch zu achten – das sind mehr als noch vor vier Jahren > cleantech.ch 3.2.16.
  525. Kanadas Regenwald erfolgreich geschützt: Die Bäume aus Kanadas Küsten-Regenwald sind gefragter Rohstoff der Industrie. Nach jahrelangem Kampf erreichten Umweltschützer nun ein erstaunlich umfangreiches Schutzabkommen > Spiegel 2.2.16.
  526. Entwicklungszusammenarbeit ist Erfolgsgeschichte: Die Entwicklungshilfe, oder Entwicklungszusammenarbeit steht nicht erst seit Jörg Königs (2015) ernüchternder Übersichtstudie im Zeichen fundamentaler Kritik. Zu Unrecht, wie dieser Beitrag zeigt. Wird Hilfe für Entwicklungsländer nämlich als das betrachtet, was sie eigentlich darstellt, eine Spielart der Aussenpolitik, fällt die Bilanz wesentlich günstiger aus > oekonomenstimme.ch 2.2.16.
  527. Bundesrat legt Nachhaltigkeitsziele fest: Der Bundesrat hat die „Strategie Nachhaltige Entwicklung 2016-2019“ verabschiedet. Das Papier enthält eine Vision sowie Nachhaltigkeitsziele für die Schweiz bis 2030, die auf der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der UNO beruhen > cleantech.ch 1.2.16.
  528. Wie ein Leben mit bedingungslosem Grundeinkommen aussieht: 1.000 Euro jeden Monat – ohne Gegenleistung. Das ermöglichte ein Berliner Verein mittlerweile 29 Menschen. Zeit für ein Zwischenfazit > Zeit 31.1.16.
  529. China überholt USA als grössten E-Auto-Markt: China hat die USA als größten Markt für Elektroautos abgelöst. Im Reich der Mitte wurden 2015 mit 188.000 Fahrzeugen drei Mal mehr E-Autos verkauft als ein Jahr zuvor, die USA landen auf Platz zwei. In Europa führt Großbritannien den Markt an > sonnenseite.com 29.1.16.
  530. Auch bei britischem AKW-Neubau bereits Verzögerungen: Der französische Energiekonzern Electricité de France (EDF) hat seine für Mittwoch geplante Investitionsentscheidung für den Bau des Atomkraftwerks Hinkley Point C in Großbritannien erneut vertagt. Damit verzögert sich abermals der Baubeginn für das umstrittene AKW, dessen Betrieb der britische Staat mit umfangreichen Subventionen finanzieren will > Atominfomedia 29.1.16.
  531. Ai Weiwei schliesst Ausstellung vorzeitig aus Protest: Ai Weiwei, Chinas wohl bekanntester Künstler, beendet seine Ausstellung in Kopenhagen vorzeitig. Grund ist eine Verschärfung der Asylregeln in Dänemark > Spiegel 28.1.16.
  532. Grundeinkommen - würden Sie noch arbeiten? Als erstes Land stimmt die Schweiz über das Grundeinkommen ab. Eine Umfrage zeigt, wie die Stimmbürger dazu stehen > Tages-Anzeiger 27.1.16.
  533. Rheinfelden erhält Wakkerpreis: Die Stadt Rheinfelden AG ist Gewinnerin des vom Schweizer Heimatschutz verliehenen Wakkerpreises 2016. Damit wird das vernetzte und langfristige Denken der Politik ausgezeichnet, das zu einer Erhöhung der Lebensqualität geführt hat > cleantech.ch 27.1.16.
  534. Potsdam macht es vor: Städte können mit einem hohen Radfahreranteil ihre Stau- und Luftprobleme teils abbauen. Potsdam zeigt, was möglich ist, wenn eine Stadt solide ihr Radwegenetz ausbaut > Zeit 26.1.16.
  535. Dutzenden Jugendlichen droht laut AI im Iran die Hinrichtung: Iran will zurück auf den Weltmarkt, Präsident Rohani reist derzeit durch Europa und unterzeichnet Handelsverträge. Daheim droht Dutzenden jungen Menschen die Todesstrafe, meldet Amnesty International > Spiegel 26.1.16.
  536. Schwindende Sicherheit erfordert mehr Kontrollen: Eine neue Studie des französischen Nuklearexperten Yves Marignac zeigt am Beispiel des AKW Beznau auf, wie die ursprüngliche Sicherheitsmarge im Laufe der Betriebszeit erodiert. Diese Marge mit Investitionen in die Nachrüstung zu erhalten, wie die Betreiber das versuchen, ist eine Illusion > Atominfomedia 25.1.16.
  537. Was wenn alle Grenzen offen wären? Gelehrte aus einer kleinen Szene setzen sich heute für weltweit offene Grenzen ein. Auch wenn die Chancen für solche Pläne derzeit gering sind, zeigt die Geschichte, dass die Freizügigkeit eine Vielzahl an Vorteilen bringt > NZZ am Sonntag 24.1.16.
  538. Nationalbank hat sich Europäischer Zentralbank ausgeliefert: Nobelpreisträger Joseph Stiglitz erklärt, weshalb die Aufhebung der Franken-Untergrenze in der Schweiz ein grosser Fehler war – und die Einführung des Euro dem Goldstandard ähnelt > Tages-Anzeiger 24.1.15.
  539. Kemfert kritisiert Gespenst hoher Energiekosten: Die Gegner der erneuerbaren Energien vergessen und verschweigen gern, dass auch Atom und Kohle in der Vergangenheit stark subventioniert worden sind.  Kemfert plädiert dafür, dass trotz niedrigem Ölpreis genau jetzt in die Energiewende investiert werden muss (pv-magazine.de 21.1.16).
  540. Verlorene Jahrzehnte für Südeuropa: Die Eurokrise ist aus den Schlagzeilen verschwunden. Ein Grund: Die Wirtschaft wächst wieder. Die Narben werden aber noch Jahrzehnte sichtbar bleiben > Zeit 21.1.16.                 
  541. Shopping tötet: Nie mehr unbeschwert Kleidung einkaufen - parallel zur Fashion Week in Berlin kommt der Dokumentarfilm "The True Cost" ins Kino. Er zeigt die Abgründe der globalen Textilindustrie > Zeit 21.1.16.
  542. Erneuerbare erreichen in Deutschland über einen Drittel: Demnach speisten Photovoltaikanlagen im Jahr 2015 ca. 37 TWh in das öffentliche Netz ein. Die Produktion hat sich somit gegenüber dem Vorjahr um ca. 2 TWh bzw. 4,8% erhöht. Die Windenergie produzierte im Jahr 2015 ca. 85 TWh und lag damit fast 50% über der Produktion im Jahr 2014 > Solarmedia 20.1.16.
  543. Kreuzberg am Kap: Ein kreativer Lebensstil erobert die Metropolen der Welt. In Kapstadt prägen Hipster und Künstler das neue Bild der Stadt > Zeit 19.1.16.
  544. Reich und Reich gesellt sich gern: Das eine Prozent der Superreichen besitzt so viel wie der Rest der Welt – und der Anteil steigt. Damit sich das ändert, müssen die Steueroasen weg, sagt die NGO Oxfam > Zeit 18.1.16. 
  545. Apokalypse in der Reisschüssel: Klimawandel und die Jagd nach billiger Energie bedrohen Reisfelder und Fischbestände im Mekongdelta. Die Folgen für die Nahrungssicherheit von Millionen Menschen sind dramatisch > Tages-Anzeiger 18.1.16
  546. Wie aus dem Stigma Islam eine Waffe wurde: Gilles Kepel gilt als der beste Kenner des Islam in Frankreich, sein neues Buch ist bereits ein Bestseller. Es beschreibt, wie der Dschihadismus in unserem Nachbarland entstand > Frankfurter Allgemeine Zeitung 17.1.16.
  547. Das Volk hat nicht immer recht: Völkerrechtsprofessor Daniel Thürer sagt, weshalb die Durchsetzungsinitiative der SVP nicht anwendbar wäre. Allzu extreme Volksbegehren müssten auch in der Schweiz genauer geprüft werden > Tages-Anzeiger 16.1.16.
  548. CO2-Steuer als Sozialprojekt: Werden die Einnahmen einer Kohlendioxidsteuer pro Kopf wieder ausgeschüttet, mindert das die Kluft zwischen Arm und Reich. Die Schweiz hat (in sehr beschränktem Ausmass) schon Erfahrungen mit dem Modell gemacht > klimaretter.info 16.1.16.
  549. Neue Kritik an belgischen Pannen-AKW: Die umstrittenen AKWs in Belgien hätten nie ans Netz gehen sollen, heißt es in einem Gutachten der Grünen. Die Beurteilung durch die Aufsicht sei nicht nachvollziehbar (Zeit 15.1.16).
  550. Politisch korrekte Reiseziele: Tonga, Samoa, Tuvalu - sie sind echte Paradiesinseln - und in mancher Hinsicht sogar politisch korrekte Reiseziele. Eine gemeinnützige Organisation gibt Tipps für ethisch anspruchsvolle Urlauber > Spiegel 15.1.16.
  551. So baut man erfolgreich - und billig: Wer glaubt, hohe Gewinne und glückliche Mieter schlössen sich aus, sollte dem Bauverein der Elbgemeinden (Deutschland) einen Besuch abstatten. Porträt eines uralten Unternehmens – mit modernem Geschäftsmodell > brandeins 14.1.16.
  552. Indonesiens Waldbrände gehen alle an: Eine Fläche so groß wie die des deutschen Bundeslandes Sachsen ist in Indonesien in Flammen aufgegangen. Im Westen interessiert das kaum, dabei tragen die Menschen hier Mitschuld an der Katastrophe > Zeit 14.1.16.
  553. CH-Berufsbildung als Vorbild: Die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) unterstützt Albanien bei der Modernisierung der Berufsbildung. Kürzlich besuchte eine albanische Delegation die Schweiz, um sich über das duale Bildungssystem zu informieren. Eine verbesserte Berufsbildung soll dazu beitragen, die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Albanien zu verringern > Bund 13.1.16.
  554. Das Hochhaus - ein Dorf in der Stadt: Hochhaussiedlungen haben einen schlechten Ruf. Zu Unrecht, wie sich im Hamburger Grindelviertel zeigt > brandeins 13.1.16.
  555. Folgen von Fukushima für Biosphäre: Neben den Folgen für die menschliche Gesundheit interessieren Wissenschaftler vor allem  die ökologischen Konsequenzen der Atomkatastrophe von Fukushima. Da Pflanzen ortsständig sind, lassen sich an ihnen auch gut lokale Effekte nachvollziehen (fukushima-disaster.de 13.1.16).
  556. Energieverbrauch liesse sich vor allem in Gebäuden senken: Erstmals beziffert eine von Branchenexperten und Wissenschaftlern erarbeitete Studie die Potenziale der Gebäudetechnik hinsichtlich Energie- und CO2-Einsparung im Schweizer Gebäudepark. Durch energiepolitische Instrumente könnte der Endenergiebedarf um 15 und die Treibhausgas-Emissionen um 40 Prozent reduziert werden > Solarmedia 13.1.16.
  557. Teure Wohnungen bauen kann jeder: Bezahlbaren Wohnraum zu schaffen ist schwierig – aber möglich. Vier Beispiele, darunter in Zürich die Kalkbreite > brandeins 12.1.16.
  558. AKW - schleunigst sanieren oder Konkurs anmelden: Die beiden Betreiber der Atomkraftwerke Gösgen und Leibstadt in der Schweiz haben ihre Bilanzen frisiert. Das zeigt ein unabhängiger Finanzexperte. Wird eine neue Bilanzierungsmethode etwas ändern (WoZ 12.1.16)?
  559. China ist der Motor beim Ausbau der Erneuerbaren: China ist weltweit die Nummer eins beim CO2-Ausstoß. Doch auch beim Ausbau der erneuerbaren Energien geht es im Reich der Mitte mit Riesenschritten voran. In der Windenergie hat China bereits vor Jahren die Spitze erreicht, inzwischen gilt das auch für die Solarenergie (iwr.de 10.1.16).
  560. Benzin- und Dieselautos aus dem Verkehr ziehen: Fahrzeuge mit klimaschädlichen Motoren soll es nach dem Willen der Grünen in Deutschland ab 2036 nicht mehr geben. Stattdessen wollen sie eine Kaufprämie für Elektroautos einführen > Zeit 9.1.16.
  561. China beschleunigt Abschied von der Kohle: China stoppt den Ausbau seiner Kohleförderung. In den kommenden drei Jahren sollen keine neuen Kohleminen genehmigt werden. Zudem will die Energiebehörde Chinas 1000 existierende Tagebaue stilllegen > klimaretter.info 9.1.16.
  562. Deutschland hat mehr Solarstrom denn je: Die Zahl der neu installierten Photovoltaik-Anlagen im vergangenen Jahr dürfte unter 1,5 Gigawatt liegen. Dennoch haben die bestehenden Solaranlagen in Deutschland deutlich mehr sauberen Strom geliefert als im Jahre davor, wie eine Auswertung zeigt > pv-magazine.de 8.1.16.
  563. UNO setzt auf CH-Solartechnologie: Die Vereinten Nationen starten ein Pilotprojekt mit transportablen Solargeneratoren des Schweizer Unternehmens PWRstation. In Äthiopien sollen sie in einem Flüchtlingscamp für Elektrizität sorgen > cleantech.ch 6.1.16.
  564. Was hinter dem deutschen Jobwunder steckt: In Deutschland haben so viele Menschen einen Job wie seit 25 Jahren nicht mehr. Die drei wichtigsten Gründe für diesen Rekord > Tages-Anzeiger 6.1.16.
  565. Die Fehleinschätzungen der Schweizerischen Nationalbank: Der Frankenschock war unnötig, ja sogar schädlich. Jetzt braucht die Nationalbank der Schweiz eine Reform. Vier Vorschläge dazu - von Rudolf Strahm > Tages-Anzeiger 6.1.16.
  566. Deutschland hat so wenige Arbeitslose wie seit 24 Jahren: Die Zahl der Arbeitslosen ist im Dezember zwar leicht angestiegen. Doch für das Jahr 2015 kann BA-Chef Frank-Jürgen Weise eine erfolgreiche Bilanz ziehen > Zeit 6.1.16.
  567. Das Grundwasser reicht nicht: Nur ein sehr kleiner Teil des von Menschen genutzten Grundwassers kann in den nächsten 50 Jahren erneuert werden. Eine der wichtigsten Ressourcen der Welt wird knapp. Das zeigt eine Studie von Wissenschaftlern aus Kanada, USA und Deutschland > cleantech.ch 5.1.15.
  568. Millionen uralter Bäume gefährdet: Kalifornien ist berühmt für seine riesigen Bäume, die teilweise Jahrtausende alt sind. Doch bis zu 58 Millionen Bäume könnten wegen der anhaltenden Dürre absterben. Dabei werden die Wälder für die Wasserversorgung und die CO2-Speicherung benötigt. Die Hoffnung heißt El Niño > cleantech.ch 5.1.15.
  569. Mit der Äsche ist eine einheimische Schönheit bedroht: Die Äsche ist der Fisch des Jahres 2016. Doch ihr Lebensraum wird immer kleiner > Tages-Anzeiger 2.1.15.
  570. Die Metropole des Mülls: In den sieben Müllstädten von Kairo leben mehrere Hunderttausend Menschen. Ein Besuch bei den «Müllmenschen» > Tages-Anzeiger 2.1.15.
  571. Die Schweiz ist kein eigener Planet: Das Land ist mittendrin in einer unangenehmen Wirklichkeit. Wenn wir diese weiter durch Abschottung zu verändern versuchen, wird auch 2016 für die Schweiz ein schlechtes Jahr > Tages-Anzeiger 31.12.15.
  572. Energieautark mit Solarenergie: In Brütten ZH entsteht das welterste energieautarke Mehrfamilienhaus ohne Netzanschluss. Das Herzstück ist ein Batteriespeicher von Helion Solar. Wobei die Anlage mehr ist als ein Speicher, der den täglichen Energiebedarf deckt. Sie gewährleistet auch den Energiefluss im Gebäude. In ausserordentlichen Situationen beschafft sie den Strom aus einem Langzeitspeicher > Solarmedia 30.12.15.
  573. Ein Mann pflückt in Afrika gegen Europa: Wie Tomaten aus der EU afrikanische Bauern zu Flüchtlingen machen > Zeit 30.12.15.
  574. Indiens Solarwirtschaft auf dem Vormarsch: Ein von Bloomberg New Energy Finance auf dem Pariser UN-Parkett vorgestellter Bericht kommt nun zu dem Ergebnis, dass bereits 2020 große Photovoltaik Freiflächenanlagen in Indien wirtschaftlicher sein werden als mit Importkohle betriebene Kraftwerke > Wirtschaftswoche Green 30.12.15.
  575. China - im Reich der Krise: Die Wirtschaft in China hat lange floriert und den Wohlstand der Welt wachsen lassen. Das hat sich geändert. Woran liegt es > Zeit 29.12.15?
  576. ItalienerInnen müssen ihre Autos stehen lassen: Wegen zu hoher Feinstaubwerte in Großstädten Italiens hat die Regierung Fahrverbote erlassen. Das trockene Wetter hat die Lage verschärft > Spiegel 28.12.15.
  577. Israel plant Gesetz gegen regierungskritische Organisationen: Das erinnert an Russland - Israels Regierung will ein Gesetz gegen NGOs erlassen, die aus dem Ausland finanziert werden. Schon am Sonntag soll es das Kabinett passieren. Die Bundesregierung versucht nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen zu intervenieren > Spiegel 27.12.15.
  578. Zuwanderung - das zweite Wirtschaftswunder für Deutschland: Ohne die Zuwanderer der vergangenen Jahre hätte sich die Wirtschaft in Deutschland nicht so gut entwickelt. Hunderttausende Flüchtlinge könnten nun dafür sorgen, dass sich dieses zweite Wirtschaftswunder fortsetzt > Spiegel 27.12.15.
  579. Euro ist gar keine Währungsunion: Meine Erkenntnis des Jahres - Europa ist gar keine Währungsunion. Er ähnelt vielmehr dem Goldstandard - und der ist auseinandergeflogen. Ich sage dem Euro dasselbe voraus - von Wolfgang Münchau > Spiegel 26.12.15.
  580. Gleiches Geld für alle - Grundeinkommen in Finnland und der Schweiz: Spinnerei von Sozialromantikern - oder Schlüssel zu einer gerechten Gesellschaft? Am bedingungslosen Grundeinkommen scheiden sich die Geister. 2016 könnten die Schweiz und Finnland die Weichen dafür stellen > Spiegel 26.12.15.
  581. Deutschlands SteuerzahlerInnen verloren mit Bankenrettung 50 Milliarden Euro: Die Rettung von Banken ist für Bund und Länder Deutschlands sehr teuer gewesen. Ob der Fehlbetrag jemals aufgeholt wird, steht in den Sternen. Und erst recht, ob die Steuerzahler vor weiteren Rettungen sicher sind > Frankfurter Allgemeine Zeitung 25.12.15.
  582. Batterie-Container sorgt für sicheren Spitalstrom: Dank eines Batterie-Containers bezieht ein Krankenhaus in Haiti durchgehend Strom – und stellt den Diesel-Generator ab > Wirtschaftswoche Green 24.12.15.
  583. Dramatische Werte bei der Luftverschmutzung - in Europa: Von China ist man die Bilder schon fast gewohnt, auf denen man vor dreckiger Luft kaum etwas erkennt, doch auch Europa kriegt vielerorts seine Luftprobleme nicht in den Griff. So wurde in dieser Woche der Straßenverkehr in Rom deutlich eingeschränkt > Wirtschaftswoche Green 24.12.15.
  584. Verhalten der Wirtschaftsverbände zur Durchsetzungsinitiative ist nur peinlich: Ohne Geld der Wirtschaft wird die Politik gegen die Durchsetzungsinitiative der SVP kämpfen müssen, über die am 28. Februar in der Schweiz  abgestimmt wird. Die Frage drängt sich auf: Ist es politische Naivität? Oder nur dumm > Tages-Anzeiger 23.12.15?
  585. Wiederinbetriebnahme des AKW Beznau II ist widersprüchlich: Greenpeace Schweiz kritisiert die Wiederinbetriebnahme von Block 2 des AKW Beznau scharf. Offensichtlich habe die Betreiberin Axpo von der Atomaufsichtsbehörde ENSI dafür grünes Licht erhalten, ohne dass die bei Ultraschallmessungen entdeckten 77 «Anzeigen» im Herzstück der Anlage genau geprüft wurden. Die Ursachen dieser Materialfehler bleibe im Dunkeln > Atominfomedia 23.12.15.
  586. Bäume der Hoffnung: Der Kaliro Distrikt im Osten Ugandas gehört wegen des heiss-trockenen Klimas, magerer Böden und fortschreitender Erosion zu den ärmsten Regionen des Landes. Dem stellen sich Menschen mit dem Wiederaufforsten des schwindenen Waldes entgegen > Biovision 23.12.15.
  587. Norwegens Hauptstadt wirft das Auto raus: Das neue linksgrüne Bündnis im Osloer Rathaus plant die Verkehrswende - mit viel Geld soll der Radverkehr ausgebaut und das Auto aus dem Stadtzentrum verbannt werden > Zeit 22.12.15.
  588. Australien genehmigt umstrittenen Kohlehafen neben Barrier Reef: Der indische Minenbetreiber Adani darf nahe des geschützten Great Barrier Reef eine Million Kubikmeter Meeresboden abtragen. Umweltschützer protestieren > Zeit 22.12.15.
  589. Erneuerbare in Deutschland bei 30 Prozent: Photovoltaik und Windkraft haben in diesem Jahr ihren Anteil an der Bruttostromerzeugung weiter gesteigert. Die Zahlen der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanz belegen, dass die Erneuerbaren wie schon im Vorjahr wieder die wichtigste Energiequelle in Deutschland sind (pv-magazine.de 22.12.15).
  590. Brangelinas Lieblingsinsel im Mittelmeer: Malta mausert sich zum mediterranen Mini-Hollywood - hundert Filme wurden hier gedreht, auch "By the Sea" mit Brad Pitt und Angelina Jolie. Das Ehedrama spielt an spektakulären Schauplätzen, die sich Gozo-Besucher bei einer Tour zeigen lassen können > Spiegel 21.12.15.
  591. CS hält Türen offen für indonesische Kohle-Barone: Jahrelang hat die Schweizer Grossbank Credit Suisse trotz Warnungen von UmweltschützerInnen die Kohleförderung in Indonesien mit Krediten finanziert. Nun steht sie dort vor einem Scherbenhaufen > WoZ 20.12.15.
  592. Die 5 wichtigsten Texte zum Klimavertrag: Tagelang wurde hart verhandelt, am Ende einigten sich 196 Staaten auf einen historischen Klimavertrag. Was steht drin? Wer hat sich durchgesetzt? Was folgt daraus? Diese fünf Texte erklären es Ihnen > Spiegel 14.12.15.
  593. WWF-Umweltrating zu Detailhandel: Der WWF hat 13 umsatzstarke Schweizer Lebensmittel-Gross- und Detailhändler einem Umweltrating unterzogen. Coop und Migros beenden das Rating als Vorreiter, die anderen Unternehmen folgen mit grossem Abstand. Zwar leisten einzelne Unternehmen bereits sehr viel. Die Branche als Ganzes hat aber gemessen an der Vision eines umweltverträglichen Gross- und Detailhandels noch einen weiten Weg vor sich (WWF 14.12.15).
  594. Das tote Meer wird wiederbelebt: Jordanien will einen gigantischen Kanal bauen, um Wasser vom Roten ins Tote Meer zu leiten. Wie das funktionieren kann und warum Umweltschützer Alarm schlagen > Spiegel 11.12.15.
  595. Grosse nachhaltige Wachstumschancen: Die Schweiz belegt beim „Global Sustainable Competitiveness Index 2015“ der Zürcher Denkfabrik SolAbility den Platz 5. Die Liste wird erneut von Island angeführt. Die anderen Top-Plätze werden von skandinavischen Staaten belegt > cleantech.ch 11.12.15.
  596. Philippinen streben Klagen gegen Umweltsünder an: Am Rande des Klimagipfels in Paris hat die philippinische Menschenrechtskommission bekannt gegeben, dass sie am 10. Dezember Ermittlungen gegen 50 mutmassliche Klimaverbrecher aufnehmen wird. Dieses bahnbrechende Klimaschutz-Verfahren ist das erste weltweit, welches Erdöl-, Erdgas-, Kohle- und Zementunternehmen zur Rechenschaft ziehen könnte, auch CH-Konzerne sind betroffen > Solarmedia 6.12.15.
  597. New York will sauberste Fahrzeugflotte der Welt: New Yorks Bürgermeister treibt die grüne Politik voran und will kommunale Fahrzeuge durch Elektro-Autos ersetzen. Die Kosten betragen mindestens 50 Millionen Dollar > Zeit 3.12.15.
  598. Mehr Eile für die Energiewende: Parallel zum Auftakt der Wintersession des neugewählten Parlaments hat die Schweizerische Energiestiftung zur Diskussion des Themas «Eile mit Weile – Wie geht es der Energiewende im Bundeshaus» geladen > Solarmedia 2.12.15.
  599. Unternehmen wendeten über zwei Milliarden für Umweltschutz auf: 2013beliefen sich die Ausgaben der Unternehmen für den Umweltschutz in der Schweiz auf rund 2,3 Milliarden Franken. Gegenüber 2009 nahmen die Investitionen in die Vermeidung von Umweltverschmutzungen um 30 Prozent zu, während die Investitionen in die Behandlung von Umweltverschmutzungen um 31 Prozent zurückgingen > Bundesamt für Umwelt 2.12.15.
  600. Hocheffizientes Heizsystem mit Wärmepumpe: Die Hochschule für Technik Rapperswil (Schweiz) hat ein Solar-Wärmepumpen-Heizsystem entwickelt. Der Stromverbrauch der neuartigen Anlage liegt um 30 Prozent niedriger als bei vergleichbaren Systemen (cleantech. ch 2.12.15).
  601. Luftverhältnisse in Peking sind apokalyptisch: Ein Himmel ohne Sonne und voll giftigen Nebels - Smog  gefährdet Millionen Menschen in Peking. Der  TA-Korrespondent Kai Strittmatter beantwortet die wichtigsten Fragen > Tages-Anzeiger 1.12.15.
  602. China schliesst tausende Firmen wegen Smogs: Ausgerechnet zum Weltklimagipfel in Paris versinkt Chinas Hauptstadt im Smog. Die Behörden in Peking lassen nun Fabriken schließen, um die Luftverschmutzung einzudämmen. Präsident Xi verspricht Taten für den Klimaschutz > Spiegel 1.12.15.
  603. Klimapolitik kann Leben retten: Die Auswirkungen des Klimawandels in Europa könnten drastisch aussehen – für Menschen am Persischen Golf sogar lebensbedrohlich werden. Der Klimaforscher Christoph Schär von der ETH Zürich plädiert vor der Klimakonferenz in Paris für einen raschen Umbau der Wirtschaft > cleantech.ch 1.12.15.
  604. Indien begründet internationale PV-Allianz: Zu Beginn der Klimaschutzkonferenz haben die Präsidenten von Indien und Frankreich eine internationale Solarallianz für Entwicklungsländer vorgestellt. Die Initiative wird sowohl von Solarpower Europe als auch von EU Prosun begrüßt (pv-magazine.de 1.12.15).
  605. Ein Tag in Göteborg: Slottsskogen, Vrångö, Masthugget! Stadtpark, Rundwanderweg, kleine Cafés! Wer auf dem Weg nach Oslo oder Stockholm einen Stopp in Göteborg einlegt, tut das Richtige > Zeit 29.11.15.
  606. Der kleine grüne Musterknabe: Vor rund 50 Jahren hat sich Costa Rica die Erhaltung seiner Natur als besonderes Anliegen auf die Fahne geschrieben. Heute sieht sich das Land als Vorreiter in der Klimapolitik - auch wenn mit Solarenergie noch viel mehr möglich wäre > NZZ 29.11.15. 
  607. Lohnungleichheit - das grösste Schweizer Tabu: Was soll eine junge, gut ausgebildete Frau über Firmen in der Schweiz denken, die ihr Lohngefüge verstecken > NZZ am Sonntag 29.11.15?
  608. An den Grenzen des Fairtrade: In Ghana zeigt sich, was das Fairtrade-Label den Kakaobauern wirklich bringt. Und warum es immer wieder an seine Grenzen stossen wird > Tages-Anzeiger 28.11.15. 
  609. Brasilien droht grösste Umweltkatastrophe seiner Geschichte: Giftiger Schlamm hat eine ganze Region in Brasilien unter sich begraben. In einer Eisenerzmine waren zwei Dämme gebrochen. Das Ausmaß der Katastrophe wird erst jetzt ersichtlich > Zeit 27.11.15.
  610. Die Superreichen werden immer reicher: Neuer Rekord - die 300 Reichsten der Schweiz häuften ein Vermögen von insgesamt 595 Milliarden Franken an. Zu den grossen Verlierern gehören die Glencore-Manager > Tages-Anzeiger 27.11.15.
  611. Das frühe Sterben der Weissen in den USA: Die Lebenserwartung in der weißen Arbeiterklasse der USA  sinkt. Sie bringen sich häufiger um, trinken sich öfter zu Tode, nehmen regelmäßig Drogen. Ein Land fragt sich: Warum > Zeit 24.11.15?
  612. Islamismus - oder wie der Terror Paris verändert: Vier Menschen in der Seine-Stadt Paris berichten, was Terror aus ihnen macht – und wie es jetzt mit Frankreich weitergehen kann > Tages-Anzeiger 24.11.15.
  613. Magisches Eis für Paris: Eigentlich ist «Ice Watch» ein Statement des Künstlers Olafur Eliasson anlässlich des Pariser Klimagipfels. Durch die Attentate bekommt das Projekt eine neue Bedeutung > Tages-Anzeiger 24.11.15.
  614. Energieschulen: Drei Schulen aus dem Kanton Schwyz haben anfangs November die Auszeichnung «Energieschule» erhalten. Damit würdigt Energiestadt ihr langfristiges Engagement für einen nachhaltigen Ressourcenumgang. Die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte haben als Pilotschulen den Prozess zur Energie-Auszeichnung für Schulen initiiert, kritisch mitgeprägt und im Schulalltag verankert > Solarmedia 23.11.15.
  615. Schritt für Schritt - mit Schneeschuhen im Schwarzwald: Keine Lust auf knallvolle Pisten und vorbeiflitzende Skifahrer? Schneeschuhwanderer können den Hochschwarzwald einsam und leise erleben. Laut wird es nur, wenn der Schnee knirscht - und der Auerhahn kräht > Spiegel 23.11.15.
  616. Bis das Kraftwerk nicht mehr strahlt: Längst sollte die Atomruine von Fukushima saniert sein, doch immer noch arbeiten täglich 7.000 Menschen daran, unter schlimmen Bedingungen. Viele werden krank (Zeit 22.11.15).
  617. Worum geht es bei der Weltklimakonferenz in Paris? Das Süddeutsche Klimabüro ist eine Schnittstelle zwischen Forschung und Gesellschaft, um kompetent und in verständlicher Form Informationen zu Klimafragen bereitzustellen. Acht Fragen an das Süddeutsche Klimabüro > sonnenseite.com 21.11.15.
  618. fairunterwegs.org für nachhaltiges Reisen ausgezeichnet: Mit der internationalen Auszeichnung EcoTrophea prämiert der Deutsche ReiseVerband jährlich Initiativen im Tourismus. Siegerin ist die Non-Profit-Organisation arbeitskreis tourismus & entwicklung aus der Schweiz mit ihrem Reiseportal > www.fairunterwegs.org 21.11.15.
  619. Bald Game over für Great Barrier Reef: Das Great Barrier Reef vor der Ostküste von Australien ist in großer Gefahr, warnt der Ozeanforscher Ove Hoegh-Guldberg. Schon 2016 werde es das nächste Massen-Korallensterben geben. Wegen der Kohle > Zeit 20.11.15.
  620. Warmes Wasser lässt Algen in Arktis wachsen: Strömt warmes Wasser in die Arktis, verändert sich das Leben dort massiv. Manche zwischen Grönland und Spitzbergen lebende Arten verschwinden, andere breiten sich aus. Der Wandel reicht bis in die Tiefsee - und ist teilweise unumkehrbar > Spiegel 20.11.15.
  621. Griechenland / Island - Lehrstück über zwei gescheiterte Volkswirtschaften: Im Angesicht der Schuldenkrise -  Island konnte sich erholen, während Griechenland weiter in der Depression steckt von Mark Dittli  > Tages-Anzeiger 20.11.15.
  622. 45 Wochenstunden und bald noch mehr: Arbeitgeber in der Schweiz wollen die Höchstarbeitszeit abschaffen. Was noch liberalisiert werden soll, wer dahinter steckt > Tages-Anzeiger 20.11.15.
  623. Generation Bataclan: Der Bezirk im Osten von Paris war in den letzten Jahren zu einem beliebten Treffpunkt der Jugend geworden > Der Freitag 19.11.15.
  624. Grünes Licht in Belgien kein Freibrief für Beznau: Die Atomaufsichtsbehörde FANC hat einen höchst fahrlässigen Entscheid gefällt - sie gibt grünes Licht für das Wiederanfahren der beiden Reaktoren Doel 3 und Tihange 2 in Belgien. Greenpeace Schweiz kritisiert den Entscheid der FANC und warnt davor, daraus voreilige Rückschlüsse auf die Situation im Schweizer Uralt-AKW Beznau zu ziehen (Atominfomedia 18.11.15).
  625. Schweden führt weiterhin im Länder-Ranking: Das ESG-Länderranking von RobecoSAM bewertet 60 Länder. Dänemark rückt in die Top 5 auf , Brasilien ist grösster Verlierer unter den Schwellenmärkten  und für die ESG-Performance der Emerging Markets gilt: verpasste Chancen > Vorsorgemedia 17.11.15.
  626. Neues Kapitel in internationaler Klima-Kooperation: "Paris wird die Geschichte nicht abschließen - aber der Gipfel kann das erste Kapitel in einem neuen Buch der internationalen Klima-Kooperation schreiben", so die Einleitung des Positionspapiers des Wuppertal Instituts zum Pariser Klimagipfel > sonnenseite.com 17.11.15.
  627. Waldbrände bedrohen Orang-Utans: Erste Regenfälle in Indonesien dämmen die Waldbrände, die seit zwei Monaten das Land und Nachbarstaaten in dichten Rauch hüllen, langsam ein. Damit werden die verheerenden Folgen sichtbar: Ein Drittel aller wilden Orang-Utans sind bedroht > cleantech.ch 16.11.15.
  628. Jetzt kommen schwimmende Solaranlagen: Solaranlagen können auch auf Wasser gebaut werden - in England begann der Bau des größten schwimmenden Solarkraftwerks (green.wiwo.de 16.11.15).
  629. Medellín - kolumbianische Stadt des Schreckens hat sich gewandelt: Medellín hat ein Imageproblem - obwohl sich in den vergangenen Jahren viel geändert hat, verbinden viele den Ort nur mit Morden und Drogenkriminalität. Ein Besuch in einer der innovativsten Städte der Welt > Spiegel 16.11.15.
  630. Wer noch nicht an Wind- und Sonnenenergie glaubt, liegt falsch - von Philipp Löpfe: In Texas ist Strom aus Windkraftwerken in der Nacht gratis. In Las Vegas setzen findige Geschäftsleute auf Sonnenenergie. Fossile Brennstoffe sind out. Zeit, dass wir das auch in der Schweiz merken (watson 15.11.15).
  631. Ich bin ein Syrer: In Europa grassiert die Angst vor den Flüchtlingen. Zu fremd, nicht zu integrieren. Dabei geht ganz vergessen, dass insbesondere die BewohnerInnen Syriens aus einem Kulturkreis kommen, mit dem Europa seit Jahrhunderten eng verbunden ist. Eine Liebeserklärung > NZZ am Sonntag 15.11.15.
  632. Grossverdiener ziehen in der Schweiz davon: Spitzenverdiener versteuern in den Kantonen Zug und Schwyz doppelt so viel wie noch vor fünfzehn Jahren. Bei den Wenigverdienern hingegen stagnieren die Einkommen auch in der ganzen Schweiz > Tages-Anzeiger 14.11.15.
  633. Ende des Spuks in Beznau ist nicht in Sicht: Das AKW Beznau (Schweiz) hat Risse, Flakes oder Löcher. Woher sie stammen, weiss man nicht. Die Sicherheitsmargen werden systematisch reduziert. Dies sei bei einem so alten Reaktor sehr gefährlich, warnt eine Nuklearexpertin (WoZ 12.11.15).
  634. Die Quote der Erwerbslosen sagt mehr aus: Erstmals seit langem ist die Erwerbslosenquote in der Schweiz höher als in Deutschland - sie ist aussagekräftiger als die Arbeitslosenquote > Tages-Anzeiger 12.11.15.
  635. Erneut Europäische Solarpreise auch in die Schweiz: Am 23. November 2015 werden in Prag die Europäischen Solarpreise für herausragendes Engagement im Bereich Erneuerbare Energien vergeben. Trotz 52 Konkurrenzprojekten aus verschiedenen EU-Ländern zählen gleich drei Schweizer zu den Gewinnern > Solarmedia 11.11.15.
  636. Rekordhohe Zahl an Hinrichtungen in Saudi-Arabien: Letztmals hat Riad (Saudi-Arabien) vor zwanzig Jahren mehr Personen hingerichtet als während des laufenden Jahres. Dabei werden überproportional oft Ausländer exekutiert > NZZ 11.11.15.
  637. Schweiz exportiert Bio-Landbau: Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau hat eine Vierjahresvertrag mit dem Abu Dhabi Farmers’ Services Centre abgeschlossen. Experten aus der Schweiz werden in Abu Dhabi ein Zentrum für biologischen Landbau aufbauen > cleantech 10.11.15.
  638. Atemlos in China: Während in Peking die Heizsaison erst am nächsten Sonntag beginnt, dürfen die Menschen im Norden Chinas bereits heizen. Sie müssen zwar nicht bibbern, ringen dafür aber nach Atem > NZZ 9.11.15.
  639. Der Wassermann: Der Ingenieur Ralf Steeg träumt davon, die Spree so sauber zu bekommen, dass man mitten in Berlin darin schwimmen kann. Dafür kämpft er seit 14 Jahren. Jetzt könnte der Durchbruch kommen > Zeit 9.11.15.
  640. Obama stoppt Keystone-Pipeline: Die Teersand-Pipeline Keystone XL wird es nicht geben, bestätigte US-Präsident Barack Obama. Die Umweltbewegung in den USA feiert ihn als globalen Vorreiter im Klimaschutz. Ein Regierungswechsel könnte das Projekt allerdings wieder aufs Tapet bringen > klimaretter.info 8.11.15.
  641. Eine Nacht in einem portugiesischen Wehrturm: Hotelbett im Kloster, Frühstück im Rittersaal. Endlich merkt auch Portugal, dass es nicht nur Pauschaltouristen gibt. Könnte man denken. Doch Pousadas gibt es hier seit langem. Ein Besuch in Óbidos > NZZ 7.11.15.
  642. Durchatmen in China - lieber nicht: Globales Sorgenkind und Haupthoffnungsträger: Auch auf der Weltklimakonferenz, die ab Ende November in Paris stattfindet, spielt China zwei Rollen zugleich. Seit Anfang des Jahres hat natur die "Umweltmacht China" in einer zehnteiligen Serie vorgestellt. Ein Rück- und Überblick > natur 7.11.15.
  643. Solarstrom ist Chile's billigste Energie: Der Photovoltaik-Markt in dem südamerikanischen Land erlebt einen Aufschwung. Nun schreiben die Analysten der Deutschen Bank, dass in Chile die Solarenergie längst Wind und die fossilen Energieträger bei den Kosten hinter sich gelassen hat > pv-magazine.de 7.11.15.
  644. Die Welt braucht neues Öl: Die Wälder Indonesiens brennen, die Menschen ringen nach Luft - Bauern roden den Regenwald, um das weltweite Verlangen nach Palmöl zu stillen. Ist es wirklich unersetzlich > Zeit 6.11.15?
  645. Weltweit ist das erste Solarstrom-Prozent geschafft: Die Internationale Energieagentur IEA hat ihren „Trends Report“ zur globalen Entwicklung der Photovoltaik 2014 publiziert. Im vergangenen Jahr konnte erneut ein rekordhohes Wachstum verzeichnet werden. Ende des Jahres kam erstmals über 1% des weltweit verbrauchten Stroms von der Sonne > Solarmedia 5.11.15.
  646. Studie zu CO2-Risiken des CH-Finanzplatzes: Um den Klimawandel zu bekämpfen, muss der Ausstoss von Treibhausgasen massiv reduziert werden. Vor diesem Hintergrund können Investitionen in fossile Energien für den Finanzplatz der Schweiz Risiken bergen. Erstmals zeigt eine Studie im Auftrag des BAFU, wie hoch die Emissionen sind, die mit solchen Investitionen verbunden sind > Vorsorgemedia 5.11.15.
  647. Schweiz produziert weltweit am drittmeisten Abfall: Die Schweiz produziert am drittmeisten Siedlungsabfälle pro Kopf – wie ein Vergleich unter OECD-Ländern zeigt. Gleichzeitig übernimmt sie eine Vorreiterrolle bei der Verwertung der Abfälle ein > NZZ 2.11.15.
  648. Klimaschutz braucht starke Vorreiter: Starke Volkswirtschaften sollen beim Klimaschutz vorangehen, fordern Wissenschaftler. Wenn die USA oder die EU ihre Anstrengungen verdoppelten, dann könnte das globale Ziel, die Erwärmung auf 2 Grad zu begrenzen, noch eingehalten werden > cleantech.ch 2.11.15.
  649. Bali hat die nachhaltigste Schule der Welt: Die Green School Bali ist die nachhaltigste Bildungseinrichtung der Welt – gebaut von einer Deutschen > Wirtschaftswoche Green 1.11.15.
  650. Velogang macht Flüchtlinge mobil: Hilfe zur Selbsthilfe  - der Verein “Faradgang” macht alte Zweiräder im Raum Köln wieder fit und spendet sie Flüchtlingen > Wirtschaftswoche Green 1.11.15.
  651. BGE - lasst Arbeit Erfüllung werden: Das bedingungslose Grundeinkommen ist die erste postideologische Idee des Jahrhunderts. Die Schweiz stimmt 2016 drüber ab. Sollen wir bedingungslos sichern, was jeder unbedingt braucht > Zeit 31.10.15?
  652. Bündnis der Solarstaaten zum Pariser Klimagipfel: Zur Klimakonferenz in Paris soll die Solarenergie ein neues Bündnis bekommen. Bis zu 110 sonnenreiche Länder sollen gemeinsam als Block finanzielle und technische Unterstützung für Erneuerbare fordern  > Solarmedia 31.10.15.
  653. Vancouver - Verwandlung am Pazifik: Die Lage am Pazifik und eine grossartige Umgebung tragen entscheidend zur Beliebtheit Vancouvers bei. Doch Neubauprojekte verändern die Skyline und den Charakter der kanadischen Stadt nachhaltig > NZZ 30.10.15.
  654. In Marokko ist das Wasser für die Golfplätze da:  Das Land trocknet aus – und geht völlig gedankenlos mit seinen Ressourcen um. Zugleich investiert Marokko vorbildlich in regenerative Energien. Geht der Zukunftsplan auf > Zeit 28.10.15?
  655. Brutale Hitze am persischen Golf: Eine brisante Studie zeigt, dass gerade die Erdöl produzierenden Länder besonders stark unter der globalen Erwärmung leiden würden. Was das bedeuten kann, zeigte sich diesen Sommer > Tages-Anzeiger 27.10.15. 
  656. Europas Junge leiden am meisten unter Eurokrise: Die Zahl der armutsgefährdeten Jugendlichen in Europa steigt stetig an. Eine Stiftung warnt vor einer «verlorenen Generation» > Tages-Anzeiger 27.10.15. 
  657. Weiterbetrieb AKW Beznau auf der Kippe: Der älteste noch betriebene Atommeiler der Welt mit Standort Beznau Schweiz weist Schäden auf. Diese könnten weltweit in 80 weiteren Kraftwerken auftreten (taz 26.10.15).
  658. Der Oase geht das Wasser aus: Staudämme und Aquädukte haben Kalifornien in ein künstliches Paradies verwandelt. Nach Jahren der Dürre verschärft sich der Verteilkampf um die knappe Ressource > NZZ am Sonntag 25.10.15.
  659. Das giftige Erbe der Kirchners in Argentinien: Cristina Kirchner trotzte den Finanzmärkten – und führte Argentinien so aus der Krise. Doch langsam geht dem Land das Geld aus. Für ihren Nachfolger wird es schwer > Zeit 25.10.15.
  660. Ein nicht-normaler Wahlsieg: Es irrt, wer eine Woche nach dem Wahlsieg der SVP bei den Parlamentswahlen in der Schweiz die «Rückkehr zur Normalität» verkündet > Tages-Anzeiger 25.10.15.
  661. Indonesiens verheerende Waldbrände: Auf Borneo und Sumatra brennt es an Tausenden von Orten. Der Rauch plagt die Menschen in Südostasien. Schulen schliessen, Flüge fallen aus, die Armee plant Evakuationen per Kriegsschiff > Tages-Anzeiger 25.10.15.
  662. Jetzt ist Leibundguts Konzept marktreif: Der Ingenieur versteht nicht, warum in der Schweiz die gesetzlichen Hürden für neue, emissionsarme Technologien immer noch so gross sind – obwohl diese marktreif wären (Tages-Anzeiger 24.10.15).
  663. Energiewende trotz Rechtsrutsch nicht am Ende: FDP- und SVP-Fraktion verfügen im neu gewählten Nationalrat der Schweiz über eine knappe Mehrheit. Trotzdem kann die Energiewende gelingen - von Hanspeter Guggenbühl  > infosperber.ch 23.10.15.
  664. Lange Zeit zu hohe Ozonwerte im Tessin: In der Schweiz wurden die Werte für Feinstaub und Ozon auch 2014 überschritten. Die Qualität der Luft ist trotzdem deutlich besser geworden > Tages-Anzeiger 23.10.15.
  665. Für die ökologische Schweiz brechen düstere Zeiten an: Am vergangenen Wahlsonntag haben die grünen Kräfte in der Schweiz weit mehr als nur einige Politiker verloren > Tages-Anzeiger 23.10.15.
  666. Erster Krebskranker wegen Fukushima bestätigt: Nach der Atomkatastrophe 2011 erkrankten mehrere AKW-Arbeiter an Krebs. Die Regierung Japans stritt immer einen direkten Zusammenhang ab – bis jetzt (Tages-Anzeier 20.10.15).
  667. Oslo verbannt Autos aus der Innenstadt: Die Regierung von Oslo will ein besseres Klima schaffen - und verbannt deshalb Autos in Zukunft aus dem Zentrum. Was Fußgänger und Radfahrer freut, bereitet der Wirtschaft Sorgen > Spiegel 19.10.15.
  668. Wahl für oder wider die Energiewende in der Schweiz: Da gibt es nichts zu kriteln und deuteln - der Wahlausgang ist eine Hypothek für die Schweiz auf dem Weg zu einer Energiewende, die diesen Namen verdient. Ein solarpolitischer Kommentar am Tag nach der Wahl > Solarmedia 19.10.15.
  669. Ultraschall zeigt 925 Löcher im AKW Beznau: Auszüge aus einem vertraulichen Untersuchungsbericht zeigen, wo die Materialfehler beim AKW Beznau (Schweiz) vorliegen. Ein belgisches AKW mit ähnlichen Mängeln steht seit 2014 still (Tages-Anzeiger 17.10.15).
  670. Rychenbachtal - Erholung wie in einer Parallelwelt: Ein Aufenthalt im Rychenbachtal oberhalb von Meiringen katapultiert einen in eine andere Welt > NZZ 16.10.15.
  671. Die Spur der Unsichtbaren: Ägyptens Sicherheitsapparat hat Hunderte Menschen verschwinden lassen. Wie zermürbend die Ungewissheit über ihren Verbleib ist, hat die Familie von Esraa al-Taweel erlebt > Tages-Anzeiger 14.10.15.
  672. Die Schweizerische Volkspartei und das Nazisymbol 88:  Im Wahlkampf-Video der SVP Schweiz tanzt eine Frau mit einem sehr auffälligen «88» auf dem Shirt. «Ungewollter Zufall», sagt die SVP > infosperber 12.10.15.
  673. Extreme Verletzlichkeit der Schweiz: Der Genfer Geowissenschafter Frédéric-Paul Piguet hat akribisch die weltweite Exposition der Bevölkerung in Bezug auf die nukleare Gefährdung untersucht. Sein erschreckendes Fazit für die Schweiz: Mit dem AKW Beznau liegen wir an 3. Stelle unter 31 Ländern mit 194 Reaktoren > Atominfomedia 11.10.15.
  674. Undercover im Gemüsetunnel: Ein Ethnologiestudent lässt sich für zwei Wochen auf einem grossen Schweizer Gemüsebaubetrieb anstellen. Was er dort erlebt, klingt haarsträubend – für die Branche mit den tiefsten Löhnen der Schweiz ist es normal > Wochenzeitung 11.10.15.
  675. Kalifornier dürfen Wäsche auf Leine hängen: Wäsche vor der Tür trocknen? Viele Amerikaner finden das unfein. Der kalifornische Gouverneur Jerry Brown hat nun ein Gesetz unterzeichnet, das Wäscheleinen erlaubt - aus Umweltgründen > Spiegel 11.10.15.
  676. Der Central Park von San Francisco: Flower-Power für Fortgeschrittene - im Presidio-Nationalpark wandert man mitten in der Wildnis – und doch ganz nah an San Franciscos Zentrum > Zeit 10.10.15.
  677. Raubtierkapitalismus statt Wohlstand in Russland: Gorbatschow verhieß den Menschen in der Sowjetunion westliche Konsumfreiheiten unter staatlicher Obhut. Was sie in Russland bekamen, war der reine Raubtierkapitalismus. Putin profitiert von dieser Enttäuschung bis heute > Zeit 10.10.15.
  678. Steuerhinterziehung kostet Griechenland 20 Milliarden - jährlich: Athen lässt derzeit gegen 1,3 Millionen mutmaßliche Steuersünder ermitteln. Damit erfüllt Griechenland eine der Bedingungen für das Hilfspaket der Gläubiger > Zeit 10.10.15.
  679. Der verschenkte Rohstoffboom - von Andreas Missbach: Die Preise für Rohstoffe sinken – eine Gefahr für arme Länder > Tages-Anzeiger 10.10.15.
  680. Fukushima - Japan ging knapp am Untergang vorbei: Der Atomunfall von Fukushima hätte noch viel schlimmer ausgehen können, nur Zufälle bewahrten Japan vor dem Kollaps, sagt der damalige Premier Kan. Er erwog sogar, die Mega-Metropole Tokio zu evakuieren (Spiegel 9.10.15).
  681. Umweltfrevel für neue Palmölplantagen: Giftiger Qualm vernebelt derzeit weite Teile Südostasiens. Die Ursache des Übels: verbotene Brandrodungen in Indonesien > inforsperber.ch 7.10.15.
  682. Darum ist Schwedens Asylsystem so erfolgreich: Das Asylsystem von Schweden gilt als das liberalste in Europa. Woran liegt das? Und was macht das skandinavische Land besser als die anderen? Eine Reise in Stockholmer Vororte und die Provinz > Wochenzeitung 7.10.15.
  683. Besteuerung der Konzerne mit Folgen für die Schweiz: Die OECD hat den Schlussbericht gegen die Steuervermeidung von Konzernen vorgelegt. Der Kompromiss einflussreicher Hochsteuerländer hat auch bedeutende Folgen für den steuergünstigen Standort Schweiz > NZZ 6.10.15.
  684. Superregen El Niño wird in Kalifornien neue Probleme verursachen: Kalifornien leidet unter einer Jahrhundertdürre. Jetzt hoffen viele im US-Bundesstaat auf das berüchtigte Wetterphänomen El Niño, das dieses Jahr besonders heftige Regenfälle bringen soll. Doch die dürften wenig Gutes tun > Spiegel 6.10.15.
  685. Die Alternativ-Nobelpreise 2015 gehen nach....: Sie werden auch als Nobelpreise für Nachhaltigkeit angesehen. Sie gehen dieses Jahr nach Uganda, Italien, Kanada und an die Marshallinseln > sonnenseite.com 5.10.15.
  686. Indien verspricht sauberes Wachstum: Als letzte große Volkswirtschaft hat Indien seine Klimaschutzziele vorgelegt. Im Gegensatz zu den USA und Europa will sich die Regierung von Narendra Modi nicht zu einer absoluten Senkung der CO2-Emissionen verpflichten. Aber die Erneuerbaren werden ausgebaut > cleantech.ch 5.10.15.
  687. Europa und das Ende der Globalisierung - von Henrik Müller: Die Eurozone folgt dem deutschen Irrweg - die wirtschaftliche Erholung ist vor allem vom Export getrieben. Deshalb bleiben die Eurostaaten anfällig - trotz aller Erfolge > Spiegel 5.10.15.
  688. Seuchen und Skandale bei Produktion von Shrimps: Durch Aquakulturen hat Thailand eine Agrarrevolution ausgelöst. Doch die Produktion von Shrimps ist eingebrochen. Krankheiten und der Skandal um illegale Arbeitskräfte machen der Branche zu schaffen > NZZ 4.10.15.
  689. Jeder Kiez in Berlin birgt Schätze: Sie kennt die schönsten und geheimsten Ecken der Hauptstadt - Autorin Lucia Jay von Seldeneck verrät im Interview, wo Berlin noch überrascht > Spiegel 4.10.15.
  690. Wohnen zwischen Büschen, Bäumen und Lärchenholz: Das Baumhaus Verde 25 in Turin holt Natur zurück in die Stadt. Echte Wildnis ersetzen kann und will es aber nicht. Sieht so das Wohnen der Zukunft aus > Zeit 3.10.15?
  691. Suche nach Rohstoffen bedrohen Weltkulturerbe: Grand Canyon, Wildreservate oder das Wattenmeer - die Unesco-Weltnaturerbe gelten als besonders schützenswert. Doch Bergbau und die Suche nach Öl und Gas gefährden viele dieser Gebiete. Besonders dramatisch ist die Lage in Afrika > Spiegel 2.10.15.
  692. Äthiopiens Hauptstadt hat erstes Tram in Schwarzafrika: Die erste Tram Afrikas südlich der Sahara ist losgerollt. Die Einwohner von Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba sind begeistert. Den Bau haben chinesische Investitionen ermöglicht - auch die Fahrer sind Chinesen > Spiegel 30.9.15.
  693. Schweiz am konkurrenzfähigsten: Dank Innovation, Bildung und Finanzmarkt - zum siebten Mal in Serie ist laut einer WEF-Studie die Schweiz das wettbewerbsfähigste Land, die Position wackelt aber > Tages-Anzeiger 30.9.15.
  694. Deformierte Pflanzen rund um Fukushima: Japanische Wissenschaftler haben vermehrt deformierte Tannen in direkten Umgebung des havarierten AKW's Fukushima Daiichi gefunden. Zum ersten Mal wurde in Fukushima abnormales Wachstum von Pflanzen in relevanter Menge nachgewiesen (cleantech.ch 22.9.15).
  695. Urban Farming - jetzt mit Recycling-Wasser: Bei der Aquaponik reinigen Gemüsebeete das Wasser von und für Fischtanks. Ein solcher Anbau im Kreislauf könnte die Zukunft der Urban Farming werden > Wirtschaftswoche Green 20.9.15.
  696. Kleinstädte entschleunigen sich: Das internationale Städtenetzwerk „Cittàslow“ setzt mit Regionalwirtschaft einen Gegentrend zur Globalisierung > Wirtschaftswoche Green 18.9.15.
  697. Athen - das neue Berlin: Sie haben kein Vertrauen in die Regierung, aber in die Coolness ihrer Hauptstadt - mit wenig Geld und viel Platz machen die BewohnerInnen von Athen die Krise zu Kunst, Mode, Design und Disco > Zeit 17.9.15.
  698. Plötzlich Bio-Bauer in Kuba: Stromausfälle, kaum Treibstoff, kein Dünger - aus der Not heraus erfanden die Bauern auf Kuba ökologische Anbaumethoden. Eine Riesenchance, die wenige von ihnen erkennen > Zeit 17.9.15.
  699. Abwassersystem liefert Gas, Wärme und Dünger: Von der Unterdrucktoilette zur Biogasanlage ist es in Da Nang in Zentral-Vietnam künftig ein kurzer Weg. Das spart Wasser und hilft Hotels und Landwirtschaft > Wirtschaftswoche Green 16.9.15.
  700. Wüstenwunder - die Sahelzone ergrünt: Jahrzehntelang litten die Länder der Sahelzone im Norden Afrikas unter extremen Dürren. Jetzt zeigen Analysen: Fast überall ergrünt die Region > Spiegel 16.9.15.
  701. Trotz viel Kohle - Indiens Solarindustrie startet durch: Ausstieg aus der Kohle? In Indien unvorstellbar. Ein Drittel der Menschen hat keinen Strom. Doch die Energiepolitik der neuen Regierung lässt aufhorchen > der Freitag 16.9.15.
  702. Boko Haram - das Leben nach der Hölle: Die Terrorgruppe Boko Haram hält in Nigeria Tausende Frauen und Mädchen gefangen. Einige, denen die Flucht gelang, erzählen ihre Geschichte > Zeit Magazin 15.9.15.
  703. Der Kontakt zur Natur ist verloren gegangen: Gustavo Portela stemmt sich gegen die Agrarindustrie - er züchtet in Argentinien Bio-Saatgut und beliefert Bauern übers Internet > infosperber.ch 15.9.15.
  704. New York setzt auf dezentrale Energieversorgung: Die Finanzhauptstadt der USA, New York,  will den neuen Standard der Energieversorgung setzen. Sie fordert ihre Versorgungsunternehmen auf, die Infrastruktur auf erneuerbare und dezentral produzierte Energien umzustellen. Grundlage ist ein neues, intelligentes Netz > cleantech.ch 15.9.15.
  705. Was Schweizer Strom wirklich kostet: Eine neue Studie im Auftrag der Schweizerischen Energie-Stiftung SES räumt mit der Vorstellung des vermeintlich billigen Atomstroms auf. Im Gegensatz zu den erneuerbaren Energien sind die Zusatzkosten der Atomenergie auf der Steuerrechnung versteckt. Werden alle Kosten berücksichtigt, ist Strom aus erneuerbaren Quellen heute schon günstiger > Solarmedia 14.9.15.
  706. Waldrodung soll erleichtert werden: Seit 1902 gilt in der Schweiz ein strenges Rodungsverbot. Diesen Mittwoch könnte der Nationalrat die über hundertjährigen Waldschutznormen kippen > Tages-Anzeiger 14.9.15.
  707. Altersrenten bleiben sicher - von Rudolf Strahm: Für die Sicherung der Altersvorsorge in der Schweiz stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung. Bei der Umsetzung ist ein wenig Vernunft gefragt > Tages-Anzeiger 14.9.15.
  708. Tricksen wir das Schicksal aus - von Jonas Lüscher:  Wir haben die Mittel, den Sozialstaat Schweiz zu erhalten – allen Untergangspropheten zum Trotz > Tages-Anzeiger 14.9.15. 
  709. Beznau-Bericht fast völlig eingeschwärzt: Die AKW-Aufsicht der Schweiz verweigert auf Wunsch der Betreiberin Axpo Einsicht in Dokumente über Mängel des Reaktorbehälters (Sonntagszeitung 13.9.15).
  710. Im Rausch der Zerstörung: Tief im Amazonaswald Brasiliens wird illegal nach Gold gesucht. Eine Drecksarbeit für die Schürfer, ein Todesurteil für die Umwelt. Wer profitiert von diesem Geschäft > Zeit 13.9.15?
  711. Der einfachste Kühlraum der Welt: Die Ausfuhr von Gemüse in den EU-Raum ist ein wichtiger Wirtschaftszweig Kenyas. Am Erfolg können viele teilhaben, weil selbst Kleinbauernhöfe in kontrollierte Kühlketten eingegliedert werden > NZZ 13.9.15.
  712. Wasser wie Seide - Landschaft wie gemalt: Die Kulturwissenschaftlerin Jessica Lee erkundet Berlin-Brandenburg vom Wasser aus – und berichtet darüber im Netz > Zeit 13.9.15.
  713. Der Baum der Bildung - in China und anderswo: Im Wettbewerb der Bildungssysteme steht China recht gut da. Die Schüler zeigen Fleiss, Effizienz und Disziplin. Schwachpunkte sind kritisches Denken sowie der kreative Umgang mit dem Gelernten > NZZ 12.9.15.
  714. Cannabis wird die Welt friedlicher machen: In vier Jahren sei Cannabis in Deutschland legal, sagt Jugendrichter Andreas Müller. Das werde Leben und Familien retten. Es brauche deutsche Hanfplantagen in staatlicher Hand > Zeit 11.9.15.
  715. Niemand soll wegen seiner Meinung inhaftiert werden: Seit 2012 ist der Blogger Raif Badawi in Saudi-Arabien in Haft. Seine Frau Ensaf Haidar kämpft für seine Freiheit – und erfüllt ihm einen Wunsch: eine eigene Stiftung > Zeit 11.9.15.
  716. Super-Solar-Sommer klingt aus: Neuer Solarstromrekord in den Sommermonaten / Sonne hat Deutschland vom 1. Juni bis 31. August mit rund 500 Kilowattstunden Energie pro Quadratmeter versorgt - 6 Prozent mehr als im langjährigen Mittel / Mit entschiedenem Solarenergie-Ausbau Klimaschäden begrenzen - und auch in der Schweiz war sie Solarausbeute riesig > Solarmedia 11.9.15.  
  717. Reich werden lieber ohne Regenwald: Brasilien tut viel für Waldschutz, trotzdem steigt die Abholzung. In Itaituba am Amazonas kann man erleben, warum: Die Wirtschaft boomt, weil Bäume fallen > Zeit 9.9.15.
  718. AKW Fessenheim wird erst 2018 stillgelegt: Eigentlich sollte das umstrittene Atomkraftwerk Fessenheim (Frankreich)  im kommenden Jahr abgeschaltet werden. Doch nun hat die Umweltministerin den Termin verschoben. Ihre deutsche Amtskollegin reagierte enttäuscht (Spiegel 9.9.15).
  719. Zutritt nur für Abonnenten - Charles Lewinsky zur Asyldebatte: Wir in der Schweiz sitzen auf unseren Logenplätzen und erwarten, dass das Stück so abläuft, wie es im Programmheft steht. Dass auf der Weltbühne längst ein ganz anderes Stück gespielt wird, merken wir nicht > Tages-Anzeiger 9.9.15.
  720. Viele Industriestaaten verfehlen Ziele der Nachhaltigkeit: Viele OECD-Staaten sind noch weit davon entfernt die globalen Politikziele zu erreichen, wie sie die Staats- und Regierungschefs auf dem UN-Sondergipfel in diesem Monat beschließen werden. Und bei vielen Indikatoren besteht die Gefahr diese Ziele komplett zu verfehlen. Die größten Defizite weisen die Industriestaaten dabei in ihrem wenig nachhaltigen Produktions- und Konsumverhalten auf. Außerdem verschärfen ihre Wirtschaftssysteme vielfach den Trend zur sozialen Ungleichheit > umweltdialog.de 9.9.15.
  721. Das ist die neue UN-Charta zur Nachhaltigkeit: Am 2. August 2015 legten Delegierte aus 193 Ländern in New York nach einwöchiger Beratungen die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung bis 2030 fest, die bei einem Gipfel im September in New York von den Staats- und Regierungschefs aus aller Welt verabschiedet werden sollen. Die UN-Agenda (Sustainable Development Goals) enthält einen rund 30-seitigen Aktionsplan mit dem Titel "Unsere Welt verändern – Programm für nachhaltige Entwicklung bis 2030" > Lexikon der Nachhaltigkeit 9.9.15.
  722. Beitrag der Kantone an Energie- und Klimapolitik: Die Kantone der Schweiz leisten mit Förderprogrammen einen Beitrag zur Erhöhung der Energieeffizienz und damit zur Erreichung der Energie- und CO2-Ziele des Bundes. Dies zeigt die Studie zu Wirkungen der Förderprogramme 2014 (B'amt für Energie 8.9.15).
  723. Schweiz gehört zu den fünf nachhaltigsten Staaten der Welt: Die Deutschen sehen sich als Vorbild im Umweltschutz. Ein internationaler Vergleich entlarvt das als Mythos. Dennoch gibt es kaum Länder, die nachhaltiger wirtschaften, ausser die skandinavischen und die Schweiz > Zeit 8.9.15.
  724. Die Hippies im Valle Onsernone (Tessin): Zuerst kamen die Dichter und Denker ins Onsernone. Ihnen folgten die Hippies und die 68er, später Glückssucher unterschiedlichster Art. Viele von ihnen sind noch heute da > Tages-Anzeiger 8.9.15.
  725. Deutsche wollen noch mehr Erneuerbare: Die Energiewende findet in der Bevölkerung Deutschlands weiterhin sehr hohe Zustimmung. Laut einer repräsentativen Umfrage halten 93 Prozent der Befragten den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien für wichtig bis außerordentlich wichtig > Solarmedia 8.9.15.
  726. Dubai's Solar-Palmen laden Handys: Die Stadt Dubai plant die Einrichtung von mehr als 100 solarbetriebenen „intelligenten“ Palmen, die jedermann den Zugang zu Wi-Fi erlauben und an denen kostenlos Mobiltelefone aufgeladen werden können (cleantech.ch 7.9.15).
  727. Das alte Leben vergessen und in der Schweiz neu anfangen: Immer mehr minderjährige Flüchtlinge reisen allein in die Schweiz ein - 2014 waren es 800, doppelt so viele wie im Vorjahr. Weshalb riskieren diese Kinder und Jugendlichen aus Eritrea, Afghanistan, Somalia oder Syrien diese gefährliche Flucht? Drei Schicksale > WoZ 7.9.15. 
  728. Pensionskassengelder befeuern den Klimawandel: Milliarden von Franken aus verschiedenen Schweizer Pensionskassen fliessen in Öl-, Gas- und Kohleunternehmen, die am Klimawandel besondere Schuld tragen. Bei der Pensionskasse des Bundes wird über einen Ausstieg diskutiert, im rot-grünen Zürich will man nichts davon wissen > WoZ 7.9.15.
  729. Soziale Ungleichheit lähmt Deutschland: Wie gut gelingt es Staaten, eine nachhaltige Wirtschaftspolitik mit sozialer Gerechtigkeit zu vereinen? Deutschland landet in einer Studie des Weltwirtschaftsforums nur im Mittelfeld. Vor allem das Steuersystem schneidet schlecht ab > Spiegel 7.9.15.
  730. Umstrittenes Ökosiegel für Palmöl: Die Regierung plant ein Freihandelsabkommen mit Indonesien und Malaysia. Streitpunkt ist das Palmöl. Kritiker sagen, die Schweiz fördere die Regenwaldrodung  > Tages-Anzeiger 5.9.15.
  731. Eine Stadt probt die grüne Revolution: Von der Fischfarm über autofreie Sonntage bis zur Bauernhof-Krippe: Bristol hat sich augenfällig dem ökologischen Fortschritt verschrieben > Tages-Anzeiger 4.9.15.
  732. AKW Flamanville weiter verzögert und teurer: Der Reaktor in Flamanville soll nun erst Ende 2018 in Betrieb genommen werden. Die Kosten werden mittlerweile auf 10,5 Milliarden Euro geschätzt > taz 4.9.15.
  733. Kurios - Atomfonds mit 11 Prozent Rendite: Nach einem guten Jahr sind in der Schweiz die Fonds für die Entsorgung und die Stilllegung der radioaktiven Abfälle besser gefüllt als erwartet. Grund dafür sind unter anderem Anlagerenditen (Tages-Anzeiger 3.9.15).
  734. Autos müssen draussen bleiben in Paris: Paris macht sich Luft - weil der Stadt Lärm und Autoabgase stinken, verhängt sie bald ein radikales Fahrverbot > Spiegel 3.9.15.
  735. Klasse - Deutschland im Helferrausch: Was für Bilder aus München - Flüchtlinge werden mit Transparenten empfangen, diese reagieren mit Sprechchören «Danke Deutschland» – und die Polizei kanns kaum fassen > Tages-Anzeiger 2.9.15.
  736. Kapverden - üppiges Grün, Strand und Musik: Traumhafte Sandstrände und reizvolle Berglandschaften, Zypressenwälder, Hafenstädtchen, entspannte Atmosphäre auf Kapverden. Tauchen Sie ein in das Inselparadies südlich der Kanaren > Zeit 31.8.15!
  737. Erfolg in der Entwicklungszusammenarbeit kommt nicht über Nacht: Deza-Chef Manuel Sager wehrt sich gegen die Kritik, seine Arbeit in der Dritten Welt sei nutzlos. Und hofft, dass der Armutsbekämpfung keine Mittel entzogen werden > Tages-Anzeiger 31.8.15.
  738. Es gibt auch die Wirtschaft, die dranbleibt: Unter dem Namen «Schweizer Wirtschaft für die Energiestrategie 2050» setzen sich namhafte Wirtschaftsverbände und Unternehmen für die Energiestrategie des Bundesrates ein. Mit einer nationalen Kampagne unter dem Motto «Dranbleiben» will die Wirtschaftsallianz aufzeigen, dass die Energiestrategie voll im Gange ist und für die Schweizer Wirtschaft eine Chance bedeutet > Solarmedia 31.8.15.
  739. Weitere rund 1300 Einträge zu Themen der Nachhaltigkeit in Städten und Ländern siehe >>> hier!  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen