Montag, 29. Dezember 2014

Sustainability Survey Woche 52

19 Artikel-Hinweise zum Thema Nachhaltigkeit in dieser Kalenderwoche. Seit Start von Nachhaltigkeitsmedia im Herbst 2012 wurden rund 2500 Artikel verlinkt und nach Spezialthemen teils mehrfach abgelegt - siehe Menü oben.
  1. Velo ist das zivilisierteste Fortbewegungsmittel: Über das Treten mit dem Drahtesel hat sich schon mancher schlauer Kopf denselbigen zerbrochen - und seine Ansichten mitgeteilt. Wer ein glücklicher Radler werden will, dem hilft vielleicht eine Zitat-Sammlung auf die Sprünge. Und wer schon Radl-Liebhaber ist, der wappnet sich mit Sprüchen > natur.de 4.1.15.
  2. Wie stark schädigen Obst und Gemüse die Umwelt? Obst und Gemüse. Im Vergleich zu tierischen Produkten verursacht der Anbau von Obst und Gemüse weitaus weniger Treibhausgase. Allerdings kann sich auch ihre Treibhausgasbilanz durch die Produktion und den Transport drastisch verschlechtern. Produkte aus Gewächshäusern und Flugware sind echte Klimakiller > Wirtschaftswoche Green 4.1.15.
  3. Goldene Regeln für den Goldkauf: Wer in Gold anlegt, der wettet auf kommende Krisen. Denn die lassen den Wert des Metalls meist steigen. Gegen diese Art der Spekulation ist im Prinzip nichts zu sagen - sofern man als Anleger ein paar Regeln beachtet (Spiegel 3.1.15).  
  4. Was wurde aus dem Waldsterben? 1981 schien das Schicksal des Waldes besiegelt. Die Angst vor dem Tod der Bäume trieb Zehntausende auf die Straße - und ebnete den Grünen den Weg in die Parlamente. Doch das Waldsterben fiel aus > Spiegel 3.1.15.
  5. Nur auf dem Papier grüner: Die Verbrauchsangaben von Schweizer Neuwagen sind unrealistisch, die Diskrepanz zwischen Test- und Realwerten wächst > Tages-Anzeiger 3.1.15.
  6. Starbucks und die Steuer-Clique: Was schert mich die öffentliche Debatte? Die großen Konzerne drücken ihre Steuerlast, wo es nur geht. Kritik daran wird ignoriert. Vielleicht ändert sich das 2015 > Zeit 3.1.15.
  7. Urban Mining - der verkannte Ressourcenschatz: Jede Menge Metalle und Beton - Abrissgebäude sind wahre Rohstoffminen. Wir müssen sie endlich besser erschliessen > Wirtschaftswoche Green 2.1.15   
  8. Erfolg hat, wer sich beherrschen kann: Über den Erfolg im Leben entscheiden nicht so sehr Intelligenz oder Durchsetzungsvermögen, behaupten Forscher. Wichtiger seien zwei ganz und gar unterschätzte, meist unbemerkte Eigenschaften: Geduld und Disziplin > Zeit 2.1.15.
  9. Klima-Petition 2015 - eine Unterschrift zum Jahresbeginn!  Die Schweiz als eines der reichsten Länder tut viel zu wenig gegen die Folgen des Klimawandels, von denen die Ärmsten in den Entwicklungsländern am stärksten betroffen sind. Es ist höchste Zeit, dass die Schweiz diese Länder dabei unterstützt, sich klimaverträglich zu entwickeln und selbst mit gutem Beispiel vorangeht. Das fordern 60 Schweizer Organisationen von Bundesrat und Parlament. Danke, dass auch du/Sie mit der Unterschrift ein Zeichen setzt/setzen: http://goo.gl/gDdk6u.
  10. Blumen statt Knallkörper: Das Korallröschen explodiert, die Goldrute rieselt vom nachtschwarzen Himmel. Die Künstlerin Sarah Illenberger sorgt für das schönste Feuerwerk zu Silvester > Zeit-Magazin 31.12.14.
  11. Fukushima-Strahlung im Meer harmlos: Nach der Atomkatastrophe von Fukushima war die Angst vor Radioaktivität im Pazifik groß. Jetzt haben Forscher erstmals systematisch untersucht, wie sich die Strahlung im Ozean verbreitet hat - und geben Entwarnung (Spiegel 30.12.14).
  12. Berliner Luft: Im Görlitzer Park treffen Touristenströme, afrikanische Dealer und Kreuzberger Hundehalter aufeinander. Und nähren den Mythos, der die halbe Stadt am Leben hält > Zeit 30.12.14.
  13. Reich und Reich vermehrt sich gern: Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst, das scheint seit der Veröffentlichung von Thomas Pikettys Bestseller klar zu sein. Doch die Politik tut nichts dagegen > Zeit 30.12.14.
  14. Auf die Berge dank Solarstrom: Stunde um Stunde bringt die Hüttenkopfbahn in diesen Tagen auf der Nordseite des Bergs oberhalb des österreichischen Schruns stündlich bis zu 2400 Brettlfans von gut 1600 auf etwas über 2000 Meter Höhe. Die Hüttenkopfbahn ist die erste im Alpenraum, die große Teile ihres Energiebedarfs mithilfe von Sonnenstrom deckt (Wirtschaftswoche Green 30.12.14).
  15. Bis zum Hals im Sumpf: Der weltweit grösste Schlammvulkan faucht und sprudelt seit acht Jahren. «Lusi» hat dreizehn Dörfer verschlungen und ist zum Sinnbild des Polit-Sumpfs in Indonesien geworden. Anwohner halten Dämme besetzt und rufen nach Kompensation > NZZ 30.12.14.
  16. Oase der Reinlichkeit als Ziel: Mit seiner Start-up-Firma will Joël Tembo Vwira im Ostkongo für mehr Sauberkeit sorgen. Für die Pläne erhält er vor allem Zuspruch aus dem Ausland > Tages-Anzeiger 29.12.14.
  17. Alternatiba plant alternative Tour de France: Start soll der 5. Juni 2015 sein - im baskischen Bayonne wollen Aktivisten des Netzwerks Alternatiba zu einer alternativen "Tour de France" nach Paris zum Weltklimagipfel aufbrechen. Die Radtour soll "eine massive Kampagne für das Klima" werden, mit der eine "Bürgerbewegung rund um die COP 21" entstehen soll, heißt es im Aufruf zur Tour. Nach 5.000 Kilometern soll Paris am 26. 9. 2015 erreicht werden. Die Klimakonferenz COP 21 beginnt am 30. 11. in Frankreichs Hauptstadt > klimaretter.info 29.12.14.
  18. Wo Frauen nichts wert sind: Es passiert jeden Tag und überall - vor aller Augen, doch in seinen Ausmaßen noch kaum bemerkt, ist ein Vernichtungsfeldzug gegen Frauen im Gang: der Femizid. Weltweit. Vergewaltigungen und Morde an jungen Frauen und Mädchen in Indien machen Schlagzeilen > sonnenseite.com 29.12.14.
  19. Ökoenergie in Deutschland erstmals wichtigste Stromquelle: Die Energiewende kommt voran - Sonne, Wind, Wasser und Biogas stellen im deutschen Strommix erstmals den größten Posten. Auf Platz zwei kommt die Braunkohle, der Anteil von Atomkraft und Steinkohle sinkt > Spiegel 29.12.14.

    ^^^ Nach oben

1 Kommentar:

  1. Did you know you can shorten your long links with Shortest and get cash from every visit to your shortened urls.

    AntwortenLöschen