Montag, 28. April 2014

Sustainanbility Survey Woche 17

17 Artikel-Hinweise zum Thema  Nachhaltigkeit in dieser Kalenderwoche. Seit Start von Nachhaltigkeitsmedia im Herbst 2012 wurden rund 2000 Artikel verlinkt und auch nach Spezialthemen mehrfach abgelegt - siehe Menü oben.
  1. Europas Müll-Abfuhr braucht U-Boote: Plastiktüten, Tampons, Telefonhörer – erstmals haben Forscher in Europas Meeren systematisch nach Müll gesucht. Das Ergebnis: Sauberen Meeresboden gibt es nicht mehr > Zeit 2.5.14.
  2. Mindestlohn-Initiative - nichts als Angstmacherei: Muss die kleine Beiz im Tessin schliessen, wenn die Mindestlohninitiative angenommen wird? Lohnt sich dann eine Lehre noch? Und was ist mit der Landwirtschaft? Spitzengewerkschafterin Vania Alleva kontert Argumente der Bürgerlichen > Wochenzeitung 2.5.14.
  3. Radioaktive Abluftfahne in Mühleberg: Am 18. Mai stimmen die BernerInnen darüber ab, ob das AKW Mühleberg bald abgeschaltet wird. Sie wissen bis heute nicht, wie viel radioaktive Stoffe das AKW in die Luft ablässt. Die zuständige Behörde rückt die Daten nicht heraus, obwohl der Öffentlichkeitsbeauftragte darauf drängt (Wochenzeitung 1.5.14).
  4. Jeder Fünfte Schweizer leidet an zu viel Lärm: Hupende Autos, vorbeifahrende Züge und Flugzeuge beim Start: In der Schweiz sind vor allem die Städter einer zu hohen Lärmbelastung ausgesetzt. Doch punkto Strassenlärm bestehen viele Irrtümer > Tages-Anzeiger 1.5.14.
  5. Frisches Gemüse aus dem Londoner Untergrund: Urban Gardening ist überall möglich. Zwei Briten haben einen alten Luftschutzbunker in der britischen Hauptstadt in ein riesiges Gemüsebeet verwandelt. Diesen Sommer fahren sie die erste Ernte ein > Tages-Anzeiger 1.5.14.
  6. Bio-Treibstoff steigert Ozon-Belastung: Smog raubt den Bewohnern von Megacitys regelmäßig den Atem. Nun zeigt sich: In der größten brasilianischen Stadt São Paulo erhöht sich der Ozongehalt, wenn Autofahrer mehr Biosprit tanken > Spiegel 30.4.14.
  7. Bayer hat Angst vor Erin B: Die Aktivistin Erin Brockovich fordert vom deutschen Chemie-Multi Bayer den Stopp eines umstrittenen Sterilisierungsprodukts. Zwei Mitstreiterinnen kamen eigens aus Miami zur Hauptversammlung des Konzerns nach Köln. Journalisten wurde der Eintritt zunächst verwehrt > Spiegel 30.4.14.
  8. Weltbank-Plan will Armut bis 2030 beenden: Mehr als eine Milliarde Menschen lebt von weniger als einem Euro pro Tag. Die Weltbank sagt der extremen Armut den Kampf an > Wirtschaftswoche Green 30.4.14.
  9. Gestalter der Zukunft oder Nervensägen? Die gesellschaftliche Wahrnehmung von Nachhaltigkeit ist eng verknüpf mit einem ganzen Strauß an Krisen. Ob Klima-, Wirtschafts- oder Finanzkrise, sie alle haben Firmen in den Fokus der Verantwortung gerückt > Wirtschaftswoche Green 30.4.14.
  10. Solarkocher statt Kohleöfen: Wärme gewinnen aus Tonerde, Reisspelzen und Asche? Das geht. Regula Ochsner entwickelt Solarkocher und arbeitet mit Biologen auf Madagaskar an nachhaltigen Brennstoffen - vor allem um den madagassischen Regenwald zu retten, der unnachgiebig für Feuerholz gerodet wird (Natur 29.4.14).
  11. Umstrittene Öl-Pipeline vereint Erzfeinde: Das Projekt der Ölpipeline Keystone XL hat sogar Erzfeinde, nämlich Cowboys und Indianer, vereint – wenigstens vorläufig, denn ein Entscheid über den Bau ist auf unbestimmte Zeit verschoben worden > NZZ 29.4.14.
  12. Ferienhaus-Portale im Vergleich: Die Finca auf Mallorca, das Landhaus in Umbrien, ein Apartment in Istanbul - das Angebot von Online-Ferienhausspezialisten ist riesig. Doch wie komfortabel ist die Suche auf den Webseiten? Experten vergleichen elf Anbieter > Spiegel 29.4.14.
  13. Solcher Fast Food darf nicht sein: Vielleicht sollte man langsam Ernst machen mit dem Abnehmen. Aber worauf verzichten? Fast Food würde sich anbieten - insbesondere wenn man weiß, was das RTL-"Team Wallraff" in Filialen von Burger King erlebt hat > Spiegel 29.4.14.
  14. Metropolen sacken ab wegen Erdgas- und Wasserförderung: Shanghai, New Orleans, Athen - viele Metropolen versinken langsam im Erdboden, manche kippen regelrecht ins Meer. Auch Mitteleuropa ist betroffen. Und schuld ist oft der Mensch > Spiegel 28.4.14.
  15. Hohe Saläre wachsen doppelt so stark: Die Lohnschere hat sich in der Schweiz noch weiter geöffnet. Die niedrigsten Einkommen mussten sogar ein Minus in Kauf nehmen > Tages-Anzeiger 28.4.14.
  16. Gentech McDonald's Hamburger: McDonald's ist gentechnikfreies Futter zu teuer, deshalb erlaubt der Fast-Food-Konzern den Einsatz in der Hähnchenmast. Scharfe Kritik kommt von Greenpeace > Spiegel 28.4.14.
  17. Auf Aufklärungsmission gegen Bankenmacht: Die Universität Zürich verleiht der Bankenökonomin Anat Admati einen Ehrendoktortitel. Das ist auch ein Wink an die Politik: Die Ökonomin fordert, dass sich die Banken mit mehr Eigenkapital absichern > Tages-Anzeiger 28.4.14.

    ^^^ Nach oben

Kommentare: